***, den 19. September 2014

Liebe Fjonka,

ich weiß, es ist kalt.
Ich weiß, es ist naß.
Ich weiß, es ist grau.
Ich kenne Dich, Du kannst das soweit ab, bist aber genervt von der laaaaangen, dunklen Zeit, vielleicht auch noch versehen mit diesem fiesen, weißen Zeugs, das es da manchmal gibt. Du hast das Gefühl, das geht schon EWIG so, und es wird IMMER so bleiben. Deshalb schreibe ich Dir heute diesen Brief.
Ich möchte Dich an den 18. September diesen Jahres erinnern, an den gestrigen Tag also, genauer gesagt, an dessen Abend. Du warst recht heftig erkältet, hast den ersten Tag wieder gearbeitet. Aber es war sonnig und erstmals seit längerem auch windstill, und da hast Du von der Arbeit aus den Herrn F. angerufen, und mit ihm abgemacht, daß er ein paar Steaks aus dem Froster holt. Als Du heim kamst, wollte er gerade im Windschutz – es war doch ein wenig aufgefrischt – die Feuerschale anheizen. Ihr habt also ein Feuerchen aus duftendem Lärchenholz entfacht, später Grillkohle drübergekippt, als das ganze durchgeglüht war, habt Ihr Euer Abendbrot genossen, dann wieder den Dreifuß beiseite gestellt und Lärchenscheite aufgelegt.
Ein Weilchen später, es wurde schon dunkel, hörtet Ihr auf der anderen Seite des Palettenzauns den Mieter mit Freundin zurückkommen und charakteristische Geräusche machen.
„Willst Du grillen?“, riefst Du
„Ja, wieso“
„Kannst herkommen, hier ist schon Feuer“
Also wurde nochmal Grillkohle obenauf gelegt, und die zwei richteten ihr Abendbrot, ein wenig später kam dann – unerwartet, weil es schon so spät war – noch die Kieler Freundin und bekam auch noch ein Würstchen, danach wurde wieder Feuer angeschürt – und so habt Ihr zu 5. gemütlich im vom Feuer leicht aufgeheizten Windschutz ohne das Bedürfnis nach Jacke oder Halstuch – der Mieter, Angeliter Urgestein, sogar im T-shirt – gesessen, geschnackt und Euch immer wieder gesagt:
ANGELN!
18. SEPTEMBER!!
DRAUSSEN bis viertel nach elf!!!

Nein, liebe Fjonka, es ist nicht immer schon kalt und naß und grau und dunkel. Und es wird wieder sonnig und warm und hell und auch dieser Winter wird vorbeigehen! Bald schon!! Und wenn Du das liest, wird schon jeder Tag wieder merklich länger und damit auch heller!

Die allerbesten Grüsse aus einem vergangenen, wunderbaren Herbst schickt
Fjonka

Advertisements

9 Kommentare zu “***, den 19. September 2014

  1. zauberweib sagt:

    Vielen Dank für dieses wundervolle Geschenk – is ja ne tolle Idee! (Wie hast du das technisch gemacht? Schon damals bestimmt, dass es irgendwann im Januar veröffentlicht werden soll?) Genial! – Und ich hab mich gleich doppelt angesprochen gefühlt, weil das grad zufällig mein Geburtstag ist. Mal abgesehen davon, dass ich voll verfroren bin… 🙂

    • Fjonka sagt:

      Man kann bei wordpress Artikel für bestimmte Daten vorplanen, mach ich laufend – aber normlerweise nicht so weit im Voraus…
      Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag übrigens! (Oder wars der September-Tag, das wird nicht ganz klar)

  2. Sag mal, ich würde diesen Deinen Brief gerne in ein geschlossenes Kräuterforum mit 2400 Mitgliedern einstellen, natürlich mit Bezug auf Dich und Angabe der Quelle, hättste was dagegen? Da sind ein Haufen, hauptsächlich Frauen, mit SAD-Syndrom, die würd das bestimmt aufmuntern.

  3. Wie wunderschön! 🙂

  4. ladypark sagt:

    Bin eben durch diese friedlich verschneite Landschaft gestapft, herrlich!

    Ansonsten hatte ich die letzten Tage auch so einen Winter-Schmuddelwetter-Koller, da kam mir dein Brief heute Morgen sehr gelegen, hat auch mich daran erinnert, dass es bald wieder schöneres Wetter geben wird.

    Ich muss jetzt auf Dienstreise, aber mir scheint, die Straßen sind frei.

  5. Fjonka sagt:

    Mein liebes, vergangenes Ich!

    Das hast Du aber passend ausgesucht, diesen Brief heute hier ankommen zu lassen: heute morgen, beim aufwachen, war der allererste Schnee dieses Winters gefallen (und er fällt noch, bzw. er rieselt leise – denn da es völlig windstill ist, paßt ein seltenes Mal diese Bezeichnung) Auf die Art ist er sogar recht hübsch, jedes Zweiglein weiß bemützt und so – und doch wäre ich froh, wenn zumindest schnell nichts mehr nachkäme. Soll aber bis heut nachmittag beibleiben, und zur Arbeit muß ich auch.

    An den Abend, den Du da beschreibst, erinnere ich mich gut – hach, was war das ein schöner Sommer und Herbst im vergangenen Jahr! Und ja, es wird wirklich schon merklich heller jetzt. Auch die Schneeglöckchen sind schon draußen, noch nicht geöffnet, aber da.

    Ja, Fjonka, es wird – und ich schlage mich recht wacker. Allerdings hat der Winter es mir bisher auch leicht gemacht.

    Beste Grüße in die Vergangenheit von
    Fjonka

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s