Guerilla-stricking

gesehen in Lübeck

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Stadtbild.

10 Kommentare zu “Guerilla-stricking

  1. steffi sagt:

    was neues für warme Füße: http://www.nw-news.de/lokale_news/lippe/oerlinghausen_leopoldshoehe/7222328_Eine_Riesen-Socke_fuer_den_Hermannsfuss_in_Detmold.html Ich habe auch ein echtes Foto vom Dings. Sieht ein wenig aus wie meine Wolldecke, aber die ist es nicht.

  2. realkiku sagt:

    Liebe Fjonka,

    ich habe was entdeckt und musste sofort an Dich denken. Ich war mir aber nicht ganz sicher, wie Du es aufnehmen würdest, deshalb habe ich einige Tage gezögert. Aber wo jetzt dieses Stricken hier wieder zum Thema wird, kann ich mich nicht mehr zurückhalten:
    http://blog.craftzine.com/archive/2012/03/knitted_bees.html
    Mit vielen Grüßen und besten Wünschen für das neue Bienenjahr!

    • Fjonka sagt:

      Boah, was ein Kleinklein, toll!
      Könnte ich ja nicht, bin mehr die Frau fürs grobe, schnelle, aber bewundern kann ich sowas durchaus! 😉
      Besten Dank für die guten Wünsche, und nur keine Bange- ich BIN empfindlich manchmal- aber nur, wenn man mir grob kommt, nicht wenn was so nett gemeint ist!!!

    • Rosenfrau sagt:

      Himmel! Für mich wär das auch nix! Und auch noch gespannt und die ganzen „Anhängsel“…
      Aber solange es andere machen, kann ich es ja einfach nur bestaunen 😉

  3. neckarhex sagt:

    Gegen Bäume-einstricken hätt ich auch was, aber die Idee finde ich grundsätzlich prima. Mir stellt sich allerdings auch gleich wieder die Frage, was passiert wenn das nicht mehr gut aussieht, sondern ver-wettert und schmuddelig geworden ist. Wer darf/muß das dann wieder beseitigen?

    • Fjonka sagt:

      würde ICH guerillastricken, würde ich schon selbst darauf achten und das dann wegnehmen. Wie die Stricker dort das machen, das weiß ich nicht.
      Was spricht denn eigentlich gegen ein Baum-einstricken? Ich hab das in Norwegen mehrfach gesehen und finde es sehr schön- wenn’s ein einzelner Stamm bleibt.

  4. Bibo59 sagt:

    Najaaa, so lange sie keine Bäume einstricken, ist es mir schnurz. Sie könnten sich ja mal nützlich machen und flauschige, warme Sitzpolster für die Metallenen Haltestellensitze in HH stricken.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s