41 bis Schluß

Also, nicht daß Ihr noch denkt, ich würde nur bei 50 Blogs mitlesen…. es sind derzeit immer 56, hab ich jetzt mal so durchgezählt *seufz*

Neee, ehrlich – ich hatte zuvor nie gezählt und bin selbst einigermaßen erschreckt. Schon seit ich hier Blogs mit Euch teile (und seit einiger Zeit davor) halte ichs so, daß ich für jedes neu abonnierte Blog ein anderes aus meiner Liste streiche. Wenn ich also jetzt hier außer der alphabetischen Reihe den kuchentratsch vorstelle, ist dafür auch etwas anderes rausgeflogen. Und doch… ist schon viel! Was gibt es aber auch so viel spannendes im Netz zu entdecken *vorwurfsvollguckt*

Aber los jetzt, Endspurt… da wäre also, neu dabei,

  1. kuchentratsch  Zwei junge Frauen machen sich selbständig und schreiben darüber. Ich finde das hochinteressant und bin gespannt, wie’s weitergeht – die höchsten Hürden sind bereits übersprungen, aber – nuja, lest selbst 😉
  2. Die Entdeckung der Schlichtheit ist ein nachdenkliches Blog darüber, was im Leben zählt und was nicht so. Wenn ich meinen Eindruck mal so zusammenfassen darf- keine Ahnung, ob die „Betreiberin“ mit dieser Zusammenfassung einverstanden wäre – und ehrlich gestanden weiß ich nichtmal genau ob es überhaupt eine SIE ist…. hier lese ich nicht jeden Beitrag , sondern eher selektiv – wenn mich ein im Feedreader angezeigter Beginn anspricht, klicke ich. Sonst nicht. Aber dafür hat mich auch schonmal ein Beitrag nachhaltiger ins denken gebracht 🙂
  3. Schnickschnack meldet sich leider selten. Leider, weil ich gern von Kerstin lese. Deshalb bleibt das Blog auch trotzdem „drin“!
  4. Von einfacherweise habe ich auch schon hier mal berichtet – der Ex-Kapitän, der seine Hytte in Schweden mit so interessanten Dingen wie Sonnenfängern und Ecofans ausstattet und jetzt auch noch selbst seine Bienenbehausungen baut (wobei er Biens ja in ein eigenes Blog ausquartiert hat) – ich lese bewundernd-neidisch mit, was der so auf die Füße stellt, und wenn ein neuer Beitrag kommt, wird der stets bevorzugt angeklickt
  5. Bei myyratohtori kann man vom Leben als Einwanderin in Finnland lesen. Tu ich gern. WIR haben noch keinen Schnee!! (Edit: als ich das schrieb… jetzt schon!) 😉
  6. Der tikoblog ist Denjenigen bekannt, die bei meinem Zweitblog, den Angeliter Schupfen, mitlesen. Jeden Tag ein Süder-Rätsel, oft verbunden mit Rückblicken in vergangene Zeiten. Gut zum Gegend-kennenlernen! („Süder“ steht für „Süderbrarup“, die Älteren sagen auch „Brarup“. Es gibt übrigens ein Norderbrarup gleich nebenan, aber kein Wester- oder Osterbrarup. Und wenn sich das für Euch jetzt seltsam anört, dann sei Euch gesagt, daß es durchaus zB ein Westerholz oder Osterhastedt, gesprochen mit langem O, gibt)
  7. Warftworte sind interessant zu lesen, wenn man wie ich gern in fremde Leben eintaucht. Denn die Warftworte werden auf den Halligen gesprochen, wo man natürlich ein ganz anderes Leben führt als auf dem Festland
  8. Ich finde ja, daß widerstandistzweckmaessig ein ziemlich sperriger Blogname ist. 😉 Aber es ist ein sperriger Name für ein interessantes Blog mit vielen Tippsammlungen zum Thema plastikfreies und nachhaltiges Leben.
  9. Der wortmischer mischt unterhaltsam, aber leider recht sparsam … *g*
  10. WTF, evolution!? kennt Ihr auch schon, ist aber immer wieder empfehlenswert!
  11. Old picture of the day ist genau, was der Name verheißt – ab und an versehen mit interessanten Erläuterungen, allerdings auf englisch. Die Fotos stammen aus Amerika, sind aber deshalb nicht weniger interessant. Finde zumindest ich. Meist gibt es Themenwochen, die ich manchmal interessanter finde („Handwerk“) und manchmal weniger interessant („Vergnügungsparks“), aber nichtsdestoweniger lehrreich anzuschauen – ich jedenfalls wusste zuvor zB nicht, daß man Gruppen „Wilder“ aus fernen Ländern in solchen Parks ausstellte.
  12. Last not least wären da noch die Lamas, die ein weiterer Blog zum Thema „andere Welten“ sind

Und das war’s – Das sind zwar nun erstmal nur ZWEIundfünfzig Blogs – aber es gibt da noch einige paßwortgeschützte, private (würde Euch eh nix nützen, Euch die vorzustellen) sowie den rein infomäßig abonnierten meines Mailproviders posteo , auch nicht so wirklich interessant – und schon ist man eben mal flugs bei  SECHSundfünfzig Blogs. Meine Vostellungsrunde ist vorerst beendet, aber da ich ja inzwischen mitgekriegt habe, daß doch so einige Menschen interessiert, was ich hier so vorstelle, hab ich mir vorgenommen, beim tauschen die Links man glieks zu sammeln und wenn ich dann wieder 10 ausgetauscht habe – dann bekommt Ihr wieder 10 neue zum gucken ….


Aussortiert: Einen Teelichthalter, blau (wie viele Teelichthalter braucht ein durchschnittlicher Haushalt eigentlich so? In Benutzung sind bei uns immer noch ACHT, nach all der Aussortiererei! Und dabei haben wir ja auch täglich Blockkerzen und Stabkerze an….)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Sonst so veröffentlicht und mit getaggt.

2 Kommentare zu “41 bis Schluß

  1. Ein bisschen Sperrig aber dafür aussagekräftig 😉 „nomen est omen“

    Den einzigen Fehler an meiner Wortwahl, den ich bisher entdeckt habe, is dass „W“ ganz hinten im Alphabet ist und ich in fast allen Linklisten ganz zum Schluss vorkomme 😉

    Ich lese bei Dir auch sehr gerne mit und verrate heute einmal nicht, bei wie vielen Blogs ich mitlese, weil dann würden mir alle einen totalen Vogel zeigen. (Ich vermeide es selbst zu wissen, wie viele das sind)

    lg
    Maria

    • Fjonka sagt:

      Ganz hinten zu sein ist aber taktisch besser als „Mitte unten“! Ist erwiesen, es gibt ja inzwischen so Augenbewegungsmeßdingse – und ja, absolut aussagekräftig!! *g*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s