„Komm mal rein!“

So begrüßte mich ein aufgeregter Herr F., als ich vom Spätdienst heimkam. Erste Reaktion: „EIN SCHWARM???“ Der Herr: „Komm rein, ich muß Dir was zeigen, am Computer!“ Und dann hat er mir was gezeigt. Langsam. Mit vielen Erklärungen. Viel mehr Bilder als Ihr gleich gucken könnt. Ich empfehle, das 1. Bild anzuklicken, damit Ihr besser lesen könnt, was passiert ist.

Und erst als er mir alles erzählt und gezeigt und erklärt hat, und ich gebangt hatte (Das ist HOCH! Und ich stell‘ mir vor, der Herr ganz oben auf der Leiter, in den Händen die abenteuerliche Konstruktion aus 2 ausgefahrenen Teleskop-Werkzeugen, schwankend mit schlechter Sicht wegen Imker-Anzug senkrecht hoch sägend und… unten der Mieter, anreichend und Leiter haltend) konnte ich endlich fragen:

“ Ja, und? Habt Ihr ihn?“

„Komm mal mit!“

Da stand dann draußen, in meinem großenteils zerstörten Blumenbeet, der Schwarmfangkasten mit offenem Flugloch. Drin ein Schwarm, wie schwer er ist, das haben wir noch nicht gewogen (2 Kilo wären gut, aber tippen würde ich vom tragen her und gucken eher auf höchstens eines). Oben hängen noch ’ne große faustvoll Bienen im Baum, mal sehn, was die tun. Die im Kasten müssen jetzt bis Donnerstag ausharren, da haben der Mieter und der Herr F. ihnen wohl das Leben gerettet, denn es gießt jetzt. Das würden sie wahrscheinlich nicht überleben.

Den Schwarm gehört hatte der Mieter gegen zwölfe mittags. Er sagte dem Herrn Bescheid, der erst dachte: Nix zu machen, zu hoch! Gegen zweie hingen die Bienen noch immer da oben, da haben sie dann mit werkeln angefangen. Um halb vier lagen die abgesägten Bienen am Boden, zwei Kartons drübergestülpt, etwas später hat der Herr die Bienen dann doch noch in den einen Karton gekehrt. Da sie schön gesterzelt haben (also ihre versprengten Kumpane herangerufen) war davon auszugehen, daß die Königin mit drin ist- bis ich dazukam, war deshalb noch das Flugloch offen.

Wir werden die Bienen zwei Tage im Karton lassen- einerseits weil wir Beide morgen arbeiten müssen, andererseits, weil sie so gut als möglich die Orientierung zum alten TBH verlieren sollen- schließlich werden sie in die Villa Brumselia einziehen, und die wird direkt daneben stehen, Deshalb werden wir sie auch in die Villa SCHÜTTEN und nicht einlaufen lassen. Man wird sehen, wie das alles klappt.

Wow:

Ich bin froh, daß das so geklappt hat- allein hätte der Herr das nicht geschafft, auch Mieter und ich wäre nicht die richtige Konstellation gewesen (ich wäre da nicht hochgekraxelt) – und ich bin nicht sicher, ob ich bei der Konstellation Herr F. und ich nicht vehement mein Veto gegen diese Aktion eingelegt hätte… Aber alles ist so weit gut gegangen, und jetzt freuen wir uns über einen eigenen Schwarm 🙂 Hoffentlich hat die Königin den Sturz aus  9-10 m Höhe (!) sowie das in-den-Karton-gefegt- werden gut überstanden, wir hätten allzu gern ein zweites Volk von dieser guten Mutter.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 3.

9 Kommentare zu “„Komm mal rein!“

  1. steinegarten sagt:

    Mir wird ja schon beim Foto angucken schwindelig – aber wenn alle heil wieder unten angekommen sind > super Schutzengel waren da wohl am Start 🙂 LG Steineflora

  2. Bibo59 sagt:

    Uiuiui! Zwei ECHTE Kerle in einer Gemeinschaftsaktion. Wo hat man das noch? (außer bei Bier und Fußball)
    Herzlichen Glückwunsch zu dem Herrn, dem Mieter und dem Schwarm.
    Nein, ICH wäre da bestimmt nicht hochgegangen.
    Hoffentlich wurde kein Vogelnest mit abgesägt.
    Hier ist die erste Brut, wie es scheint, durch. Amseln und Stare üben fliegen.

  3. Bea sagt:

    Nun habe ich tatsächlich einen Brumsel-Eintrag mit großer Aufmerksamkeit und Spannung gelesen. Da ist das alles doch genau zu der Zeit passiert, als du mir erzählt hast, wie sowas abgeht. Echt toll, dass ihr das Volk einfangen konntet.

    Und in der Tat, diese Konstruktion sieht wirklich abenteuerlich aus. Ich wäre da sicherlich nicht hochgeklettert. Großes Lob an Herrn F. und den aufmerksamen Nachbarn.

    Und nun werde ich mal kräftig Daumen drücken, dass die Königin unversehrt im Karton sitzt.

  4. Ui, wie spannend! Und was für ne Aktion von den Männers. Ich drück euch und dem Schwarm die Daumen, dass das weiterhin klappt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s