Mürscht*

Kopie von vorhermürschtBin über einige Fotos gestolpert, Fotos aus meiner Zeit in Münnerstadt (Unterfranken). Dieses Foto hier (ich habe es eingescannt) entstand in der Zeit, als ich noch dort wohnte, vor dem Mauerfall. Münnerstadt war Zonenrandgebiet. Es hatte sehr, sehr viele sehr, sehr schöne und uralte Häuser zu bieten, die aber zu einem großen Teil in erbärmlichem Zustand waren. Manche sind vierzehnhundertschlagmichtot erbaut – und drohten jetzt, Mitte der Achtziger, einzustürzen. So war es auch bei dem Haus, zu dem dieses Fenster gehört.

Meine schulische Ausbildung war 1989 beendet, ich ging dann zum Praktikumsjahr in den Norden- und dann kam der Fall der Mauer. Für Münnerstadts alte Häuser war das ein Glücks- Fall. Es gab kein Zonenrandgebiet mehr, und langsam kam etwas in Gang. Und als ich einige Jahre später wieder durch Mürscht lief, da traute ich meinen Augen kaum:nachhermürscht

Ich wusste es ja, aber Ihr erkennt es an der Lage des Fachwerks: es ist dasselbe Fenster in derselben Wand, das untere ist es.

Mit Münnerstadt geht es inzwischen, so höre ich, wieder eher bergab: viele Läden stehen leer, mehrere Hotels haben geschlossen – aber viele der alten Häuser werden wieder einige Jahrzehnte länger leben können, sie wurden saniert.

Hier, das habe ich im Zuge dieses Geschreibsels hier erst entdeckt, gibt es einen Panoramarundgang durch Mürscht. Leider kann man genau dieses Häuschen nicht sehen, aber viele andere wirklich schöne (und mir in ähnlichen Vorher-Nachher-Stadien vertraute) Häuser gibt es. Und die vom Standort „Mangstraße“ aus beim rundzoomen eckchenweise zu sehende, jetzt altrosafarbene Kneipe Bundtschu- die hab ich damals mit renoviert und gestrichen, als Helferin, weil ein Freund sie in dieser Zeit eröffnet hat. (Standort Manggasse, nach links zoomen, dann sieht man sie nach ’nem Weilchen. Wo im Foto der blaue Pfeil „Richtung Marktplatz“ zeigt, da ist die Finstere Gasse, in der der Eingang zu unserer Wohnung über der Kneipe durch ein Scheunentor führte, das auf dem Bild hinter dem Bäumchen liegt)

* Achja, MÜRSCHT: Die Unterfranken neigen dazu, Ortsnamen bis zur Unkenntlichkeit zu verstümmeln verändern. Da weiß eine  Nei’g’schmeckte wie ich schon mal nicht, daß die legendäre Disco, in die sie unbedingt mal will, die Mürschter Disco nämlich, dieselbe ist, die sie seit Monaten regelmäßig besucht. Nämlich die Disco in Münnerstadt, ihrem Wohnort…. Oder daß ein Freund, der in Kleeneuscht wohnt, laut Ortsschild in Kleineibstadt zuhause ist…

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Stadtbild.

5 Kommentare zu “Mürscht*

  1. Treibgut sagt:

    Oft finde ich allerdings zumindestens hierzulande im Rheinland, dass zu viel an den jeweiligen Gebäuden saniert wurde und der romantisch-verwunschene Flair von einst verloren gegangen ist.

    • Fjonka sagt:

      Unbedingt! Es kommt auf eine GUTE, sensible Sanierung an- und direkt selbst nach solch einer sieht so ein Haus oft ein bißchen zu geleckt aus- aber das gibt sich nach 2, 3 Jahren, wenn wieder etwas Patina ansetzt: Flechten auf dem Dach, winzige Risse, Moose etc.
      Aber den richtigen „rotten Charme“ bekommt man halt nur zum Preis des Einsturzes etwas später, selbst wenn dieses „etwas“ Jahrzehnte sind.
      Im Rheinland ist sehr viel in den Wirtschaftswunderjahren kaputtrenoviert worden. Da ists in den Zonenrandgebieten (und anderen Landesteilen) fast ein Segen gewesen, daß die Leute kein Geld hatten, was zu tun, bis diese (architektonisch und sanierungstechnisch) grausame Zeit Mitte der Achtziger langsam vorbei ging. Heute ist der Vollwärmeschutz die Geißel jedes Altbauliebhabers…. da passiert hier in unserer Gegend derzeit viel wirklich schreckliches!

  2. Steffi sagt:

    ich mag vorher-nachherBilder. Ich würde das Vorherbild mal dort in den Briefkasten werfen *g*

  3. Bibo59 sagt:

    Schön, wenn so alte Häuser erhalten bleiben. Den Gleichen Grenzöffnungsaufschwung hat ja auch Lauenburg und das Wendland erwischt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s