22 4/12

22. Juni

22. Juni

Diesmal sieht das Bild etwas anders aus, weil hinten noch einiges im Schatten liegt: ich war schon gegen 10 morgens draußen. Nutze die Möglichkeiten: ein Sturm tost (sieht man an den gebogenen Stauden und den Kirschbaumästen), und es soll immer wieder regnen…. Was man sonst vielleicht erkennen kann: die großen Stauden kommen hoch, und gegen den dunklen Hintergrund sieht man, daß die neu gepflanzten Büsche ganz gut wachsen. Was man nicht sieht: die erste Linde blüht. Taugt nicht viel, bei dem Wind und grad mal bis zu 19° (angesagt, ich glaub da noch nicht dran) kommen Biens kaum aus den Löchern, und entstehender Nektar wird gleich mal weggedunstet 😦 Die nächste Woche soll nicht viel besser werden….

Advertisements

7 Kommentare zu “22 4/12

  1. Bratäppelken sagt:

    In meinem Schaufenster/Treibhaus/Büro hat’s dafür schon wieder gefühlte 55°C. Ich tausche gerne, zumindest von Montags bis Donnerstags.

    • Fjonka sagt:

      Sofort! Wie regeln wir das, bitte??
      fragt Fjonka, die leidende (ab 3. Tag ist Sturm einfach nur noch „bäh“!!!)

      • Äppelken sagt:

        Da ich vorhin durch den Sturm erst zur Heikpraktikerin und danach durch den Regen Heim geradelt bin müsste das schöne Wetter mittlerweile bei dir angekommen sein?!?

        • Fjonka sagt:

          jein. Der Sturm hat sich gelegt und ist Regen gewichen …
          macht insofern nüscht, als es jetzt eh Abend ist und meinetwegen gern die ganze Nacht regnen könnte, es läßt eh schon alles die Blätter hängen. Aber morgen könnte es dann mal sonnig und windstill sein, dann sind mir auch die 16° recht, die bleiben sollen.
          Angesagt sind allerdings 16° bei Regenschauern (und immerhin nur noch 2-3 Windstärken) Warten wir’s ab.

          • Äppelken sagt:

            Das bei euch angesagte Wetter haben wir gestern im Anschluss an die Nachrichten erhalten *gg
            Soviel zum Tausch, meine Seite ist erfüllt. Ist die Sonne schon bei euch angekommen? Bis morgen nachmittag brauch ich sie wieder, da hab ich vermutlich frei.

            • Fjonka sagt:

              Nö, nix. Der Wind ist weg, dafür aber auch die Sonne. 13°, dichte Wolken und alles patschnaß (also auch nix mit „dann schneiden wir halöt Hecke, das wärmt und man ist wenigstens draußen und hat was erledigt“

              • Äppelken sagt:

                Dann möcht‘ ich mal wissen, wer sich die Sonne geborgt hatte. SO war das nicht ausgemacht, die sollte jetzt in Angeln sein! Weit kann sie nicht gewesen sein, eben lugt sie verschämt um die Ecke.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s