Kleinvieh

KleinviehZweierlei Kleinvieh heute: ein altes, das mir erst jetzt aufgefallen ist, und ein neu eingeführtes:

Alt: in unserer Duschwanne steht (fast) immer eine Gießkanne, 5l. Damit fange ich das kalte Wasser auf, das erstmal durchläuft, bevor ich Weichei unters warme steige. Zum blumengießen. (Aber nein, da laufen nicht jedesmal erst 5 L durch, keine Bange. Das dauert 3-4x duschen lang, bis die Kanne voll ist. *gg*)

Neu: Im Dorf ist ein Kiosk, in dem wir uns öfter mal Pommes holen. Erstmals haben wir jetzt dazugesagt: „und ohne Alu, bitte“ Damit haben wir ganz schön was an Müll eingespart, denn normalerweise wickelt man unsere Pommesportionen großzügigST in Alufolie ein, zum transportieren und warmhalten. Jetzt haben wir einfach auf dem Rückweg zu Fuß schon gefuttert, geht wunderbar. Man muß bloß drauf kommen…. hatte überlegt, auch noch Teller mitzunehmen, aber da das recht unpraktisch ist und es dort Papptellerchen gibt (Gabeln brauch ich eh nicht für Pommes) hab ich das nicht gemacht

Es tut sich was im Schädel 🙂


Aussortiert: mehrere Sweatshirts vom „das kann ich zum malern oder so nochmal anziehen“-Stapel. Wie viele Kleidergarnituren zum versauen braucht frau? Jedenfalls nicht 7-8, weil ich jedes Teil, das zu kaputt ist, um noch alltagstauglich zu sein, auf diesem Stapel parke….

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kleinvieh.

9 Kommentare zu “Kleinvieh

  1. Bibo59 sagt:

    A propos Gießkanne. In einem Deutschen Druckerzeugnis las ich einmal: die geizigsten Stars: Ichweißnichtmehrwer nimmt eine Gießkanne mit in die Dusche um das kalte Wasser aufzufangen. Ich habe denn hingeschrieben, dass das wohl nichts mit Geiz und umso mehr mit Umweltschutz zu tun hat. Dann habe ich in Hamburg meine Gießkanne mit in die Wanne genommen. Hier bringt das nix, weil meine Wasser/Heiztechnik ganz anders ist.

  2. Das mit der Gießkanne in der Dusche gefällt mir sehr!

    lg
    Maria

  3. Ist doch eh besser, wenn man die Pommes gleich isst. Hab ich mir schon oft gedacht, wenn ich für die Kids oder für Handwerker was geholt hab. Bei unserem werden sie in Papiertüten abgefüllt, und obwohl es nur knapp 100m zu dem Laden sind, sind sie schon leicht labberig vom Dampf, der in der Tüte nicht entweichen kann und in die Pommes eindringt. Das schöne, knusprige geht verloren, egal wie kurz sie „eingesperrt“ waren.

  4. Steffi sagt:

    in unseren Frittenschmieden kommt die Pommesschale oft in dieses rosa Papier oder noch besser in Zeitungspapier. Wenn Majo drauf ist wird ein kleiner Bogen Butterbrotspapier (ich weiß nicht wie das sonst genant wird) draufgelegt, damit es nicht durchweicht. Leider sind diese Styroporschalen für Pommes aber auch auf dem Vormarsch. Die mag ich ja garnicht…

  5. PurpurBête sagt:

    Wir kannten einen Fliesenleger, der hat gern alle alten Shirts genommen, denn Fliesenleger brauchen alle ein/zwei Tage ein neues „altes Shirt“ wegen des Zements. Vielleicht fragt ihr alle mal die Handwerker in eurem Bekanntenkreis, ob sie euch die alten Shirts abnehmen. Das wäre dann doppelt Kleinvieh, solche Handwerker kaufen nämlich regelmäßig stapelweise Billigshirts bei Discountern. Und das lässt sich damit dann auch verringern.

    • Fjonka sagt:

      Ah, das ist ja interessant – zumal unsere nächste Woche kommen (der Heizungs-und Sanitärmensch legt auch Fliesen) und ich noch nicht beim Altkleidercontainer war…

      • Bibo59 sagt:

        Ich überlege gerade, welchem Handwerker Deine oder meine Größe passen könnte. Mir Fällt gerade ein, dass manche Hunde nach OPs T shirs tragen, damit sie sich die Naht nicht aufknibbeln.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s