Am heutigen E-ten …

… erzähl ich Euch man nochmal eine Hausgeschichte:

Es war einmal ein altes Haus, das hatte eine alte, alte Badestube. Bad1

Aber die jungen (ha! JUNGEN…) Leute, die nun in dem alten Haus wohnten, denen gefiel die alte Badestube nicht mehr so richtig. Und es hub an ein hämmern und ein bohren …Bad2

Es wurde eingerissen und wieder aufgebaut, und darüber verging ein Herbst und es wurde fast schon Winter- es war im Jahre 2008-

Bad3

Und irgendwann war es dann fertig- und es sah gut aus! (was Geschmackssache ist!!)

Bad5        IMGP3016

Aber eines fehlte, und das war der Spruch zum Bade- denn die junge (ha! Naja…) Frau hatte in einem Laden (im internet) wunderhübsche kleine Buchstabenfliesen erblickt, und die sollten unbedingt im neuen Bade sein- doch es fanden sich die passenden Worte nicht. Alles, was ihr einfiel, war zu lang für den Platz, den es gab (- denn sie war sehr geschwätzig) Was sollte sie nur tun, die Zeit drängte, denn die Fliesen mußten bestellt werden! Also tat sie, was sie immer tat, wenn sie nicht weiter wußte- Ihr wißt es schon, die Ihr öfter hier lest! Also jetzt alle- im Chor: Sie fragte im BookCrossing-Forum – Genaaaaaaaau. Und es wurde ihr geholfen:

Bad6Und das war denn auch schon die Geschichte von der Bad-Renovierung in der Villa Fjonka.

(Und wer nicht weiß, was der E-te ist,. der lese die Kommentare im Adventskalender-Beitrag von vorgestern)

Advertisements

8 Kommentare zu “Am heutigen E-ten …

  1. knotensusi sagt:

    haha 🙂 der e-te, er lebe hoch!

  2. PS: Wo genau hast du die Fliesen her? Die Küche bräuchte bei uns noch ein paar Fliesen mehr…

  3. Loriot ❤

    Schön habt ihr das gemacht… wir wollten uns im Dezember den Dachbodenausbau vornehmen, ich lieb sowas ja… aber wie's ausschaut, fällt das flach, die Schwiegermutter ist sehr krank geworden… 😦
    Da gibt es natürlich neue Prioritäten…

  4. neckarhex sagt:

    Der Spruch ist auch der Lieblingsspruch meines Vaters – eigentlich müßte ich ihm mal eine Ente schenken, damit die auch ganz real draußen bleiben kann! 😉
    Euer Bad durfte ich ja bereits in Lebensgröße bewundern und finde es sehr gelungen.

  5. Bibo59 sagt:

    Ja, wir sind nützlich!
    Wenn ich an meine (senfgelben? kackgelben? oder sind es doch grüne?) Badezimmerkacheln denke, die ich demnächst bewohne, krieg ich jetzt schon Augenkrebs.

    • Badezimmerkacheln sind so wichtig! Als ich in die Wohnung gezogen bin in der ich heute noch wohne hatte ich die Auswahl zwischen (leicht abschüssigem) Balkon im ersten Stock kombiniert mit den hässlichsten 70er Jahre Fliesen in Diarrhoebraun mit Bildtafeln von Herbstfeldern und einer Wohnung unterm Dach. Gleicher Grundriss mit Schrägen und Gauben und _ohne_ Balkon dafür aber einem hellwasserblau und weiß gefliestem Bad. Im gleichen Haus. Rate, für welche ich mich entschieden habe.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s