Schwärmchen

Dienstag: In der Villa Brumselia tut sich irgendwie gar nichts.

EIGENTLICH sollte es so sein: die Königin sollte begattet worden sein, und nun sollten sie aber in die Puschen kommen und bauen. Wenn aber die Königin umgekommen ist, dann sollten sie beim öffnen unruhig und agressv sein.

Beides ist nicht der Fall. Wir sind ratlos.

Nun haben wir ja von Anne Bien den Tipp bekommen, eine Brutwabe mit Stiften zuzuhängen, damit sich das Schwärmchen im Falle des Falles eine neue Königin „basteln“ kann. Aber 1. sehen wir ja immer die Stifte nicht und 2. wollen wir auch unserem einen starken, guten Volk nicht eine ganze große Wabe wegnehmen- und die kleinen Waben zu Anfang und Ende des Nestes haben definitiv nur Honig drin (so wie es ja in einem guten Bienennest auch sein sollte: das Brutnest gut geschützt und warm in der Mitte)

Als wir aber mit dem Drohnenbrut ausschneiden fertig waren, haben wir gesehen, daß in einem der Wabenstückchen, das wir abgemacht hatten, weil es an der Wand angebaut war, Maden und- STIFTE- mengenweise Stifte! waren.

Der Herr hatte die Idee, dieses Wabenstück oben an eine TB zu heften (per Feuerzeug und flüssigmachen des oberen Wachsstreifchens unter Opferung von 2 Maden (*schauder*), und jetzt, 2 Stunden später, sind die Bienen innen – ich habe durchs Bodengitter gelugt- fast alle um dieses Wabenstückchen versammelt. Vielleicht ja ein gutes Zeichen, wer weiß?

FALLS sie wirklich weisellos waren, müssten sie nun aber ganz fix beginnen, 1. eine der Zellen mit frischen Stiften als Weiselzelle auszubauen und sich daraus eine neue Königin zu ziehen und 2. Pollen zu sammeln, um die paar noch lebenden Maden und die aus den restlichen Stiften schlüpfenden Winzlinge großzuziehen.

Flüssigfutter hab ich ihnen auch noch gegeben, damit sie sich aufs großziehen deer „Kinder“ konzentrieren können.

Wenn nicht- dann können wir ihnen wohl wirklich nicht mehr helfen.

Freitag: Futter wird nicht angerührt, gebaut wird nicht, fliegen tun sie, Pollen tragen sie weiterhin nicht ein, alle konzentrieren sich ums Wäbchen herum. Ich sehe da keine Entwicklung. Der Herr aber möchte noch abwarten, zumindest bis nach unserem Urlaub. Ok- es gibt nichts zu tun- warten wirs ab….

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 2.

3 Kommentare zu “Schwärmchen

  1. Die Däumchen sind wie immer gedrückt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s