Neulich, auffe Arbeit (-31-)

Ich hatte ja schonmal angemerkt, daß Menschen um die 50 oft so unentspannt rüberkommen, und irgendwo in diesem Zusammenhang das wunderbare Wort „Zitronengöschle“, das seitdem fester Bestandteil meines Sprachschatzes ist, kennenlernen dürfen. Es gibt da aber noch eine ganz besondere Unterkategorie dieser Geplagten, und diese Unterkategorie ist

Die Frau in den Fünfzigern mit rotem Lippenstift

Keine andere ist wie sie!

  • Keine ist so höflich und benutzt so oft das hübsche Wörtchen bitte
  • Keine weiß so genau, was sie will („Hier drum ein Papier, bitte, da drum braucht keins, aber das muß da rein, bitte, und das da nehm ich in die Tasche, aber dafür brauch ich eine Tüte, und das bitte extra berechnen, und wenn Sie das da bitte gleich einmal hierzupacken, aber wenn Sie da vorher bitte das Schildchen abmachen könnten, und dann möchte ich das bitte mit Karte bezahlen- nein, nicht das! Das!! „)
  • Und keine wird sofort so eisekalt und pampig, wenn irgendetwas nicht nach ihrem Zitronengöschle läuft – und sei es bloß, daß irgendetwas nunmal leider bei uns im Sortiment nicht vorhanden ist ….

Mir ist das schon lange und oft aufgefallen. Im Zuge eines unserer hübschen, im Blog schon geschilderten Erlebnisse habe ich diese Beobachtung mal meinen Kolleginnen mitgeteilt, die mich anfangs nur fragend anschauten- aber seither sind schon zwei von dreien auf mich zu gekommen, um mir lachend zu bestätigen, daß es, wenn man erstmal darauf achte, wirklich sonnenklar sei: Ja, die Frau in den Fünfzigern mit rotem Lippenstift ist wirklich etwas ganz besonderes. Und davon ist sie selbst auch am allerstärksten überzeugt…. 😉

8 Kommentare zu “Neulich, auffe Arbeit (-31-)

  1. Äppelken sagt:

    Ich trage Rot Nr. 14 von B*dy Sh*p, bin um die 50 und das Wort Zitronengöschle hab ich erfunden! *gg Bass uff, wenn ich des näggschde Môl bei eich eikaufa gang, denn woiss ich aber ganz genau was i will. Und nô meh. (Jesses hier tobt die Fasnacht, es steppt der Bär, im und um und ums Büro herum….)

    • Fjonka sagt:

      Du bist auch die einzige (manchmal) rotlippige Frau, die ich kenne. Paß nur auf, wenn Du erst MITTE Fünfzig bist…. wir werden es ja sehen *g*

  2. Hahaha, yep, hab sehr gelacht gerade 😀
    Eins hast Du vielleicht (weiß ja nicht, inwieweit das bei Euch stattfindet) vergessen: Trotz ihrer hohen Anspruchshaltung und Sonderwünsche sind sie die konsequentesten Trinkgeldverweigerinnen 😉

    Nicht dass ich eins erwarte, persönlich sowieso nicht, aber wenn eine Mitarbeiterin alle Extrawürste ruhig und freundlich zu Ende brät, auch wenn die Kunden schon bis *vor* die Türe raus anstehen und die Kollegin schier verzweifelt, könnten die schon mal aufrunden, *find*

    Im übrigen ist roter Lippenstift bäh, gibt es kaum Frauen, denen er wirklich steht.

    • Fjonka sagt:

      Das finde ich auch, sieht immer so domina-mäßig aus (was aber wiederum AUCH an der Sorte Frauen liegt, die ihn tragen- die mögen oft auch hexige Brillen (mit scharfen Enden nach außen-oben) und strenge Haarschnitte (manchmal sogar asymmetrisch!) und sowas.

      • Oh, ich hab so eine Brille und so einen Haarschnitt und irgendwo auch noch einen richtig knallroten Lippenstift. (Nr. 14 ist ja ein schönes, natürliches Rot *find*) Bring ich alles näxtes Mal mit. Und dann komm ich zu euch einkaufen. Mach ich ja eh.
        (Der Trick geht so: dieses bestimmte Rot, von dem wir hier schreiben lässt alle Lippen total schmal erscheinen, eine optische Täuschung. Darum steht der auch nur Frauen mit richtig vollen Lippen und das auch nur wenn mit Glanz ein optischer 3D-Effekt dazu kommt. Oder mit Photoshop.)

        • steffi sagt:

          das wusste ich noch garnicht mit dem Schmallippeneffekt, aber wo ich das hier so lese und drüber denke stimmts. (Fjonkas Blog) lesen bildet 😉

  3. neckarhex sagt:

    *grins * Ich hab zwar noch sechs Jahre bis dahin, aber zum Glück keinen roten Lippenstift, also besteht für mich hoffentlich keine Gefahr… 😉 Den Typ kenne ich aus meinen gelegentlichen Abstechern in den Schuh- und Buchverkauf sehr gut, ich habe aber leider nie aufgepaßt, ob das Alter oder die Lippenstiftfarbe passen.

  4. Bibo59 sagt:

    Da bin ich ja froh, dass ich roten Lippenstift höchstens mal im Karneval benutze.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s