Eingeglast

So viele Gläser für den Schluck Honig??

Ja, das ist mehr als gedacht!

1,5 Kilo eigener Honig.

Vom Gewicht her ist das allerdings WENIGER als gedacht, ich hatte mit 2- 3 Kilo gerechnet (errechneter Wert bei voll ausgebauten Waben), aber nuja, sie waren halt nicht ganz voll ausgebaut… Dafür hat der Honig aber nun doch seine Feuchte im Refraktometer angezeigt: perfekte 18% (mehr darf er nicht haben laut Honigverordnung, damit er nicht zu gären beginnen kann)

Schön, gell?? Wir sind richtig stolz auf unsere Brumseln!

Ergänzung, 2 Tage später:
die Wachsausbeute des ganzen Jahres (Reste des ersten selbstgegossenen Stumpens plus „abbe“ Wabenstücke plus Wachs des geernteten Honigs) ergab: genau eine neue Stumpenkerze! 🙂 Gegossen nach mehrmaligem klären und zum Schluß einmaligem Guß durch ein Fliegengitter. Wir werden sehen, ob das langt an Säuberei oder ob wir beim abbrennen Probleme mit zischeln, spritzen, ausgehen haben werden

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 2.

10 Kommentare zu “Eingeglast

  1. knotensusi sagt:

    oooh! toll! 🙂

  2. Bea sagt:

    Glückwunsch, das ist doch eine tolle Ausbeute! Lasst es euch schmecken.

  3. Jetzt wollte ich doch glatt wie bei flickr per Mausziehen eine Notiz („Haps“) einfügen 😉

  4. Klasse! *hüpf* Ist bald Oktober? *hüpf*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s