Info-Point cat

Vielen Dank schonmal für die guten Wünsche und gedrückten Daumen und Pfoten.

Unser Katz ist derzeit (noch) nur leicht irritiert- um halb 10 sollen wir dort sein, und es gibt kein Futter…. Beim derzeitigen guten Wetter ist sein Klo seit Wochen unbenutzt, aber da er nun seit gestern nicht rausdurfte, sah ich eben den eventuellen Grund für den wenigen Appetit vorgestern und gestern morgen: sehr harte Köttel im Katzenklo. Vielleicht hat die Futterumstellung da zugeschlagen und es war ihm nicht wohl!? Gestern abend war wieder alles normal (vorher hatte er auch alles aufgefuttert, aber im Schneckentempo und mit mehreren Anläufen). Oder die Sorte Futter schmeckte nicht- gestern abend war eine andere Dose dran. Keine Ahnung.

Wie auch immer, wir werden’s der Tierärztin sagen und schauen, was sie sagt. Hier werde ich editieren und, so hoffe ich sehr, gegen Abend ein „alles gut“ melden können.


10:35 Anruf: OP gut überstanden, Kater wacht gerade auf, ab 16 Uhr können wir ihn abholen.

🙂


17 Uhr: Unser Dicker ist wieder daheim, noch recht angeschlagen, aber doch erleichtert, denke ich- denn im Käfig beim Tierarzt hat er gemaut und gekratzt, so daß ich dachte „och, ist der schon wieder gut bei sich“. Jetzt zeigt sich: das war wohl die reine Not, er schwankt beim gehen noch sehr und kauert jetzt vor dem Ofen. Hat er nach der letzten Narkose auch getan, damals war ich sehr besorgt, weil ich zuvor nur Katzen kannte, die ununterbrochen laufen. Jetzt weiß ich, daß er anders damit umgeht.

Ein Zahn ist doch noch gezogen worden, und der hatte seltsamerweise einen Durchgang zur Nase, den die TÄ zugenäht hat. Deshalb ab heute abend für zwei, drei Tage gemanschtes Futter. Auch deshalb eine Depot-2-Wochen-Antibiose. Und für morgen nochmal ein Schmerzmittel. Blut wurde abgenommen für ein großes Blutbild, und um gleich vor allem noch einmal die Nierenwerte zu kontrollieren. Ergebnisse morgen.

Jetzt muß er noch die Narkose „ausschwitzen“ (er bekam wg. Niere und Blutdruck vorsorglich eine Infusion zur Entlastung) und dann hoffe ich, morgen schon wieder einen einigermaßen normalen Dicken vor mir zu haben. Ich werde berichten.


19 Uhr: wird langsam. Läuft schon recht sicher, hat eben gestupst und mag gekrault werden, ist aber immer noch recht mau. Die Tierärztin hat schonmal vorsorglich gesagt, daß das gut und gern ein paar Tage dauern kann in dem Alter, bis er wieder so richtig der Alte ist. Er soll auch die nächsten Tage noch nicht raus.


22:30  So. Abendbrot mit gutem Appetit verspeist, ansonsten wieder gut zu Fuß, und morgen zeigt sich dann der Rest (ob’s Futter drin bleibt, ob er das Schmerzmittel annimmt, wie die Blutwerte sind…) aber erst einmal kann ich, was unseren Katz angeht, gut schlafen

PUH 🙂

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Katz'.

10 Kommentare zu “Info-Point cat

  1. Steffi sagt:

    das wird schon…
    Das mit dem Loch zum Nasenkanal hatte mein Kater auch. Er hatte nen fiesen Schnupfen, der aber eigentlich eine Zahnentzündung war. OP, eine Kauleiste entzahnt und dann war alles wieder gut…

  2. ladypark sagt:

    Wie schön, dass alles gut verlaufen ist. Nun kommt er bestimmt bald wieder richtig auf die Beine.

  3. tikerscherk sagt:

    Drücke die Daumen, dss weiterhin alles gut verläuft!

  4. Neckarhex sagt:

    Wie schön! 🙂 Die Daumen waren auch bei uns gedrückt, alles gute weiterhin!

    Futterumstellungen zeigen sich häufig auch beim Ergebnis im Katzenklo. Daß die Köttel härter und kleiner sind ist normal wenn man auf getreidefreies oder -armes Futter umsteigt. Das vorherige Futter enthält ja zu sehr hohen Anteilen Füllstoffe, die natürlich auch wieder raus müssen. 😉 Die Frage ist, wie Du „sehr hart“ definierst. Ich würde es mal so sagen: wenn ich catsitten gehe, entsorge ich Köttel die mindestens doppelt so groß und weich sind, je nach Futter sogar nochmal deutlich größer.

    • Fjonka sagt:

      Das haut dann etwa hin, diese jetzt waren wirklich eher „Köttel“ als „Wurst“ (hach, wat’n schönes Thema!! *g*) und wenn das bei -mir- (die ich allerdings ja einen etwas anderen Verdauungsapparat habe) so aussieht, dann geht’s gen Verstopfung, ist aber noch keine wirklich schlimme.
      Hilft das weiter *ggggggggggggggggggggggg*

      • Neckarhex sagt:

        Sehr schöne Beschreibung. *g* Aber frag auf jeden Fall auch mal den TA. Es kann sehr gut sein daß der Dicke sich auch vom „Wohlfühlfaktor“ erstmal umgewöhnen muß, ein Phänomen daß man als Mensch ja auch kennt wenn man die Ernährung umstellt.

        • Äppleken sagt:

          Ah ja, auch als Thema in der (Menschen-)Pflege immer wieder gerne und ausführlichst diskutiert: Farbe, Konsistenz und Häufigkeit etc. pp. der „Häufchen“ . Soll das dem Dicken mal weiterhin gut und besser gehen *wünsch*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s