In memoriam….

        

P.S.: Leider hab ich zu spät ans fotografieren gedacht: in Bild eins kühlt das Wachs schon ab vom ersten schmelzen. Damit die Schmutzpartikel Zeit haben, sich unten abzusetzen, gut eingemummelt. Im 2. Bild sieht man, wie viel schon beim durchlaufen durchs Tuch rausgefiltert wird. Dann den ganzen Block (übrigens nicht alles von unseren Bienen, ich hatte noch Echtwachskerzen-Reste) nocheinmal eingeschmolzen, ab in die Flasche und nach dem erkalten die Flasche (in Zeitung gewickelt) zerschlagen. Recht provisorisch und nicht für größere Kerzen-Produktionen geeignet, dieses Verfahren- aber nun brennt abends ein Licht, das uns unsere Bienen gespendet haben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 1.

10 Kommentare zu “In memoriam….

  1. Kein wirklicher Trost, aber zumindest steht Ihr nicht alleine mit dem Problem da: http://www.3sat.de/page/?source=/nano/umwelt/147138/index.html
    Jedes dritte Bienenvolk hat den Winter nicht überlebt 😐

    • Fjonka sagt:

      Ja, das letzte Bienen jahr war sehr, sehr schlecht- da hatten wir Pech, daß wir gerade da anfingen. Wollen wir hoffebn, daß wir dies‘ Jahr 1. Bienen bekommen und 2. das besser läuft!

  2. realkiku sagt:

    Ich kann zum Kerzengießen übrigens Chipslettenpackungen empfehlen, da hat man dann nicht soviel Glassplitter;-) Die Kerzenoberfläche wird allerdings rauer.

    Aber das ist doch ein schönes (wenn auch etwas wehmütiges) Erinnerungslicht!

  3. DieHenkerin sagt:

    Ich muss zugeben, dass auch ich beim Betrachten der Bilder gegrübelt habe, wie Du die Flasche abkriegst. *g*
    Ich habe noch ganz viele ’normale‘ Kerzenreste hier und Dochte habe ich mir mal vom Weihnachtsmarkt mitgebracht. Da muss ich das auch mal mit nem Glas oder ner Flasche probieren. 🙂

    • Fjonka sagt:

      Ja, mach‘ ich mit Kerzenresten seit Jahren so.
      Alternative: Glas nehmen, das schön breit ist und Kerze einfach drinlassen… praktische Tipps:
      1. Docht unten beschweren (Schraubenmutter und Knoten in Docht geht zB ganz gut), sonst biegt der sich und ist irgendwo, aber nicht mittig
      2. beim aushärten entsteht immer so eine Art „Trichter“ um den Docht. Geht besser, wenn man in mehreren Lagen eingießt, immer die nächste, wenn das Wachs schon etwas gehärtet ist- das sieht man ja.

  4. Ravens-Eye sagt:

    *g*, beim Runterscrollen der Bilder hab ich mich schon gefragt, wie Du die Kerze hinterher aus der Flasche gekriegt hast. Sehr schöne Idee, das 🙂

    Den Kerzenhalter finde ich auch sehr gelungen.

    • Fjonka sagt:

      Das freut mich, daß Dir der so auffällt.
      Das war nämlich eine ganz besondere Geschichte, mit diesem Kerzenhalter- und ich glaube, die verwurste ich nochmal als eigenen Artikel 😉

  5. Bibo59 sagt:

    Schön und wahrscheinlich riecht es gut.
    Wo bekommt man eigentlich Dochte?

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s