Nutze den Tag

Kennt noch Jemand diese unsäglichen Foto-/ „Gedicht“bände? *grinsusel* Ich hab sie mal gesammelt….

Aber darum gehts jetzt hier gar nicht, sondern um….tataaaa….die Bienen!! Heute nämlich kam die Sonne raus, erst übermorgen soll’s wieder regnen, es hat 19° und morgen soll’s 21°werden- DIE Gelegenheit, wieder mal reinzuschauen um zu kontrollieren, was die Brumsel so tut.

Und sie tut. Und wie! Die Bienen meinen, sie brauchen Futter, Futter, Futter- und so haben sie leider auch die TB, die wir ihnen ins Brutnest gehängt haben, mit Nektar belegt. Und zusätzlich dort, wo Bienen geschlüpft sind, nicht neu gebrütet, sondern Nektar eingelagert:

Sie haben ja recht – wir haben erstmals gewogen: der Kasten, leer, mit 12 TB und Trennschied samt Böcken, das hatten wir vor Einzug der Bienen gewogen, hat 32,5 Kilo. Heute dann haben wir 51 Kilo gewogen. Bienen, Waben und die mehr-als-12-TB wiegen zusammen etwa 6 Kilo- das heißt, für Futter bleiben ca 12,5 Kilo über- und das reicht noch nicht für den Winter. Wenn unsere Rechnung stimmt.

Allerdings brauchts für den Winter nicht nur Futter, sondern auch Bienen. Und 2 zentrale Waben ohne Honig (weil der zu sehr kühlt) für den Wintersitz. Also brauchen unsere Bienen auch mehr Platz!

Wir haben noch einmal 2 TB eingehängt, in der Hoffnung, daß sie weiterbauen und hoffentlich auch weiterbrüten.

Außerdem haben wir heute noch einmal ein Schwammtuch mit 30 ml Ameisensäure 65% eingelegt. Diesmal kein empörtes brausen, schonmal gut (aber sie haben seit dem letzten Mal 30ml ja auch 2 Waben mehr bebaut). Weiteres bleibt abzuwarten, denn das Tuch liegt erst seit einer Viertelstunde.

Das war wieder ziemlich aufregend, ich fühle mich immer noch jedesmal wie Weihnachten als Kind, wenn wir eine richtige Durchsicht machen…. schön ist das!!!!

PS am 11.9.: diesmal hat’s geklappt mit der Ameisensäure: heute morgen war das Tuch staubtrocken, erschreckend viele Varroen lagen tot darauf (so viele, daß wir nicht gezählt haben, es müssen über 200 gewesen sein!). Daraufhin haben wir den Bienen wieder ein Kilo Futter gegeben, heute abend dann wieder Varroen gezählt: von heut morgen bis jetzt sind wieder 42 gefallen.

Einerseits bin ich wirklich erschrocken über diese Mengen – andererseits: wir hätten es (zumindest jetzt im Spätsommer) nicht anders machen können, das Wetter gab nicht mehr her als wir versucht haben.

Was wir daraus gelernt haben: der nächste Schwarm wird, egal wie gut es aussieht, gleich mit Milchsäure behandelt und sofort mit Drohnenschneiden begonnen. Keine Schonzeit mehr… die war ein Fehler!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 1.

2 Kommentare zu “Nutze den Tag

  1. Schade dass die im November schon pennen. Tun sie, oder??

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s