Rostiger Oktober

Schon ists wieder soweit: Frau Tonari sammelt Bilder zum  Thema „Rost“

Wir haben auf unserem letzten Dorfspaziergang in Ahneby festgestellt:
auch scheußliches (in diesem Fall: eine Schweinemastanlage) kann hübsches hervorbringen… (was mich noch gleich dazu veranlaßt, in die Runde zu bitten, doch beim Fleischkauf aufmerksam zu sein und zu bleiben. Industrielle Tiermast – egal, ob Hähnchen, Pute, Schwein, Rind oder sogar Fisch ist kein Spaß für Tier und Umwelt – und es ist ja nicht so, daß es keine Alternativen gibt. Ein Link zum Thema „Schwein“ zeigt als Beispiel den Hof, von dem wir unser Schweinefleisch beziehen: klick)

OktoberAber zurück zum Thema: sieht doch gut aus, dieser fast schon edel be-rostete Schornstein inmitten der klaren Linien, dazu passend der ebenso klare Himmel… ein feines Beispiel, wie schön Rost sein kann!

Advertisements

9 Kommentare zu “Rostiger Oktober

  1. Lucie sagt:

    Der macht sich echt gut da oben und Sonne läßt ihn so richtig schon strahlen!

    Liebe Grüße 🙂

  2. Frau Tonari sagt:

    Mir gefällt, dass Du die Rostparade mit einem Aufruf zu bewusstem Einkauf verbindest.
    Der Schornstein ist ein schönes Motiv, insbesondere vor dem blauen Himmel und dem Asbest(?)dach.
    Ich habe für mich leider noch keine akzeptable Alternative zum Industriemasteinkauf gefunden.
    In Wohnortnähe gibt es keinen Anbieter. Lieferservice fällt auch aus, weil wir ganztags außer Haus und am Wochenende oft unterwegs sind.

    • Fjonka sagt:

      In Berlin gibts doch überall Bio-Supermärkte!? Da gibts auch Fleisch und Wurst. Ist zwar teurer, aber es wird ja eh empfohlen, höchstens 2x wöchentlich Fleisch/ Wurst zu essen (und außerdem schmeckts tatsächlich auch besser! Und schrumpft nicht so in der Pfanne. Ehrlich, nicht nur so dahergesagt!!)

  3. monisertel sagt:

    Wir sollten auch ganz allgemein bewusst(er) essen, einkaufen, uns ernähren, gell.
    Der Schornstein sieht jedenfalls vor dem blauen Himmel sehr gut aus!
    Liebe Grüße
    moni

  4. minibares sagt:

    Herrliche Aufnahme, blauer Sonnenhimmel, rostiger Kamin, Dach, Werkstatt oder Fabrik.
    Rostige Grüße Bärbel

  5. ladypark sagt:

    Also ich kann Rost ja so gar nichts abgewinnen. Allein der Geruch ist ätzend. Nee, nicht mein Ding.

    • Steffi sagt:

      Ich mag den Geruch von Rost. Und noch lieber rieche ich den Geruch vom Schwingschleifen (Flexen), auch Schweißen (nicht Schweiß 😉 ) rieche ich gern. Das kommt wohl von meiner metallenen Seele ?!.

      • Fjonka sagt:

        Die metallene Seele … wie schön! – Was sagt’s da über meine aus, daß ich Teergeruch so gern mag? Schwarz wie die Nacht in meiner Seele …. 😉

  6. toffi sagt:

    so von der sonne beschienen ist er tatsächlich sehr hübsch, der schornstein. auch wenn er in einer schrecklichen anlage steht.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s