Meisentassen-update

Es ist wirklich erstaunlich, was bisher schon an den Meisentassen zu sehen war! Die sind echt der Hit:

  1. Blaumeisen
  2. Kohlmeisen
  3. Sumpfmeisen
  4. Haussperlinge und
  5. Feldsperlinge. Ja, unsere Bestimmungsbücher sagen eindeutig: wir haben beide Sorten dran. Und seit ich weiß, daß der Feldsperling unter Schutz steht, bin ich auch nicht mehr gar so genervt, daß die Spatzen inzwischen im Tassen-ausräumen so dermaßen geschickt sind, daß ich kaum hinterherkomme mit nachfüllen *g* Sie machen’s wie die Kolibris, im Schwirrflug davor!
  6. Kleiber
  7. Buntspechte
  8. letzte Woche erstmals an der Tasse und nicht „nur“ an den Resten am Boden: Grünfink. Von oben kopfunter pickend. Das klappt nur bei recht vollen Tassen….
  9. heute dasselbe mit dem ersten Buchfinken! Taktik wir bei den Spatzen.

Und untendrunter picken Amseln, die restliche Spatzenhorde, Grünfinken und Buchfinken sowie Dompfaffe nach den runterfallenden Krümeln.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fauna.

9 Kommentare zu “Meisentassen-update

  1. Bibo59 sagt:

    Ich habe gestern auch zwei Meisentassen aufgehängt. Eine größere bei mir, eine kleinere bei meiner Mutter. Mal sehen, wie die angenommen werden.
    Zu den Mengen: Ich habe für die große Tasse 2 Stücke Kokosfett genommen, für die kleine nur eins. (Das Fett hat so Rippen zum Abbrechen. Am Nach dem Einfüllen und festwerden habe ich noch eine kleines Stück geschmolzen und auf beide Tassen verteilt.

  2. Jane Blond sagt:

    Gell? Schon toll 😉

  3. PurpurBête sagt:

    Bist du so nett und verlinkst nochmal auf das Rezept? Vielleicht finde ich in der Tauschkiste ja mal ne Tasse ;o)

    • Fjonka sagt:

      Ist einfacher, es nochmal zu posten:
      Kokosfett ungesalzen schmelzen, Körner und kleinflockige Haferflocken (mögen sie auch und nehmen Fett auf zum binden) rein, durchrühren, fertig 😉
      Menegnangaben haben weder Jane Blond noch ich, aber den Tipp, daß so viele Körner drin sein sollten, daß nach ordentlich durchrühren unten kein Fett mehr im Topf Lachen bildet. Also WENIG Fett.

  4. ladypark sagt:

    Ich wünschte, ich würde mal wieder einen Dompfaff sehen. Hier tummeln sich hauptsächlich Spatzen und diverse Meisenarten, dann noch ein paar Amseln, das war’s dann schon.

    Zu den Tassen bin ich noch nicht gekommen, habe aber bereits eine große Menge Futter liegen. Mal sehen, nächste Woche vielleicht.

    Habe übrigens Meisenknödel ohne Netze, dafür mit Plastiknachfüllbehälter gefunden. Blödsinnig teuer und ganz ohne Plastikhalter gab’s die leider auch nicht.

    • Fjonka sagt:

      Ja, die gibt’s zB auch bei vivara. Das Problem ist dabei der total überhöhte Preis. (irgendwo ist dann doch mal das Preis-Leistungs-Verhältnis SO falsch, daß ich passe) und bei denen NICHT von vivara befürchte ich, daß Du dann irgendwann den Spender liegen hast und keine mehr ohne Netze nach kriegst

  5. Äppelken sagt:

    Och wie nett. Hier sind immer noch „nur“ die beiden Kohlmeisen. Kein Wunder, wenn die Hühner nebenan alle anderen mit futtern lassen 😉 .

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s