Einstige Pracht

Am Wochenende wollten wir mal wieder einen Cache heben, aber offenbar ist er gemuggelt worden. Trotzdem hatten wir einen schönen Ausflug, denn wir sind mal abseits der normalen schnellsten Strecken gefahren und haben Schupfen gesammelt

Es ist immer wieder verblüffend, wie schlecht unsereins auch die nähere Umgebung kennt. Ich wohne nun seit 1989 in der Gegend, seit 1994 in der näheren Gegend- und war doch noch nie in meinem Leben in Taarstedt. Dabei war der Gang, den wir gemacht haben, nicht nur aus Schupfensammler-Sicht lohnend. Es gab abseits der Hauptstraße einen richtigen, netten Dorfkern (was in unserer Gegend nicht eben selbstverständlich ist) mit gleich mehreren schönen Dreiseithöfen – und gegen Ende wurde es auch noch geheimnisvoll:

Daheim habe ich sogar noch Luftbilder, Tante Wiki und die Taarstedt-Seite bemüht- und trotzdem nicht herausgefunden, was es damit wohl auf sich hatte. Wir leben ja hier nicht gerade im Land der Burgen und  verfallenen Schlösser… insofern ist so eine offenbar ehemals recht herrschaftliche Ruine schon wirklich etwas besonderes!


Karte

EDIT: am 8.4.2012 zufällig Schleswig-Holstein-Magazin geguckt- und die Dorfgeschichte spielte….tadaaaa… in Taarstedt. Jetzt weiß ich’s: das war mal ein Gasthof, der 1979 ausgebrannt ist, hier, Minute 17:17

Und auf unserer nächsten Party werden wir mal Taarstedter Bier austesten- seit letztem Jahr steht dort eine Brauerei!!

Doch, der Ausflug hat Spaß gemacht. „Dörfer gucken“- das machen wir jetzt öfter 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

8 Kommentare zu “Einstige Pracht

  1. Oooh, schön verwunschen! 🙂 Aber an das Haus hättet Ihr doch noch was näher bei können? Ist doch niemand dagewesen, oder? Oder war das so dornröschenmäßig eingewachsen, dass kein Durchkommen war? Dann muss in Zukunft ’ne kleine Machete mit ins Handgepäck 😉 (nee, keine Heckenrodung, nur soviel, dass eine Person grad so durchkommt).

  2. Karin sagt:

    Heute habe ich den „Schupfenblock“ mal angesehen. Es sind ja sehr
    schöne und auch kuriose Teile darunter – z.B. der Kleine mit dem Rie-
    senkamin. Ich hoffe, Ihr findet noch viele.

    • Fjonka sagt:

      Oh ja! Die Schwierigkeit ist weniger das finden als vielmehr, daß man ja ohne Erlaubnis nur von der Straße aus fotografieren darf- und viele stehen halt an Höfen hinter Häusern oder hinten auf Grundstücken…
      Man kann übrigens im Schupfen-Blog genauso kommentieren wie hier *Zaunpfahlwinkt*

  3. neckarhex sagt:

    Das mit der näheren Umgebung kann einem noch viel schlimmer passieren, wenn man seit jeher da lebt, oder wieder zum Ort der Kindheit und Jugend zurückkehrt… dabei wohnen wir nur 5km Luftlinie von da weg wo ich aufgewachsen bin. trotzdem kennt Siljan die Gegend deutlich besser, obwohl er erst seit ein paar Jahren hier wohnt… aber immerhin hier auch Verwandschaft hat, sodaß viele Kindheitsausflüge zur Ortskenntnis beitragen.
    Zum Thema Trafohäuschen hatten wir vor einem Jahr auf Langeland sehr schöne Begegnungen, auch in der Verbindung mit Caches. Habe ich davon mal erzählt? Die Fotos sind leider noch nicht online, aber ein Grund mehr das endlich mal nachzuholen…

    • Fjonka sagt:

      Hast Du nicht- mach mal! (Für Die, die jetzt ein ? auf der Stirn haben: den link anklicken, habe heute im Schupfen-Blog von der Begegnung mit einem Trafohäuschen berichtet*g*)

      • neckarhex sagt:

        Ups, sorry, hab ich jetzt die Katze aus dem Sack gelassen? 😉 Ja, ich seh zu daß ich die Fotos hochlade. Auf der dänischen Insel Langeland haben sie ein tolles Künstlerprojekt gestartet, bei dem die noch vorhandenen Trafohäuschen von Künstlern als Mini-Ausstellungsbereich genutzt werden. Wir waren letzten Winter dort im Urlaub auf Cache-Suche und haben so ein paar wunderschöne Exemplare gesehen, haben aufgrund der Witterung weitere Trafohäuschen aber erstmal ausgelassen. Sind auch gleichzeitig geniale Buchfreilassorte, das Foto vom nettesten Objekt mit Buch folgt baldigst!

        • Fjonka sagt:

          neinnein, ich bin doch froh über JedeN, der, wie auch immer, aufs Schupfen-Blog gelockt wird 😉 Das ist nämlich nicht grad der Renner unter den Neu-Blogs… die heutigen (bisher) 18 Aufrufe werden betimmt wieder für die nächsten Monate der Top-Rekord, oft genug gibt’s 0 pro Tag.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s