Aus Abfall wird man klug….

Unser Bienenkasten hat eine Schublade unter seinem Gitter-Boden. Das hat er deshalb, damit man da, wenn man gegen die böse Varroa-Milbe behandelt, ’ne Windel einlegen kann und Milben zählen. Aber ich habe festgestellt, daß diese Schublade auch ganz ohne Varroa-Gedanken richtig nützlich ist. Denn ich kann inzwischen was draus lesen: ob unsere Bienen gerade Waben bauen oder nicht, zum Beispiel. Oder WO sie das tun.

Das ist die ganze Schublade.

Und das durchsichtige da, das sind ganz stark vergößerte Wachspartikelchen. Die hat irgendeine schlunzige Biene mühsam ausgeschieden – und dann fallenlassen, statt sie ordentlich zu verbauen. Und da die Bienen zwar sehr fleißig, aber offenbar nicht so 100%ig effektiv arbeiten, kann man genau sehen, ob sie gerade Waben bauen, und wo. Wenn man das Bild oben per anklicken vergrößert und genau schaut, kann man sehen: sie sind eher hinten dabei, anzubauen (vorne ist da, wo’s so gelb ist, dazu komm ich gleich), und außerdem sieht man ungefähr mittig einen senkrechten Wachsstückchen-Streifen. Da fangen sie gerade den Ausbau einer neuen Wabe an, jetzt, wo die Linde blüht und viel Nektar und Pollen eingetragen werden.

Das gelbe (aber auch einige graue oder dunkle Flecken), das sind Pollen. So viel Mühe, das alles zu sammeln, und dann lassen sie so viel davon einfach fallen!!! Auf dem oberen Bild sieht man, daß Pollen vor allem direkt hinter den Fluglöchern verloren zu gehen scheint. Schade drum.

Ja, und der Rest – das ein oder andere Bienen-Beinchen meine ich zu erkennen *grusel*, Varroas seh ich nicht (aber sie sind sicher da…) – und all der Abfall stammt nur von einem einzigen Tag, denn tags zuvor hab ich erst die Windel gewechselt – will meinen, hab das Ganze mit einem Spachtel saubergekratzt…..

4 Kommentare zu “Aus Abfall wird man klug….

  1. Bibo59 sagt:

    Ich habe auch Bienen. 🙂
    Nämlich Blattschneiderbienen, die in meinem Balkonkasten nisten. Eigentlich müsste sie dazu hohle Pflanzenstengel nehmen. Sieht witzig aus, wenn sie mit ihrem Blattstück kommt.

  2. recyclemouse sagt:

    Aus Abfall wird man klug:-)
    http://www.flickr.com/photos/recyclemouse/4215582533/in/set-72157617042205109/#/photos/recyclemouse/4215582533/in/set-72157617042205109/lightbox/
    Varroa ist deutlich dunkler, wenn sie noch leben siehts aus, als ob ne Krabbe läuft. So komisch versetzt.
    Dass da auch Beinchen und Flügelchen zu finden sind, ganz klar.

    • fjonka sagt:

      …und wenn sie noch ganz jung sind? Könnten sie dann winzig klein, rötlich und sehr schnell sein? Oder haben sich andere Untermieter eingenistet? (Denn außer einer einzigen Varroa – die war eindeutig eine- hab ich bisher nur diese kleinen, rötlichen gesehen.)

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s