Ein angeliter Sonntag im Oktober

  1. Ausschlafen. Hat nicht geklappt. Irgendwann wurde ich halb wach, dachte an die Bienen – und war wach. Die Damen halten mich beschäftigt…
  2. Frühstücken. Hat geklappt 😉
  3. Bundewischen hat Tag der offenen Tür, es sind Apfeltage. Wir hoffen auf frisch gepreßten Streuobstapfelsaft und eine Führung über Stiftungsland. Ersteres klappt, letzteres wird leider nicht angeboten. Aber dort ist ein Stand einer „Gemüserei“ (Tolles Wort, könnte von mir sein!), Bio, und- bei uns im Dorf!!! Wie lang wohn ich jetzt hier? 17 Jahre. Nie gesehen! Allerdings gibt es keinen Hofladen, müssen wir uns sagen lassen. Wir können es aber jeden SO, DI und DO versuchen, da ist der Herr Gärtner nämlich bei der Ernte und verkauft gern nebenher Kleinmengen. Für diese Woche sind wir eingedeckt… Und dann gibt es da einen Apfelhof aus Hollingstedt, der hat 150 Sorten Äpfel im Angebot, und eine Auswahl hat er mit gehabt – ca 2 Kilo in möglichst kleinen Äpfeln (pro Sorte einen) hab ich mitgenommen mit dem Vorsatz, täglich einen zu kosten. Die Hälfte frisch, die andere Hälfte in Schnitzen auf dem Ofen getrocknet, damit der Herr auch mal kosten kann. Der bekommt nämlich von frischen Äpfeln leider Aften im Mund, ziemlich schmerzhaft, das! P.S.: Stimmt nicht, sagt er. Aften bekommt er von Orangen. Von Äpfeln gibt’s Schwellungen und Juckreiz. Auch nicht schön. Außerdem duften trocknende Äpfel so lecker!
  4. Hof Lücke hat heute wieder Steinofenbrotbacktag. Zu und zu gerne würde ich da in einer Ferienwohnung mal Urlaub machen – wenn ich bloß nicht so dicht bei wohnen würde…. dieser Hof strahlt eine Ruhe aus, es ist einfach wunderbar! Diesmal gab’s Weizen- und Roggen-Nußbrot für uns, die anderen Sorten, Kürbis sowie ein dunkleres Roggenbrot, haben wir liegenlassen – auch Kuchen gab’s für uns diesmal nicht, obwohl es Pflaumentörtchen gab, die ausgesprochen lecker aussahen. Aber wir hatten schon bei Bundewischen zugeschlagen. Dafür haben wir noch eine große Portion Bienencoaching mit eingepackt und warten nun auf zumindest über 12°, um unseren Brumseln (und vor allem ihren fiesen Gästen) nochmal Saures zu geben. Wir sind wohl nicht die Einzigen, bei denen’s gerade noch einmal so richtig zuschlägt.

Ganz allgemein möchte ich mich übrigens mal bitter beklagen: seit etwa einem Jahr gibt es bei all diesen Veranstaltungen keine Schlagsahne mehr zum Kuchen, Grund: das Gesundheitsamt. Sahne kann ja schlecht werden, und deshalb darf sie nicht mehr ausgegeben werden wo es keine Kühlung gibt. Na, toll. Was nützt mir der beste Apfelkuchen, das leckerste Kirschstreusel ohne Sahne? Nichts! Weil: schmeckt nur halb so gut!

Es gibt doch nichts, in das die Bürokratie nicht irgendwann die Nase steckt. Würde mich nicht wundern, wenn sie demnächst zum BC-grillen kämen- wer weiß: eine Veranstaltung mit mehr als 10 Leuten- da müsste es doch was reinzureden geben….

9 Kommentare zu “Ein angeliter Sonntag im Oktober

  1. Bibo59 sagt:

    Stiftungsland hast Du schon gesehen. Auf Holnis, die Weide mit den Rindviechern.

  2. nebelkranich sagt:

    Und irgendwann kommen die EU-Bürokraten auf den Trichter, dass selbst Kuchenstücke nur noch verkauft werden dürfen, wenn sie vorher in einer sterilen Umgebung luftdicht eingeschweißt wurden *seufz*. Mein Vorschlag, selbst geschlagene Sahne mitzunehmen, fand wenig Anklang … „und die anderen müssen zuschauen?“ … aber ich würde ja wenigstens die _Reste_ abgeben *grins*

  3. Jaja, du bist halt doch eine Schwester der Katze mit Hut. Wenn ihr euch zusammen tut, ihr werdet sehen, könnt ihr auch den Sahnebürokraten bald ne lange Nase drehen 🙂

    • Rabe7 sagt:

      Kryptisch… ich würde mich auch gern mit jemandem zusammentun. Wer bitte legt denn eine frisch gebackene und im Anschluss belegte Semmel bei 6° in die Kühlung? Schnneler kriegt man die nicht fad, paaig und geschmacksneutral…

      Ich weiß wirklich nicht, wie ich bis heute überlebt hab, mit all der verdorbenen Sahne und den gefährdeten, ungekühlten Belegten 😦

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s