IM Bienenkasten

Eigentlich wollten wir ja heute morgen, wenn Alle noch daheim sind, zur Villa und reingucken, weil wir dachten, dann könnten wir auch gleich den Schwarm mit Milchsäure einsprühen gegen Varroa. Nun ist es aber heute sehr warm, fast schon schwül dabei, und wir waren deutlich zu spät dran: als wir ankamen, war richtig was los an den Fluglöchern.
Auffällig: heute sind deutlich mehr Pollenträgerinnen angekommen als an den 2 Tagen zuvor, eigentlich war immer mindestens eine zu sehen.
Eben hab ich dann mal die Schublade unten rausgezogen, und wir haben uns angeguckt, was da so liegt. Wir haben Pollenbröckchen entdeckt, einen ganzen Wulst aus Wachskristallen, Schietflecken gab’s auch (sind die nicht stubenrein??) und allerlei, was wir nicht deuten konnten. Aber nichts davon sah, auch unter der Lupe, nach Milbe aus. Also haben wir beschlossen, das mit dem besprühen zu lassen, schließlich ist sowas ja auch immer eine Belastung.
Netter Nebeneffekt: dann können wir ja aber doch eigentlich jetzt reingucken, denn normalerweise guckt man ja eher, wenn möglichst viele Bienen unterwegs sind ….
also los, Besen, Smoker, Imkerhut (ein bißchen bänglich war ich ja doch), vorsichtshalber – falls sie nix mehr hätten- unser Puderzucker-Futter, den Stockmeißel mitgenommen – Dach ab, gucken:

ok, Futter haben sie also noch.

wow!! Sie bauen :-)))

beim groß-zoomen kann man sehen: in einzelnen Zellen ist Nektar!!

124 ruht sich aus. Ist sie nicht hübsch??

Die Damen waren absolut friedfertig, sie haben sich nicht wirklich stören lassen, jedenfalls nicht so, daß sie erbost waren. Nervös waren allerdings wir: obwohl wir uns vorher besprochen hatten, haben wir dann vergessen, daß ja ein Zweck des Ganzen auch gewesen war, zu schauen, ob die Brumseln genug Platz haben – wir haben aber nur eine der vorderen Waben gezogen, und ich hab eine mehr, die im Bau war, sehen können – also wissen wir jetzt nicht, ob wir noch mehr TopBars hätten einlegen sollen. Anfänger *seufz*

Nach Ende der Rapsblüte, was bald schon ist, sollen wir aber eh unser Puderzucker-Futter reingeben, dann gucken wir da. Dürfte in  zwei, drei Tagen so weit sein….

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 1.

6 Kommentare zu “IM Bienenkasten

  1. Hab mal im Archiv gekramt und ein Foto von Nr. 947 mit Pollenhose gefunden, schwer vibrierend und immer noch fleissig sammelnd 😉
    http://derparadiesapfel.wordpress.com/2011/05/25/pollenhose-fur-fjonka/

  2. Bibo59 sagt:

    So viel schon? Die sind ja wirklich bienenfleißig.
    Auf der Laga gab es auch so Bienenschaukästen. Die sind aber winzig gegen Eure Villa.

  3. Das alles haben die schon gebaut?? Und das ist ja nur einer von wievielen? Sind die fix! Und schön. Ich will auch fotografieren kommen! Am liebsten ums Würstchenduschen rum. Hoffentlich klappt das. Die machen aber nicht auf die Waben, oder?

    • fjonka sagt:

      Das alles in ZWEI TAGEN!!!!!
      2 davon habe ich gesehen, wie viel sie schon haben, weiß ich nicht, weil wir, wie geschrieben, vergessen haben, daß wir danach schauen wollten *augenroll*
      Beim Würstchenduschen wird aber der Kasten NICHT geöffnet, das asag ich schonmal gleich!!! Zu viel Unruhe!!
      Und von wegen dann kommen – das ist aber doch erst so spät!! Ich hoffte früher auf Dich!!
      Ich denke, im Großen und Ganzen sind sie eigentlich wirklich stubenrein… aber manchmal scheibnt was daneben zu gehen – um zu wissen, ob das bei uns in der Menge noch normal st, oder ob ich mir Sorgen machen sollte – zu wenig Ahnung….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s