Kleinvieh

KleinviehHeute zum Thema „Geburtstagsgeschenke“

Offenbar hat es sich schon ein wenig herumgesprochen im Freundeskreis, daß ich mich gerade auf einem Weg befinde: einige Geschenke gingen deutlich in diese Richtung:

  • gefreut habe ich mich über den Backpapier-Ersatz, eine Folie zum abwaschen und wiederverwenden. Die wird mich nun hoffentlich sehr, sehr lange begleiten, denn mein erster Gedanke war gewesen, ganz auf so etwas zu verzichten und einfach, wie früher, das Backblech einzufetten und später etwas mehr Mühe mit dem Abwasch zu haben. Das werde ich für Kuchen, Pizza etc auch tun. Aber dann ist da ja noch das Trockenobst und Fruchtleder- da braucht es dringend eine Unterlage, ohne geht nicht. Und dafür habe ich jetzt die müllsparende Alternative.
  • Schön war auch das hübsche Karton-Geschenkkästchen mit einem Stück festem Shampoo drin. Ich hatte nämlich bisher keines in den üblichen Läden gefunden. Jetzt kann ichs ausprobieren, sobald meine Flüssig-Reste aufgebraucht sind und muß mich nicht mehr selbst kümmern.
  • Und dann bekam ich ein leckeres, selbst gebackenes Brot – in prima Geschenkverpackung: nämlich einem sehr schönen Geschirrtuch. Frau Bäckerin bewahrt das Brot sogar darin auf, aber dafür haben wir einen Kasten. Ich kanns aber gut brauchen, weil bei uns aus unerfindlichen Gründen Geschirrtücher sehr schnell unauswaschbare Flecken bekommen und verschleißen. Die unerfindlichen Gründe sind natürlich so furchtbar geheimnisvoll dann doch nicht. Ich neige nämlich dazu, keine Lust zu haben, aus dem Keller extra ein „Schmutztuch“ zu holen, wenn ich mal eben was abwischen muß, das Flecken hinterlassen könnte. Und nicht daran zu denken, daß aus dieser Oberfläche immer mal ein Splitter ragt oder jene vielleicht grad im Moment etwas zu heiß ist…. und schwupps – Fleck. Oder Loch. Aber ich bemühe mich, insofern besteht Hoffnung fürs neue Tuch… das selbst gewebte einer anderen Freundin habe ich jahrelang fleckfrei halten können (bis zur vorletzten Wäsche, da bleib dann doch ein kleiner Fleck *seufz*)
  • UPDATE: der Beitrag war schon geschrieben, da kam gestern noch eine Freundin – mit einem Luffaschwamm! Nun kann ich das also auch mal ausprobieren! Außerdem gabs noch einen weichen Echt-Schwamm, mal schaun, was ich mit dem so tun werde. Vielleicht für die (Plastik- kein scheuern!!) Wanne?

Aussortiert: einige Arbeitshandschuhe. Immer gehen die rechten kaputt, es stapeln sich die linken. Aber mehr als 3 muß ich doch eigentlich nicht auf Halde haben, da nicht anzunehmen ist, daß ich in den nächsten Jahren zum Linkshänder mutiere… gibt es hier Linkshänder mit sehr kleinen Händen (kleinste Damengröße. Die, die’s nie irgendwo gibt, wenn man sie braucht), denen’s mit den rechten Handschuhen ähnlich geht? Dann können wir uns ab jetzt zusammentun…

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kleinvieh.

9 Kommentare zu “Kleinvieh

  1. Bibo59 sagt:

    Übrigens: Ich habe beim Schuppen aufräumen ein großes, nur leicht verbeultes Salatsieb gefunden. Alu? Nix Plastik. Und gestern in so einem Sozialkaufhaus ein etwas kleineres aus Stahl. 🙂

  2. Gerburgis sagt:

    Und ich kenne das Problem mit den kaputten rechten Handschuhen. Wenn ich keinen Ersatz zur Hand habe, wende ich einfach einen alten „linken“ auf links und schon habe ich wieder einen neuen „rechten“. Das funktioniert mit dünnen Gummihandschuhen gut. Dabei nur den Überblick zwischen rechts und links nicht verlieren…

    • Fjonka sagt:

      Ich hab immer die dicken Spaltlederhandschuhe, da geht das nicht so dolle mit dem ummodeln. Paßt nie wirklich, obwohl icuh’s als Notbehelf auch schon gemacht habe!

  3. Bibo59 sagt:

    Kicher! Ja, die Flecken in den Geschirrtüchern kenne ich auch. Neulich habe ich mal ein Probeheft von Landlust kommen lassen, weil es ein Geschirrtuch dazu gab. Das Tuch ist von guter Qualität. Man darf dann bloß nicht vergessen, die Hefte wieder abzubestellen.

    • Fjonka sagt:

      *gg* okay, da ist es doch einfacher, eins zum Geburtstag zu bekommen. Und billiger.

      • steffi sagt:

        ich habe mal einen ganzen Stapel aus einer Haushaltsauflösung gekauft, alles Halbleinen und nahezu neu, teilweise sogar nagelneu. Stück 50 Cent. Ich mache auch alles damit. Und wenn sie duch sind, kann man damit immernoch feudeln, fensterputzen und polieren…

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s