Modell, endgültig (relativ…)

Nun ist das Modell also noch einmal überarbeitet, geglättet, maßstabsgerecht gemacht worden – und man kann sich schon ganz gut vorstellen, wie das in etwa mal werden wird.
Eine Änderung gab’s noch: Da die Bank ja kürzer ist, musste die zusätzliche „Welle“ nicht mehr sein. Wir finden beide: das tut dem Ofen gut, wirkt ruhiger.
Ein wenig höher ist er auch noch geworden, in echt werden das jetzt so um die 1,75 Meter.
Und wir haben einige Kacheln mit, um sie uns bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen tags und bei Licht mal anzuschauen. Momentan sind es sandfarbene in verschiedenen Helligkeiten. Aber es sollen noch hellgraue folgen, die aber (als Probestücke) erst noch gebrannt werden.
Momentan ist der Herr F. mehr für sand, ich für grau. Aber im Guckvergleich kann sich da noch allerhand tun.
Einig sind wir uns darüber, daß die Keramik recht hell werden, aber ein gewisser Kontrast (zum weißen Putz) da sein sollte.
Die kleinen Vierecke, die man eingeritzt sieht, sind auch Keramik- aber nicht der Optik wegen, sondern notwendig als abnehmbare Deckel und Verschlüsse an drei Stellen, damit man alle 3-5 Jahre die Rauchgaszüge von Flugasche reinigen (lassen) kann.

Noch Anregungen? (Noch ist nichts geformt, noch kann geändert werden)

Dieser Beitrag wurde in Haus & Hof veröffentlicht und mit getaggt.

2 Kommentare zu “Modell, endgültig (relativ…)

  1. ladypark sagt:

    Die Ofenbank scheint mir auf der rechten Seite zur Wand hin sehr schmal. Das wäre aus meiner Sicht ein schöner Sitzplatz, deshalb würde ich die Bank da etwas breiter anlegen.

    Ansonsten schön. Was Farben angeht würde ich auch möglichst hell wählen. Grau finde ich persönlich moderner und edler, aber das ist ja Geschmackssache.

    Toll, dass ihr bald so einen Ofen haben werdet!

    Gestern war der Schornsteinfeger hier und es gab mal wieder Null Komma Nix zu fegen, gute Sache das.

    • Fjonka sagt:

      Doch- ich denk mal auch, das wird schön! Und mir breiterer Ofenabnk seitlich – da ist dann schon die Schiebetür… macht aber nüscht insofern, daß der Herr eh vorn sitzen will und ich mir warme Füße holen kann, indem ich den Sessel ranrutsche und sie an die Wand stemme. Das ist eh eher meins als mir ’nen warmen Hintern zu holen 😉
      Wir werden sehen, inwieweit das dann so wird wie wir’s uns jetzt denken…

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s