Was Bienen so tun außer summen (Teil drei)

Bien3Trinken die?
Müssen Bienen trinken?
Ja, müssen sie.
Aber diese hier werden mehr tun als nur das: sie sammeln Wasser für ihre Kolleginnen im Bienenstock.

Bien4

Wasser zu sammeln ist die gefährlichste Aufgabe, die eine Biene zugewiesen bekommen kann. Zu leicht kann man ertrinken, am kühlen Wasser erfrieren – oder erbeutet werden. Deshalb werden nur die ältesten Bienen mit dieser Aufgabe betraut.

Bien2Hier, an einem anderen, schlechter ausgesuchten Wasserplatz, hat sich zB eine gerade noch aus dem Wasser retten können, und nun trocknet sie sich. (Ich hab’s auf Fotopirsch selbst gesehen, daß sie im Wasser zappelte. Zu weit drin, als daß ich hätte rettend eingreifen können. Aber sie hat’s ja allein geschafft. Gut, daß bei mir so viel Gezweig im Teich liegt!)
Vor einigen Tagen habe ich erstmals gelesen, daß es im Stock auch Bienen gibt, die als Wasserreservoir für Durstige dienen: sie sitzen nahe dem Brutnest herum, nehmen Wasser von den Sammlerinnen an und geben es, mit Nektar vermischt, an durstige Ammen- oder Putzbienen ab. Ob das stimmt? (Weil: erst einmal gelesen – es war aber eine Art Fachbuch.) Auf jeden Fall aber brauchen die Ammenbienen viel Wasser, um aus Nektar, Pollen und Wasser den Futtersaft für die Maden herstellen zu können. Außerdem ist Wasser nötig, um an warmen Tagen den Stock zu kühlen.

Bien1Auf diesem Bild kann man schön die ausgefahrenen Rüssel erkennen. Und überhaupt ist dies‘ Bienchen doch wirklich besonders hübsch, finde ich 🙂
Das, was auf den Bildern nach riesigem Felsen aussieht, ist eine kleine, alte, nur nach frischem Regen gefüllte Vogeltränke, die man auf dem nächsten Bild links neben dem fast dreieckigen Findling und rechts neben dem fast platten entdecken kann. Sie ist fast ebenso nah wie unser Teich, aber für die winzigen Bienen etwas sicherer – und windgeschützter.

Desktop(Was Bienen so tun außer summen, Teil eins und Teil zwei zum anklicken)

Advertisements

4 Kommentare zu “Was Bienen so tun außer summen (Teil drei)

  1. Hej Fjonka

    Ja, Deine Photos sind echt prima…und mit Spannung lese ich was ihr so mit den Bienen erlebt.
    Hast Du richtig beobachtet. Den Wasserträgerinnen wird das Wasser von anderen Bienen abgenommen…geht das schnell, dann heisst es mehr Wasser, dauert es aber, dann ist das Signal halt weniger Wasser.
    So regulieren die Bienen die Nachfrage.
    Geht auch so ähnlich mit Pollen und Nektar.
    Thomas D. Seeley beschreibt das ausfuehrlich in seinem Buch „Wisdom of the hive“.

    Kommende Woche bin ich dann an Land…und bald summt es bei mir auch!

    Frohe Ostern

    Kap Horn

    • Fjonka sagt:

      Hallo

      gerade heute morgen habe ich Deine Überlegungen dazu gelesen, in Zukunft eher „homeward bound“ zu sein – und bin schon gespannt drauf, über die Erfahrungen mit Deinen Selbstbau-Beuten zu lesen

      Dir auch frohe Ostern und eine gute Rest-Zeit an Bord

  2. Karin sagt:

    Die Fotos sind wirklich Klasse. Ich habe mir eben Teil 1 , 2 und 3 angesehen.
    Toll. Mach doch mal einen Bienenkalender, genug gute Fotos hast
    Du bestimmt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s