Teneriffa – auf dem Weg zum und am Teide

Zweierlei hat uns dann doch noch in die – uns zunächst beim durchfahren nicht wirklich anziehende – Teide-Lavalandschaft gebracht:

  1. Das Wetter. Denn, ich erwähnte es schon, wir mussten eine Taktik finden, den stets am Nachmittag aufkommenden Wolken und der damit verbundenen Kälte zu entkommen. Und da war naheliegend, über den Wolken die Sonne zu suchen. Und
  2. meine lädierten Knie. Die sagten nämlich nach unserer Bergwanderung ganz deutlich „wir wollen nicht bergab laufen!!“. Und so suchten wir nach möglichst ebener Laufstrecke- und Carmen (die auch geführte Wandertouren anbietet) hat uns einen Drei_Stunden-Rundweg am Teide empfohlen.

Also gut … Lava, Pflanzenleere, Ödnis und Geröll….

Auf geht’s, wir fahren bergan.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

3 Kommentare zu “Teneriffa – auf dem Weg zum und am Teide

  1. Steffi sagt:

    ist eben einfach anders 🙂

  2. Bibo59 sagt:

    Hach schön! Ich mag ja so vulkanische Landschaften. Und wenn man genau hinsieht, wächst doch zwischen den Schollen so einiges. Das graue Gestrüpp kann nach Regenfällen ganz plötzlich blühen. Und Sch… gaab’s auch.

    • Fjonka sagt:

      Dochdoch – beim durchlaufen war’s längst nicht so trostlos wie’s beim durchfahren ausgesehen hatte. Aber ein bißchen unheimlich ists an manchen Stellen doch….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s