Kellerkind

Wie das eben so ist im Leben- gerade schrieb ich in den Kommentaren noch, ich habe nichts mehr zu bloggen, da hörte ich einen Schrei unserer Putzfee aus dem Keller, stürzte die Treppe hinunter- und sah dies:

P1060055

Übrigens hatte die Putzfee sich nur erschreckt, und anfassen mochte sie das Kellerkind nicht. Ansonsten ist sie aber eher gelassen mit allerlei Geviech- und das muß sie bei uns auch sein! Sie ist konfrontiert mit Spinnen, Fröschen, Kröten, Bienen, Schneidern,  Mäuse-Überresten, Mücken, Katern und dann auch noch mit Herrn und Frau F….. , da muß frau hart im nehmen sein

Kröten gibt es übrigens viele in unserem feucht-schattigen Naturgarten. Ich mag sie ja! Leider habe ich auch schon 2x eine aufgespießt beim Kompost-umsetzen, und einige sind im Keller mumifiziert, bevor wir sie fanden. Da hat diese Glück gehabt!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

5 Kommentare zu “Kellerkind

  1. realkiku sagt:

    Ich hatte vor ein paar Tagen auch eine kleine Kröte bei uns im Vorflur sitzen, war durch den Spalt bei der angelehnten Tür geschlüpft. An diesem nassen und regnerischen Abend war das anscheinend heimeliger als draußen. Sie hüpfte dann aber scheinbar doch ganz fröhlich von dannen, als ich sie nach draußen setzte. Eine Nacktschnecke habe ich neulich auch im Vorflur gefunden, die war mit der Biokiste eingeschmuggelt worden. Sonst leben da im Vorflur aber nur Spinnen, Ohrenkneifer und Asseln, und unsere Schuhe natürlich…;-)

    • Fjonka sagt:

      Ah ja- ich vegaß… Ohrenkneifer und Asseln können wir auch anbieten. Aber damit ist auch klar, warum die Kröte das ganz nett findet, bei uns- erstmal. Wenn wir irgendwann die Heizung anschalten, wird’s dann leider im Keller zu trocken- und das arme Kröt findet nicht mehr raus … tödlich 😦

  2. Steffi sagt:

    Dabei sind sie ja garnicht schleimig oder ekelig beim anfassen… Und hübsch sind sie definitiv.

  3. Bibo59 sagt:

    Oh, eine Erdkröte, wie süß!
    Ja, jetzt wandern sie wieder. Nicht nur Vögel ziehen durch die Gegend, auch Reptilien und Kleinsäuger krabbeln überall rum auf der Suche nach Unterschlupf und neuen Revieren. Also heißt es: Keller regelmäßig kontrollieren und Fuß vom Gas.

    • Fjonka sagt:

      Ja, Keller kontrollieren… nachdem vor Jahren im Fensterschacht vorn neben dem Eingang das Gundelchen fast den kalten Tod gefunden hätte, hab ich extra für Herbst/ Winter eine Abdeckung gebastelt und die auch treu und brav aufgelegt…. aber dann: vor 3 Tagen lag ein anderes (weil: noch junges, kleines) Igelchen im Treppenaufgang vom Keller! Ich war zu spät, es war schon tot 😦 Von dort musste ich bisher nur im Frühjahr Kröten retten, die regelmäßig im Wasserabfluß saßen (wie die durch das schmale Gitter da drüber kommen, wird mir stets ein Rätsel bleiben, ich kann’s mir nur so erklären, daß sie als Winzlinge dort reinfallen und dann von vielen Asseln etc gut leben, bis ich sie finde)

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s