25.000 Sorgenkinder….

Ohweh!

Heute wollte ich nur schnell mal Varroen zählen. Nehme die Schublade raus – und was? Ein ganzer See aus Zuckerwasser! Was ist denn nun wieder los? In der letzten Zeit haben wir noch ordentlich gefüttert, die Bienen haben fleißig eingetragen, und jetzt DAS! Der erste Gedanke: ist vielleicht eine Wabe abgerissen? Das Brett hinten abgemacht, um nachzuschauen- aber eigentlich sieht’s nicht so aus: Alles gerade, und unter allen Waben hängen (lebende) Bienen. Könnten sie ja nicht, wenn die Wabe unten aufsäße.

Aber der Gitterboden ist an 2 Stellen ausgebeult als ob doch Gewicht darauf lasten würde.

Wiedermal wissen wir nicht wirklich weiter. Kann es sein, daß die Bienen nicht wußten, wohin mit dem Nektar? Nein, auch nicht, denn an den äußeren Waben wäre doch noch genug anbau-Platz. Außerdem waren über die Tage ganz offensichtlich noch viele Bienen geschlüpft, denn es gab einiges an aufgeknabbertem zu sehen: braune, kleine Zelldeckelreste.

Vielleicht irgendwelche Räuber, die Honigvorräte aufgeknabbert hatten, so daß der ausläuft? Aber eigentlich doch auch nicht, denn die Deckel der Honigwaben sind doch nicht braun, sondern weiß??

Von oben nachgeguckt haben wir nicht, denn tun können wir eh nichts- und mehr kaputtmachen wollten wir auch nicht. Aber ich bin ziemlich erschreckt, und weiß nicht, was ich davon halten soll.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 1.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s