Saisonstart!!!

Erstmals habe ich gestern Äpfel geschnibbelt und aufs Rost oben im Ofen gelegt – in den neuen Dörrgittern, die aber – Schande über Online-Käufe – dann nicht wie erwartet vollständig aus Edelstahl waren, sondern deren Seitenwände aus Plastik sind. Schadeschade!! Ich habe sie aber trotzdem behalten, denn Nach-nachforschungen ergaben, daß es wohl vollständig plastiklose nicht gibt. Jedenfalls konnte ich keine finden, und jetzt isses so….

Außerdem steht dort der erste Block eingefrorenes Fruchtmus zum auftauen. Das wird dann das erste Fruchtleder! 🙂 Der ganze Gefrierschrank ist voll: Erdbeermus, Johannisbeermus, Stachelbeermus, Mirabellenmus, Kirschmus…. dieses erste wird pur. Denn der Holunder ist noch nicht reif, ich kann noch keinen Saft unterrühren – aber ich wollte eh verschiedene Sorten testen, und so mache ich jetzt auch welches ohne Holunder und ohne Gewürze. Mal gucken, was wir lieber mögen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es gibt ja auch noch das Wärmfach im Flur – aber ich glaube fast, für die Plastikteile ist das zu heiß… auch auf dem Ofengitter oben habe ich vorsichtshalber lieber noch ein Drahtgitter unter den Dörrgitterstapel gepackt … das Wärmfach kann ich eher zum aufwärmen von Essen nutzen, schätze ich – das wird alles ausprobiert, wenn der Ofen erst richtig läuft- derzeit haben wir nur ab und an mal ein Feuer und müssen auch damit ein wenig vorsichtig sein, denn wenn es draußen warm (15° bei Sturm ist schweinekalt, aber in Bezug auf den Ofen „warm“), aber drin kalt ist(zu kalt, um sich wohlzufühlen, weils im Sturm so auskühlt), dann kann es uns das Wohnzimmer einräuchern, weil sich der Sog des Schornsteins umkehrt… haben wir jetzt einmal gehabt, will ich nicht wieder erleben! In der Übergangszeit war es also mit dem alten Kaminofen einfacher, der zog immer! Dafür reicht ein kleines Feuer in diesem Ofen derzeit auch, um das Wohnzimmer für zwei Tage angenehm temperiert zu halten. Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.

Nachtrag HEUTE: das mit dem Äpfeltrocknen geht schonmal viel einfacher als früher. Es duftet genauso schön, und nichts verbrennt, wenn man nicht aufpaßt 🙂 Heute morgen waren alle Schnitze „durch“


Aussortiert: einen Bodum-Milchaufschäumer (Glaskanne mit Einsatz) Wir haben ja das Superteil mit der herrlichen Geschichte. Kennt Ihr sowas, daß man jedesmal innerlich lächelt, wenn man ein bestimmtes Teil aus dem haushalt benutzt? Danke nochmal, Du liebe Freundin!!! 🙂 Braucht das, das wir aussortiert haben, EineR da draußen? Sonst kommts in die nächste Sozialladen-Kiste.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Sonst so veröffentlicht und mit getaggt.

16 Kommentare zu “Saisonstart!!!

  1. Bibo59 sagt:

    Viele Apfelsorten lassen sich auch einfach im Keller lagern. Mit der Zeit werden sie schrumpelig, aber sie sind immer noch essbar.

  2. teff42 sagt:

    Wir haben ein paket. Vielen dank fürs nachschicken. Ich hoffe ich brauche die jacke noch lange nicht. Eigentlixh wollte ich heute rasenmähen. Aber es regnet. mal wieder. Wirs wohl nix.

  3. Hallo Fjonka!

    Das ist eine super Sache mit Deinem neuen Ofen!

    lg
    Maria

  4. 4abw sagt:

    Hallo Fjonka !! Bei Deinem Blog schaue ich immer wieder gerne vorbei. Darum habe ich Dich für den Liebster-Award nominiert. Alle notwendigen Infos findest Du hier: http://forabetterworldsite.com/2015/09/18/liebster-award/
    Ich würde mich freuen, wenn Du mitmachst!

  5. a sagt:

    Ach ja, und wie man noch das Leder macht, hast Du doch hier gaaanz bestimmt irgendwo stehen, oder?

  6. a sagt:

    Da habe ich die Tage auch schon einmal gaaanz kurz dran gedacht und wieder vergessen – Äpfel trocknen!
    Wir müssen dieses WE endlich die Äpfel ‚wegarbeiten‘, heißt: Apfelmus kochen, einfrieren und … ach ja: trocknen 🙂
    Wobei ich mit Äpfel einfrieren noch keine Erfahrung habe. Du vielleicht? Ich hoffe, wenn ich die einfach viertel, müsste das doch funktionieren, oder? Aufgetaut können sie dann in den Frischkornbrei oder auf den Kuchen, oder dann musen. Das würde jetzt etwas Zeit sparen. Gestern war nämlich ein Maurer zum Gucken da, und nun wir müssen dringend mit dem Bad voran kommen, damit der anfangen kann…

  7. PurpurBête sagt:

    Ich habe die Milchschäumerkanne einer leider nahezu inaktiv gewordenen Mitbloggerin/MitBookCrosserin und deshalb lächle ich auch mehrmals täglich beim Pumpen ;o)

    Meine ist aus Edelstahl, deshalb rechne ich damit, dass sie noch laaaange hält.

    Den kleinen Handschäumer aus unserer Sammelbestellung benutze ich, wenn die „Große“ mal in der SpülMa ist.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s