Mein erster Computer

Es war einmal das Jahr 2004. Die Fjonka hieß damals noch ganz anders, weil sie gar nicht wusste, daß es sowas wie Gravatare und Nicknames überhaupt gibt, und sie war der Überzeugung, daß sie erst dann einen Computer würde haben wollen, wenn man per Telefon oder Fernseher computern würde können- also allerfrühestens 2050 oder so 😉

Dann sah sie diesen kleinen Artikel im SPIEGEL:

und es war um sie geschehen. Die Fjonka hatte einen fortschrittlichen guten Freund, bei dem durfte sie mal in seinem Computer gucken, was das denn so war im Internet mit den Büchern. Und es ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Aber nur für so ein vielleicht nettes neues Hobby so viel Geld ausgeben????
Der gute Freund wusste Rat: so viel Geld musste es nicht sein, es gab ja gebrauchte Computer. Das sollte völlig ausreichen. Dazu gabs dann ein Modem.  Denn von sowas wie flatrate, ISDN, WLan oder so hatte man noch nie gehört im nördlichen Schleswig-Holstein.

Jedenfalls: gesagt, getan: Computer bestellt und eingerichtet (das machte dann wieder der Freund… wie gesagt, ein GUTER, immerhin hat er einen ganzen und noch einen halben Tag damit verbracht- nix mit „vorinstalliert“ und so …. und danach noch viele Male support geleistet, wenn der kleine Grundkurs, der den zweiten halben Tag dauerte, läääängst noch nicht ausreichte)

Bei Bookcrossing hat die Fjonka sich dann Oedi02 genannt. Sie war sicherheitsbewusst und hatte gehört, man solle immer Buchstaben und Zahlen kombinieren, und sie dachte sich „Oedi02, das vergeß ich nie, denn Oedi, der Herzenskater, ist 2002 gestorben“. Sie hatte recht – nur nicht mit ihrem Sicherheitsdenken- denn sie hatte den Unterschied zwischen Paßwort und Screenname nicht kapiert….das 02 hat sie dann später auch aus ihrem Screename gestrichen.

Und so startete die rasante Fahrt ins Computerzeitalter mit einem kurzen Artikelchen in der Zeitung….

P.S. Wie ich da jetzt drauf komme? Ich wurde in letzter Zeit wieder mal gefragt, wie ich denn zu BC kam, und was mein Screenname bedeutet. Und das Artikelchen hängt immer noch an meiner Arbeitszimmer-Magnetwand.
P.P.S.: Hej, Freund, meld Dich doch mal!!!

8 Kommentare zu “Mein erster Computer

  1. LadyLiana sagt:

    Ui… Ich bin „Schuld“ an diesem Blogeintrag von Oedi, nicht wahr!? 😉

  2. Bibo59 sagt:

    Und was ich eigentlich schreiben wollte: Ich dachte immer, die 02 wäre so zustande gekommen, wie meine 59, nämlich dass sich irgendwo auf der Welt ein blöder inaktiver Ägypter den zahlenlosen Namen geschnappt hat. (Und sich jetzt wundert, dass er jetzt BlöderinaktiverÄgypter heißt.

  3. Bibo59 sagt:

    Oh ich war sehr früh dran. 1980 hat mir mein damaliger Freund seinen Ex-Computer überlassen. Der lief noch mit Audio-Cassetten als Speichermedium und als meine Mutter den Stecker gezogen hat, hat er seine eigene Programmiersprache vergessen. Der nächste war ein C 64. Mit dem konnte ich immerhin meine eigene Schreibmaschine antreiben (nix Drucker) Das war praktisch um Bewerbungen zu schreiben. Und es gab ein paar lustige Spiele zu spielen. Dann kam ein DOS-Rechner, bei dem ich überrascht war, wie wenig der im Vergleich zum C64 konnte. Dann kam der erste MAC, dann der Imac (blau) dann ein IBook, dann noch ein IBook.

  4. Bea sagt:

    1993 oder so ähnlich war ich am überlegen, ob ich mir lieber eine elektrische Schreibmaschine oder vielleicht doch einen COMPUTER (wow, geheimnisvolles Wesen) kaufen sollte. Wusste allerdings nicht so recht, was ich um alles in der Welt mit einem Computer außer Textverarbeitung anfangen sollte.

    Ließ mich dann aber von einem Freund überreden, einen gebrauchten 286er zu kaufen, auch er richtete mir dankenswerterweise alles ein und zeigte mir, wie man Disketten formatiert, denn die unformatierten waren deutlich günstiger.

    Damals hätte ich nie und nimmer gedacht, dass aus dir mal so eine begabte PC-Nutzerin werden würde. Aber das ist ja nicht das Einzige, was sich bei dir geändert hat (ich erinnere an den Eintrag zum Thema Fjonka und Zusammenkünfte mit mehr als zwei Menschen gleichzeitig).

    • Fjonka sagt:

      Ohja, auch ich hätte das nie gedacht…
      ’93… da waren wir schon in Munkwolstrup, ich schon auf dem Sprung gen jetziges Heim. Wow, so lang her und doch! Mein erster Gedanke war „’93- haben wir uns da überhaupt schon GEKANNT?“ Püh.
      Aber Ihr alle, die Ihr bisher Eure Computergeschichten beigesteuert habt, wart deutlich früher dran als ich.

  5. Kerstin sagt:

    Ich hab grad mal nachgerechnet und festgestellt, dass ich seit 24 Jahren mit PCs zu tun habe, kann das sein? Kommt mir unglaubwürdig vor… naja zuerst Commodore irgendwas mit Datasette, dann ein 286er undsoweiter… die mein Papa damals gebraucht zu immer noch horrenden Preisen erstanden hat. Dann haben wir mit Basic rumgemacht und auch sonst viele komische Sachen ausprobiert.
    Internet kam bei mir auch erst relativ spät, ich glaube nach 2000 und mit Unterbrechungen. Da waren andere schon viel weiter…

    Die Geschichte mit dem Screenname gefällt mir jedenfalls. Ich mach sowas auch öfter (die Maus am Netbook hüpft zuweilen wild herum), aber gottseidank ist mir bisher immer noch aufgefallen, wenn ich ein Passwort in das Namensfeld eingegeben habe…

  6. Hihi, das ist ja der Knaller, BC ist schuld, dass Fjonka einen Compi hat? 😀

    >>und sie war der Überzeugung, daß sie erst dann einen Computer würde haben wollen, wenn man per Telefon oder Fernseher computern würde können- also allerfrühestens 2050 oder so 😉

    Mein Ausschlusskriterium war ein anderes, und zwar: Erst mein Daddy (1980, „Computer-A(rbeits)G(emeinschaft)? Da gehst Du nicht hin, das ist nix für Mädchen. Punkt.“)

    1984 nahm ich Daddel-Computer wahr, Ataris und Commodores oder so. Nix für mich, weil keine Daddel-Lust.

    Ein Jahr später drang dann das Wort „Personal Computer“ in mein Bewusstsein, ich wolllte ja *unbedingt* einen Computer haben, bloß: ich wusste nicht, für was zur Hölle 🙄 Isch ‚atte doch gar keine Personal!

    (Das ist kein Witz, war wirklich der Meinung, das ist nur was für Firmen zur Verwaltung oder so).

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s