Noch ’ne „große Lage“

Gestern abend komm ich vom Spätdienst heim, erzählt Freundin Malerin, die derzeit hier ist, daß der Kilian sich ab und an die Krause genau mit dem Rand in die offene Wunde haut!! Wahrscheinlich juckt’s…. Was nun? So kann das nicht heilen! Tierärztin angerufen- es gibt längere Halskrausen…. schnell noch hingefahren- jetzt trägt Kilian „12,5 cm transparent“ statt“10 cm milchweiß“. Blöderweise ist das Dingen aber auch für dickere Hälse gedacht- nur die eingefädelte Mullbinde hält’s richtig am Platze. Ich hoffe bloß, daß er nicht drauf kommt, sich die abstreifen zu wollen und ich heute abend vonne Arbeit komme und den Kater irgendwo in der Ecke festhängend finde…..

Die Sorgen nehmen kein Ende, immer wenns sich grad entspannt hat, kommt was anderes…. und heute ist tags Niemand hier, der fix merken würde, wenn was nicht stimmt….

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Katz'.

8 Kommentare zu “Noch ’ne „große Lage“

  1. neckarhex sagt:

    Ach je, der arme Kerl hatte bisher milchweiß? Wußte gar nicht daß die Dinger noch zu haben sind; wir haben schon seit Ewigkeiten den transparenten. Meines Eindrucks nach nehmen sie es dann etwas weniger hart – aber wie immer nur subjektiv, und arm dran ist katz allemal mit so einer Dekoration.
    Ich weiß gerade nicht, kennst Du Dich mit Halsbändern und Katzen aus? Die Mullbinde muß ggf. ziemlich fest zusammengezogen werden, uns Menschen erscheint das nötige Maß häufig zu eng, aber Katzen können erstaunlich „enge“ Bänder noch abstreifen.
    Das aktuelle Dauerdaumendrücken wird nochmal kräftig intensiviert und der Erfolg mit dem neuen Trichter mit eingeschlossen. Immerhin haben im größeren und somit etwas weiteren Trichter die Schnurrhaare besser platz, was für weniger Irriation sorgen sollte. Alles Gute euch allen, und ein dicker Knuddler an den Kilian!

  2. DieHenkerin sagt:

    Bei Euch ist aber auch immer was los. Ich wünsche Euch ein ruhiges, erholsames Wochenende – ohne Notfall!

  3. So langsam bin ich froh, dass mir das Tierheim letztes Jahr nach der Platzkontrolle eine Katze verweigert hat (zu nah an der Straße, obwohl in derselben Straße mindestens 12 Katzen wohnen).

    Da blieb und bleibt mir anscheinend ein Haufen Stress und Sorge erspart.

    Falls das jetzt nach Widerspruch klingt (kein Katzenmensch Katze haben wollens), im vorletzten Urlaub hat mich eine Katze adoptiert, seitdem hat sich mein Weltbild etwas geändert und ich hab meine Wunschkatze im TH regelmäßig besucht.

    OT Ende, freilich sind alle Extremitäten auch hier für Deinen Kater gedrückt!
    (Ich nehm Kamistad-Gel, wenn Wunden jucken, ist zwar für Schleimhäute, eigentlich, nimmt aber den Juckreiz. Ohne Gewähr!).

    • neckarhex sagt:

      „(Ich nehm Kamistad-Gel, wenn Wunden jucken, ist zwar für Schleimhäute, eigentlich, nimmt aber den Juckreiz. Ohne Gewähr!).“
      Und bitte nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt. Sehr viele humane Medikamente sind für Katzen problematisch bis gefärlich. Bei allem, was extern aufgetragen wird muß noch bedacht werden, daß es durchs Putzen aufgenommen wird – wenn nicht jetzt, spätestens wenn der Kragen runter ist. Gilt übrigens auch für so manches Hausmittel.

    • Fjonka sagt:

      Ja, das weiß ich. Ein kleiner Finger muß dazwischenpassen, heßt’s…
      und das mit den menschenmedikamenten weiß ich auch, hätte ich sonst auch noch angemerkt.

  4. Hier sind die Daumen und Zehen gedrückt!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s