Gewachsener Schnabel

5

P1010428Nach langer Zeit mal wieder eins aus Nürnberg, aus dem Henkershaus.


 

Aussortiert: das riesengroße Bild (1,08×1,08m), das viele Jahre überm Sofa hing, ist abgeholt worden. Hatte länger überlegt, denn der Rahmen war damals teuer gewesen – aber wir haben jetzt nunmal keinen Platz mehr dafür, und so habe ichs als „zu verschenken“ beim Kleinanzeigen-Portal eingestellt – und überraschenderweise gleich am selben Tag noch Jemanden gefunden, der es haben wollte. Sogar ein netter Kerl, der unverlangt noch ein Naschi als Dankeschön mitgebracht hat. Gut so, das machte das sich-trennen leichter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Sonst so veröffentlicht und mit getaggt.

4 Kommentare zu “Gewachsener Schnabel

  1. realkiku sagt:

    Das ist ja eine witzige Strafmaßnahme *gg*. So praktisch und direkt. Heutzutage, wo man täglich oder wöchentlich frisch einkauft, wäre das nicht mehr so sinnvoll, aber früher hatte man eben seine Vorräte für’s Jahr im Haus.
    Wer wohl die Fresser waren? Ein paar alte Leute aus dem Armenhaus? Schön war das bestimmt nicht, zwangsweise in so einem fremden Haus zu sitzen, wo sie einen nicht haben wollen.

    Tja, das lässt einen ins Nachdenken kommen, wie wohl damals so die Lebensumstände waren…

    • Fjonka sagt:

      Ja, das ist schon recht heftig, außer für WIRKLICH reiche Leute.
      Ich hatte mir vorgestellt, die Leute, denen geschuldet wird, würden einquartiert- aber recht überlegt ist das scherlich nicht richtig. Hmmmmm….

  2. Drachenkater sagt:

    Also das Sprichwort habe ich irgendwie mit einer anderen Bedeutung/Herkunft assoziiert….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s