Hühnergötter

Hier, das ist einer:

Ein Stein mit einem Loch drin, nämlich. Und weil mich nun auch interessiert hat, wieso, zum Teufel, sowas so heißt, hab ich mal nachgeguckt:

Hier stehts, und jetzt glaube ich, daß die ParadizeApple mir von ganz da unten keinen anderen Namen wird sagen können, denn: bei Euch gibts sowas ja garnicht – ääääätsch *gg*

Oder??

13 Kommentare zu “Hühnergötter

  1. *Schnief* Ich muss mal kurz Off Topic. Eben, als ich den Rollo in der Küche runter ließ regnete es Moos und Ästchen und ein armes Vögelchen flatterte ganz aufgeregt. (Keine Ahnung, welche Sorte, hatte das Licht im Rücken , ich konnte noch nicht mal die Farbe erkennen.) Das Arme! *Schnieeeef* Wir sind beide so erschrocken. Und die Arbeit vonnem ganzen Tag ist futsch! Darf ich jetzt den Rollo nie wieder hoch machen oder zieht das woanders hin?

    • fjonka sagt:

      Oweh!
      Manchmal sind sie da ziemlich stur und bauen immer wieder neu, musste mal beobachten, falls das irgendwie möglich ist von außen (könnte schwierig sein!?)
      Naja, nie wieder!!!! Nie wieder ja eh nicht, NUR vielleicht 2 Monate oder so … falls es ein Vöglein der sture-Bock-Sorte ist.

    • Bibo59 sagt:

      Wie ist das Tierchen denn überhaupt in die Küche gekommen? Oder ist es ein Außenrollo? Wenn es Dich nicht stört, lass das Rollo bis Ende der Brutsaison oben.

      • Ist ein Aussenrollo, das Fenster ist in einer Dachgaube, da ists schon nett zum Brüten, aber doch nicht im Rollladenkasten…
        Hab vorhin mal von unten hoch gelinst aber nichts entdecken können. Ich lass halt den Rollo offen und schau immer mal, vielleicht finde ich auch jemand mit nem Fernglas.

  2. Pebbletool sagt:

    Zumindest dürften die meisten Silices mit Loch im „Nicht-Norden“ nicht natürlichen Ursprungs sein sondern eher menschlichen Ursprungs (und von archäologischer Bedeutung natürlich …). Die sehen dann aber auch anders aus.
    Ich kenne diese auch nur von Nord- und Ostsee her, habe aber höchst selten einen gefunden.

    • fjonka sagt:

      Ah!! Hallo!! 🙂
      DIR glaub ich das dann auch *g*
      Und zum finden kommst Du dann mal in meinen Garten, da gibts die Teile ja offenbar häufiger, schließlich halte ich erst seit wenigen Tagen die Augen danach offen, und schon waren da 2 Stück!

      • Pebbletool sagt:

        Und ich habe mich schon ein wenig über mich selber geärgert, als ich das hier gelesen habe. Eigentlich wollte ich mir nämlich ein bisschen Flint mitnehmen und meine ziemlich erbärmliche Schlagtechnik üben…
        Aber Achtung: angehende Archäologen sollte man nicht im Garten spielen lassen, schon gar nicht, wenn da „Dinge“ gefunden werden könnten *g* Es sei denn natürlich du möchtest noch einen Teich oder zumindest eine Fallgrube…

        • fjonka sagt:

          Okee, okee – wir machen das dann so, daß ich genaue Stellen absperre, an denen gegraben werden darf – ich hab da so ein paar Vorhaben 😉 – beim Rest ist höchstens leichtes scharren erlaubt *g*
          Und sämtliche Fundstücke (außer den Flintsteinen) müssen natürlich mindestens von der Grundstückbesitzerin dokumentiert werden, gehören aber im Zweifelsfalle ihr *gg* Und……. achja, beim graben müssen unbedingt auch gleich alle Gierschwurzeln entfernt werden – damit erhöht sich dann die erlaubte Grabungsfläche auf ca 3/4 des Grundstücks *kicher*

  3. Keine Ahnung, ich buddel ja nicht im Dreck rum. Falls der Hund mal einen ausgräbt – neeeeeee, der gräbt nur nach Essbarem.
    Drudenstein kam mir als Begriff bekannt vor, allerdings nur gaaaaaaaaanz verschwommen und ich weiss nicht mehr woher. Aus der Bretagne? Gibts da sowas? (Ich les ja immer ganz gern Märchen, Sagen, Mythen und Kochrezepte meiner Urlaubsorte.)

    • fjonka sagt:

      Ja, stimmt, Du liegst ja nur zum Fotomachen AUF dem Dreck *gg*
      Den Drudenstein hab ich nur als Orts-/ Felsnamen gefunden, nicht als Steinsorte. Vielleicht kam er Dir daher bekannt vor.

      • Frei nach Robert Lemke: „Welches Schweinderl hättens denn gern? Das aus dem Norden oder das aus dem Süden?“
        Felsen kann gut sein, vielleicht warens auch Druiden und nicht Druden, ist schon so lange her, das alles…

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s