Lagebericht

Gestern haben wir den KIlian den ganzen Tag und auch die Nacht über im Schlafzimmer gehalten. Das ging auch, er war ja so fertig, daß er kaum protestiert hat.

Heute morgen aber meinte er: jetzt ist Schicht im Schacht!!

Ein Aufstand mit maunzen, kratzen an der Tür, hin- und herlaufen…. dementsprechend war seit des Herrn Aufbruch zur Arbeit an schlafen nicht mehr zu denken (vorher übrigens auch nicht wirklich- mir schlägt sowas ja sehr auf den Tiefschlaf, und so wurde ich von allem wach- Bewegungen von Herrn und Kater, Geräuschen, egal…)

Da der Katz nach wie vor weder getrunken noch gepiescht hatte, war ich ja ziemlich besorgt…. hab mir dann erstmal, so gut es in dem Tummelum ging, die Wunde angeschaut. Offen ist sie noch, was mich auch – an DER Stelle- nicht wundert. Nässen tut’s aber fast gar nicht mehr nd so hab ich mir das ganze so schön wie möglich zurechtgedacht und beschlossen, daß wir zumindest heute nicht zum Tierarzt fahren. Habe dann den Dicken unten ausgesperrt und Kilian runtergelassen.

Fressen – trinken – Katzenklo. Das war die Reihenfolge, und zwar straight und schnell hintereinander weg…. noch eine Sorge weniger… das Antibiotikum frißt er genauso gut mit wie die anderen Medikamente, und da ich Bange hatte, allein die Krause nicht wieder auf den Kater zu kriegen, konnte ich auch feststellen, daß futtern MIT möglich, aber nicht gerade sauber ist 😉

Den Dicken hat’s übrigens merklich nicht beunruhigt, daß der Kilian fort war. Und eben hat er ihn auch erst dann näher betrachtet, als klar war, daß nirgends mehr Futterreste waren…

So also ist die Lage.“Verhalten optimistisch“ sagen sie dazu in den Börsennotierungen, glaube ich.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Katz'.

14 Kommentare zu “Lagebericht

  1. knotensusi sagt:

    das hört sich ja gottseidank schon wieder besser an. ich drücke fortgesetzt die daumen!

  2. Rosenfrau sagt:

    Das klingt noch lange nicht „berauschend“, zugegeben. Aber es hat doch seeehr deutlich die eine oder andere optimistische Tendenz 🙂 Hier werden fleißig Daumen und Pfoten gehalten für mehr davon!

  3. Bea sagt:

    Na, das klingt doch alles ganz vielversprechend! Schön, dass es aufwärts geht mit Kilian.

  4. Fjonka sagt:

    Nur Kleinkindeltern und andere Tierbesitzer werden mich verstehen, wenn ich hier nun glücklich verkünden kann: es STINKT aus dem Katzenklo…. *gg*
    Das war dann wohl die letzte große Hürde- die TA hat grünes Licht zum „so verheilen“ gegeben („aber im Auge behalten!!“) und war sogar d’accord mit dem abnehmen der Krause am 1. Abend („besse eine Wunde als einen Kater, der an Herzversagen stirbt“)

  5. neckarhex sagt:

    Das klingt ja wirklich ziemlich gut, inklusive „Aufstand“ —> der Trichter (bei uns gängiger Spitzname) stört weniger als die Einzelhaft… wie macht es Kilian denn mit dem Fressen mit Trichter? Wir hatten drei Varianten, alle für uns natürlich eher unterhaltsam anzuschauen. Am nettesten bei Skrållan, die den Trichter über den Napf stülpte und, weil sie so klein war, deshalb die Vorderpfoten nicht mehr auf den Boden setzen konnte, und den Napf dann damit durch die Gegend schob.. und sie mußte das Ding über eine Woche tragen. Aber erfolgreich waren letzendlich alle. Skrållan hat es damals sogar geschafft, mit Bauchwunde und Trichter den deckenhohen Kratzbaum zu erklimmen. Wir haben dann erstmal den und einige Regale abbauen müssen, weil Madame so unternehmungslustig war…
    Toi toi toi dem Kilian, daß es weiterhin so gut verläuft!

  6. DieHenkerin sagt:

    Ich denke an Euch und drücke Euch weiterhin die Daumen!

  7. Ich bin immer noch kein Katzenmensch (obwohl die Katzen das ganz anders sehen), aber ich wünsche Deinem Kilian alles alles Gute und schnelle Besserung!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s