Der Jet ist just gelandet….

…. und es herrscht wieder Stille im Haus.

Die Nachbarn nehmen die Stöpsel aus den Ohren, und es kann sich nur noch um Minuten handeln, bis die Kater, langsam und mißtrauisch in alle Richtungen äugend und dicht an den Boden gedrückt, wieder ins Wohnzimmer schleichen….

Nein, GANZ so schlimm ist es nicht. Aber doch fast. Und somit wäre schon eigentlich klar, über WAS ich hier den „Testbericht“ schreibe. Oder? Doch nicht? Dann weiß ich schon, Du hast KEINEN Dyson *g*

Wir haben den Kerl nun seit einigen Wochen, und, um’s vorab zu sagen: ich bin froh, daß wir ihn haben, denn:

  1. Er saugt wirklich richtig gut, und die Katzenhaare sind deutlich weniger geworden
  2. ES macht Spaß, in dem durchsichtigen Auffangbehälter anzugucken, was und wie viel(!) sich da drin ansammelt
  3. Und der Behälter ist leicht zu leeren.
  4. Nach dem saugen herrscht kein typischer Ich-hab-grad-gesaugt-Muffelgeruch mehr vor
  5. Ich spare mir die Odysee von Laden zu Laden, um irgendwo vielleicht doch noch endlich mal die zu meinem Staubsauger passenden Beutel zu finden
  6. Ich ärgere mir keinen Klops mehr ans Bein, wenn ich sehe, was die Dinger dann kosten, und daß es die wenigstens etwas preiswerteren normalen PAPIERbeutel nicht mehr gibt
  7. Ich muß die schweineteuren Mikrofaserbeutel (deren den Preis rechtfertigende Vorteile ich noch nicht erkannt habe) dann nicht, weil ich so Punkt 5 und 6 umgehen kann, per Hand ausräumen, mich dabei von oben bis unten einstauben und dazu noch furchtbar ekeln
  8. Ich komme mit der Hartbodendüse in jeden kleinen Winkel, weil dieses tolle Gelenk in wirklich A-L-L-E Richtungen drehbar und die Düse sehr schmal ist.

Womit wir aber auch schon bei den Nachteilen wären, die es leider auch nicht so knapp gibt:

  1. Dieses tolle Gelenk sorgt nämlich auch dafür, daß ich keine Chance habe, eben mal auch die Fußmatte mitzusaugen, die auf dem Hartboden liegt – denn die Hartbodendüse kippelt dann erbarmungslos vor und zurück – aber saugen tut sie nicht.
  2. Der Dyson ist LAUT!!
  3. Bei uns ist saugen nötig, wenn gesaugt wird. Das heißt auch: da liegen dann Blätter, Steinchen, Holzstückchen undundund. Der Dyson saugt STAUB. Um Blätter, Holzstückchen etc zu entfernen, muß ich schon einen gewissen Aufwand treiben. Manchmal reicht es, die Düse im richtigen Winkel an das zu entfernende größere Teilchen zu führen. Oft aber muß die Düse extra abgenommen werden. Das nervt, denn von meinen alten Staubsaugern bin ich gewöhnt, daß Blätter, Steinchen etc einbfach -schlurps- im Schlund verschwinden.
  4. Habe ich erwähnt, daß der Dyson ganz schön laut ist?
  5. Und er ist LAUT!!!!
  6. Daß man auch noch jedesmal die Düse wechseln muß, wenn man dann einen Teppich/ das Sofa etc saugen will – ok, das ist lästig, aber da wir nur den einen großen Teppich haben, auf dem dann auch- praktisch, praktisch- gleich das Sofa steht, will ich mich da man nicht beklagen, denn – und nun startet die Endlosschleife: er saugt wirklich richtig gut, und die Katzenhaare sind deutlich weniger geworden.

15 Kommentare zu “Der Jet ist just gelandet….

  1. recyclemouse sagt:

    Wie heißen diese Menschen, die sich nur um Geräusche kümmern, damit die Produkte bei den Menschen ein angenehmes Gefühl erzeugen (auch wenn sie in Wirklichkeit gar nicht so toll sind…).
    Man gugge:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychoakustik
    Letztes Jahr hatte ich übergangsweise einen so genannten Baustaubsauger hier, mein eigener Staubsauger hatte nach dem Kauf von neuen Beuteln seinen Geist aufgegeben. So ein Zufall…
    Dieser Baustaubsauger war unsäglich laut, der Einsatz musste nach dem Saugen ausgeklopft werden. omg.
    Ich stand in einer Staubwolke.
    Wenn ich damals noch überlegt habe, mir einen solchen Staubsauger zuzulegen (hatte ich nicht sogar einen thread über das für und wider von Beutelstaubsaugern und Beutellosen gestartet?), mit dem Baustaubsauger war meine Entscheidung gefallen.
    Und was soll ich sagen, der Neue ist mir zu leise.
    Handelt sich um einen Miele Tango Plus.
    Wenigstens passen die für den alten Miele gekauften Beutel in den neuen Miele…
    Witzigerweise verbinde ich die „Leisigkeit“ mit einer geringeren Leistung. Auch wenn mir völlig klar ist, dass das eigentlich nicht sein kann.

    • RalfH sagt:

      „Wie heißen diese Menschen, die sich nur um Geräusche kümmern, damit die Produkte bei den Menschen ein angenehmes Gefühl erzeugen“?

      Komponisten?

  2. Dyson und kein Ende: meine Mutter macht eben einen Krankenbesuch bei mir und seit sie den Dyson in den Fingern hat bin ich abgeschrieben. Ich glaube, am Liebsten würde sie ihn heiraten *gg
    Grüße 🙂

    • fjonka sagt:

      Heiraten???? Aber der ist doch so LAUT!!!! *gg* Also, ICH würde nur einen LEISEN heiraten, und ein bißchen das weibliche Gemüt ansprechender designt müsste er auch sein.
      Dann allerdings…. nützlich isser ja, und leicht durchschaubar auch….. na, aber ich will ja eh eher niemals nicht heiraten….;-)

  3. Also: viel lauter als mein alter isser nicht, aber viel besser!! 🙂 LG

    • fjonka sagt:

      Ergänzend sei gesagt: das mit den Steinchen und Blättern hab ich inzwischen raus, aber es ist nicht so einfach wie mit anderer Düse. Und andere Dyson-BesitzerInnen versichern mir glaubhaft, es gebe auch Düsen, die auf Teppich UND Hartboden funktionierten. Aber naja, soooo schlimm ists nicht… Auch wie ich die Fußmatte trotz Hartbodendüse sauber kriege, hab ich inzwischen raus. Nur Hochfloriges geht GARnicht.

      • Also mit Meinem (D29 Allergy) geht das alles, sogar die langhaarigen Felle, und meine Düse lässt sich per Fußdruck umstellen. Nur das komplett Staubfreie ausleeren hab ich noch nicht so richtig raus.

  4. Moin Moen!
    Wir müssen mal telefonieren, dann hör ich mir das an. Ich schleiche nämlich schon ne Weile um den Dyson rum, mein Sauger saugt mir nicht mehr gut genug. Ich muss einmal die Woche das Schaffell im Bett absaugen, weil sonst die Hausstauballergie zu doll wird und ohne Schaf schlaf ich nicht mehr. Hab schon probiert das Vieh mangels Teppichstange umgedreht auf ein feuchtes Leintuch zu legen und mit dem Teppichklopfer zu bearbeiten, aber das ist erstmal laut!! Vielleicht ist der Dyson da ja doch kein schlechtes Weihnachtsgeschenk von mir an mich. Meine Vermieter meinen ja immer, man höre so wenig von mir *gg

  5. PurpurBête sagt:

    Eine Frage: Ist der eigentlich laut??

    scnr …

  6. Bibo59 sagt:

    Ich habe auch einen und meiner ist auch laut.
    Meiner kann auch mit der Teppichdüse auf den Hartboden, wenn man an der Düse so ne Klappe schließt.
    Gaaanz früher hatte meine Mutter einen Vorwerk, den man umgekehrt als Trockenhaube benutzen konnte. Der war ungefähr dreimal so laut und roch nach Staubsauger.
    Was habe ich das (Stelldichnichsoan) Ding gehasst! Hätte ich doch bloß untern Schrank gepasst.

  7. Bea sagt:

    Hi Moni,

    ja, der Dyson ist super. Aber du musst wohl ein anderes Modell haben als wir. Bei uns passt sich die Saugleistung automatisch dem Untergrund an, da muss nichts gewechselt werden, wenn Sofa, Fußmatte, Teppich etc. dran sind. Und er saugt auch problemlos Blätter, Steinchen und so Zeugs. Also, es kommt wohl auch auf das Modell an.

    Wir haben gerade unseren Discokeller mit dem Dyson von gefühlten 3.000.000 (geschätzten 300) Mücken befreit, das klappte super.

    Und ja, laut ist er.

    Ciao Bea

    • fjonka sagt:

      Wir haben ja „hair protection“ sowie „Hartbodendüse“, und da liegts galub ich nicht am Modell des Saugers, sondern eben an den Düsen: durch dieses Kugelgelenk in der Hartbodendüse geht das, was ich beschreiben hab, nicht. Ich könnte versuchen, mit der „Haarrollendüse“ auch den Hartboden zu saugen – aber diese Düse ist wiederum so sperrig, daß ich da dann nicht den Vorteil des „in jeden Winkel kommens“ habe….
      nächstes Mal guck ich mal Eure Düsen, denk mal mit dran *g*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s