Wochenende.

Das erste freie seit Arbeitsbeginn. Der Herr ist zum grillen von der Arbeit  – 18 Uhr fings an, jetzt ist gleich elf – kein Mann, nirgends. 2 Stunden wollte er höchstens bleiben – muß wohl doch netter sein als gedacht…

Hab allein für mich mein Wochenende eingeläutet: Als ich um 18 Uhr daheim war, hatte es noch 30 Grad. Hab mich nach hinten in den Garten gesetzt, später die frisch gekauften (Personalkauf *ggg*) Teelichthalter geholt und aufgehängt, noch später angemacht und ganz zum Schluß noch ein Feuer entzündet, als lesen unmöglich wurde, weil’s zu dunkel war. Und es war immernoch warm genug, um auch ohne Feuer dazusitzen. Kein Windhauch, ein Duft nach Geißblatt in der Luft – schön!!!

Zwischendurch hab ich im Raupenfinder gesucht, ob ich die etwa 2 Dutzend hellblauen Tiere finde, die grad meinem Felberich zu Leibe rücken. Habe festgestellt, daß es keine Raupen SIND *g* – haben zu viele Beine. Wahrscheinlich irgendeine Wespe, ein Käfer- sowas eben. Na, auch gut, der Felberich hat so einen Wanderdrang, den können sie gern etwas im Zaum halten.

Wenn sie morgen noch da sind, reiche ich ein Bild nach.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s