Bönstrup

Dorfspaziergänge von nun an auf dem „Schupfen“-Blog! Dort gibt’s auch (viel) mehr Bilder, dies hier ist ja so eine Art Vorschau. Übrigens hadere ich noch immer mit dieser „reblog“-Funktion. Neustes Gimmick: sie setzen mir die Fotos, die ich ja im Schupfen-Blog hochgeladen habe, bis auf die, die Ihr hier noch seht, auch in die Mediathek hier im Blog, wo sie Hochlade-Platz nehmen (der mir fehlt). Habe sie also rausgenommen. Außerdem ist jetzt der gesamte Text auch hier zu finden, man bräuchte sich also normalerweise (hätte ich nicht des Platzes wegen die Fotos rausgenommen) den Originalbeitrag gar nicht anzuschauen, was ich unfair fände, würde es sich nicht um meinen eigenen Beitrag handeln. Alles sehr seltsam…. Und jetzt auf nach Bönstrup 😉

Angeliter Schupfen

Lange ist er her, unser letzter Dorfspaziergang. Dann kam Himmelfahrt, ein freier Tag und Wetter, das zum draußensein einlud, nicht aber in den Garten: es blies ein kalter Wind. Ideales Wetter, um sich zu bewegen. Dazu kam, daß wir vor einiger Zeit einen Flyer in die Hand bekommen hatten: am Himmelfahrtsochenende wollte das Langdgasthaus Bönstrup sein Café öffnen. Okay, damit war klar, wohin es gehen würde….

Wir haben eine gute Wahl getroffen! Bönstrup ist ein wirklich schöner Ort, es gab Schupfen, alte Häuser, lustiges und herrschaftliches, die allerersten Erdbeeren am Wegesrand (!), schöne Landschaft und zum Schluß auch noch ein so sagenhaft wunderbares Dorfmuseum, daß ich dem einen eigenen Blogbeitrag widmen werde.

(Bild anklicken, um den Kommentar dazu zu lesen)

Die Schupfen kommen demnächst, die hab ich gesondert. Es war einfach zu viel schönes für nur einen Beitrag in Bönstrup zu finden….

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Ein Kommentar zu “Bönstrup

  1. Mei scheene Buidln moi wieder 🙂 Toll!

    Für Dich mit Deiner Vorliebe für Schupfen und alte, verlassen Plätze und Häuser wär ja eine Lost Place Gruppe interessant. Such mal im Netz.

    Die verraten zwar nix direkt öffentlich (sonst wären die „Lost Places“ bald keine mehr, das ist ein Ehrenkodex), aber mit Freundlichkeit, über pn, und vielleicht einem Tauschangebot kommen oft ein paar Hints raus…

    Hab scho viele schöne Schupfen, alte, verlassene Häuser, TB-Kliniken, verfallene Fabrikanlagen, runtergekommene Brücken usw. dadurch gefunden. Ist ein bißchen wie Geocaching – bloß ohne GPS 😉

    Leider gibt’s die besten lokalen Gruppen auf FB, was Du ja ablehnst, mit Recht. Ich hab meinen FB-Acc auch nur wg. Geschäft, die LostPlaces laufen nebenbei und bleiben der offiziellen Clientel total verborgen, weil sie alle nicht-öffentlich sind (alles geschlossene Gruppen).

    Schön, dass Du immer wieder so klasse Bilder schickst!

    Schönes Wochenende!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s