Neues für die Bienen

Unsere Kleinen müssen, wenn sie den Winter überstehen, umziehen. Schließlich ist ihr Zuhause nur ausgeliehen! Es ist schon klasse, daß wir sie, diese Bienen, die uns inzwischen ans Herz gewachsen sind, nachdem sie eine so späte, aber rasante Entwicklung hingelegt haben und uns leckeren Honig schenkten, behalten dürfen 🙂

Daß der Herr ihnen keine TBH bauen wird, was recht schnell klar, aber eben noch nicht so ganz, in welches neue Heim wir sie umsiedeln wollen. Letztlich haben wir uns dann für eine Holzbeute im Dadant-Maß entschieden. Dadant-Beuten haben große Bruträume, so daß die Gefahr des verhungerns im Winter für Biens kleiner ist. Weil die Distanz zwischen den 2 Stockwerken, den Zargen, in den Beuten mit kleinerem Brutraum im Winter überwunden werden muß (unten, im Brutraum, kann nicht genug Nektar eingelagert werden- zu wenig Platz) und das für so eine Bienen-Wintertraube, die wegen der Erfrierungsgefahr immer gut zusammenhalten muß, schwieriger ist, als nur von einer Wabe zur anderen zu wechseln. Also Dadant. Aber auch da gibt es massenhaft Ausführungen unterschiedlicher Art, die alle ihre ebenso erbitterten Feinde wie Verfechter haben 😉

Wir haben nun

  • Weymouthkiefer (etwas teurer, aber haltbarer als normale Fichte/ Kiefer, die sonst gern verwendet wird)
  • Metallschienen als Auflage für die TopBars, die „Waben-Oberteile“ (weil man auf den Metallschienen die Waben besser verschieben kann)
  • normale Rähmchen im Brutraum, aber Hoffmannrähmchen für die Honigräume (die verrutschen nicht so schnell, werden aber von Biens eher mal zusammengekleistert. In den Honigräumen – die ja öfter bewegt werden –  finden wir ersteres wichtiger, im Brutnest hoffen wir, weniger kaputtzumachen, wenn wir rangehen, wenn’s dank der normalen Rähmchen nicht so doll klebt)

Und jetzt kam das ganze also hier an- bestellt haben wir bei Bienen Weber* Über die hatten wir, was Service und Qualität angeht, Lobendes in Foren gelesen, und sie hatten die Sachen, die wir gern wollten (ist auch nicht überall so, zB sind die Metallschienen bei Dadant wohl eher selten)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Frühling kann kommen….. aber vorher müssen wir ja noch basteln (die Rähmchen) und ich muß noch rumschmieren (die Beute mit der bewährten Leinölfirnismischung streichen) Naja, Zeit genug ist noch…. *gg*

* Auch wir sind angetan von dieser Firma. Nicht nur, daß wir – ihnen bisher nicht bekannte Kunden – ohne Vorabzahlung die ganze Beute auf Rechnung geliefert bekamen (das sind schon ein paar Euronen!!) – ich habe auch noch im nachhinein (da hatten wir die Lieferung schon, nur die – wie vorher angekündigt – später kommenden Hoffmann-Rähmchen noch nicht) angerufen und gefragt, ob ich nicht vielleicht die vergessenen Ameisen- und Milchsäurebuddeln noch mitgeliefert haben kann. Und: kein Problem, das klappt auch!! (Man liefert erst ab 150 Euro ohne Versandkosten, insofern wars schon klasse, daß das noch ging) Unser hiesiger Bienenladen hatte zB letztlich einfach mal eben keine Ameisensäure mehr – in der Haupt-Behandlungszeit. Und auch sonst ist da immer extrem fraglich, ob man bekommt, was man braucht- selbst wenn man vor der Tour dorthin (immerhin doch so 15 km eine Strecke) extra vorher anruft *seufz*. Die Beute selbst scheint uns auch qualitativ in Ordnung und alles war gut, umweltfreundlich verpackt (Pappe statt Luftpolsterfolie) und schnell hier. Die Frauen an der telefonischen Hotline sind schwer zu verstehen (Gera!!! *g*), aber nett und sie kennen sich aus und sind hilfreich. Also: Büschen Werbung hier von mir ist berechtigt!! 🙂

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 4.

17 Kommentare zu “Neues für die Bienen

  1. Kannst du mir bitte sagen welche Holzstärke wird da verwendet? Leider finde ich auf der Seite keine Angaben dazu.
    Summende Grüße
    Mario

  2. blue-book sagt:

    Sehr schön. So neu … Wenn ich richtig sehe, habt ihr euch ne 12er Dadant zugelegt?! Imkert ihr im Warmbau oder war das nur für die Fotos so hingestellt? Zieht ihr euer Zander Volk dahin um? Wann und wie? Bei uns durfte der Postbote vor kurzem zwei Dadant Beuten schleppen (aber nur bis in den Hausflur – ich glaube er war sehr froh drum 😉 ). Wir imkern bisher im Zander-Maß und wollen Dadant nun endlich auch ausprobieren.
    Tolle Seite! Grüße in den Norden!

    • Fjonka sagt:

      Ja, genau, ist ne 12er. Unser zander-Volk soll umziehen, und zu unserer Überraschung passen die Oberträger der Rähmchen, wenn auch leicht wacklig, so daß das ganz unproblematisch werden sollte… Kalt- und Warmbau… also, das steht jetzt schon so da, wie’s nachher auch da stehen soll 😉
      Ich wusste gar nicht, daß Du auch imkerst- Wie viele Völker habt Ihr denn? Und wie lange schon?
      Da müssen wir mal im Kontakt bleiben, PM oder so….
      und herzlich willkommen hier „bei mir“!!!

  3. Jörg aus B. an der S. sagt:

    BienenWeber liefert m.E. ab 150 Euro, aber das wollte ich gar nicht sagen, sondern: Warum erscheint der Beitrag nicht unter „Bienen aktuell“, wie die anderen?

    • Fjonka sagt:

      Oh- ja, das liegt daran, daß ich schon bei „Jahr vier“ angelangt bin, aber das „Bienen aktuell“ noch nicht auf „Jahr vier“ umgestellt habe…. mache ich demnächst mal, danke für den Hinweis!
      Und das mit den 150 Euro stimmt,da hab ich mich wohl vertippt, wird gleich geändert!

  4. Äppleken sagt:

    Das habt ihr wieder fein gemacht!! 🙂

  5. Bibo59 sagt:

    Sieht ja nach einem komfortablen Heim aus. Aber wie schafft ihr das, dass die freiwillig umziehen?

    • Fjonka sagt:

      Gar nicht *g*
      Da müssen wir schon „helfen“: Dieser Kasten muß an denselben Platz wie der alte, und wir werden einige Waben samt Brut (das ist wichtig: offene Brut. Die hält die Bienen dort!), ansitzenden Bienen (und Königin, da müssen wir suchen, damit der nichts passiert) und Nektar in den Brutraum packen, drumrum Rähmchen zum Neubau. Und die restlichen Bienen werden dann von den „alten“ Waben abgefegt, vor den neuen Kasten. Dann schnell weg mit dem alten und hoffen.

  6. PurpurBête sagt:

    Was kostet denn so eine Kiste?

    • Fjonka sagt:

      Um die 250 Euro.
      Selbst bauen ist billiger, aber auch nicht ganz einfach …. Styroporkästen sind auch erheblich billiger (um 100, glaube ich), aber Plastikmüll und häßlich, und man muß immer wieder mit heftiger Lauge ran, zum desinfizieren und säubern. Da können wir bei Holz einfach mit einer Art „Flammenwerfer“ abbrennen- kurz drüber und alles ist keimfrei und sauber.

      • realkiku sagt:

        Ach, das ist ja interessant. Was für eine Art „Flammenwerfer“ ist das denn? Könnte ich vielleicht auch für meinen Meerschweinchenstall benutzen, der ist auch aus Holz und mir wurde gesagt, die aus Plastik sind halt besser zum Desinfizieren. Inzwischen habe ich innen nochmal alles mit Siebdruckplatte ausgekleidet und mit Silikon abgedichtet, damit es für Milben etc. keine Ritzen mehr zum Verkriechen gibt. Aber ab+zu flammenwerfen wär ja ne Idee…

        • Fjonka sagt:

          So ein Teil, das man auf eine Campinggaskartusche schraubt, hier: https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6tlampe. Lötlampe heißt das.
          Aber das wird wohl die Siebdruckplattenbeschichtung kaputtmachen, und auch das Silikon hält das nicht aus. Wenn man aber reines Holz hat, ists klasse- einfach kurz rüberhuschen, das schlimmste was passieren kann, ist, daß mal ’ne Stelle büschen braun wird, aber das macht ja nix. Und die Wachsreste sind auch gleich mit weg (was für einen Meerschwinchenstall zugegebenermaßen nicht ganz so wichtig ist 😉

        • Bibo59 sagt:

          Ich glaube, Meersäue musst du nicht desinfizieren, wenn Du regelmäßig sauber machst. Es sei denn, sie wären krank oder hätten Ungeziefer oder du bekommst neue. Sonst fangen die nur hektisch an, ihr Revier zu markieren. Meine haben ca. 9 Jahre ohne Desinfektion überlebt. Sie liefen aber tagsüber frei im Garten. Draußen ist auch nix desinfiziert.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s