Hilfsbereit

Kam ich, samstags nachmittags, vonne Arbeit, stieg in mein Auto, drehte den Zündschlüssel – und was geschah?
NICHTS.
Drehte nochmal. Immer noch
NICHTS
Ohje. Und da sah‘ ichs auch schon: der Licht-Hebel stand auf Fahrtlicht, ich hatte morgens vergessen, das Licht auszuschalten! 😦
Neeee ne? Gibt es dafür nicht so einen Warnton?
Doch.
Und?
Ja, jetzt fiel es mir ein: beim aussteigen hatte was gepiept – und meine Gedanken dazu: „Oh, Mann, ich steige AUS, da muß mir dieses blöde Auto nicht erzählen, daß ich mich anschnallen soll“.
Tschä.
Frühmorgens ist nicht meine Zeit.
Und jetzt????

Rumstehend und um mich blickend erfasste ich zunächst, daß ich auch noch total sch**** da stand: vorwärts eingeparkt, vor mir ein Auto, hügelabwärts.
Na, toll. Immerhin habe ich seit ewigen Jahren immer ein Überbrückungskabel im Auto, bisher hatte ichs nur gebraucht, um selbst Hilfe zu leisten.

Noch immer stand ich ziemlich dämlich rum, da sah ich etwas weiß blitzendes. Und hörte ein Röhren – ah! DAS Auto erkenne selbst ich, die ich meinem eigenen auf jeder Seite einen Aufkleber verpaßt habe, damit ichs auch finde zwischen all den identisch aussehenden Wagen auf großen Parkplätzen: ein immer blinkendes, tiefergelegtes Sportteil mit Spoilern und goldenen Felgen. Das steht immer in der Parklücke am Haus schräg gegenüber und paßt normalerweise, besonders wenn auf der Straße hinter mir, prima in mein Feindbild. Aber ich habe ja keine Vorurteile (wenn ich grad Hilfe brauche jedenfalls) und tatsächlich: das Teil parkte ein! Ich nix wie hin, und heraus stieg ein junger Mann in weißen Arbeitsklamotten, der, als ich um Hilfe bat, noch fix abfragte „Automatik? Überbrückungskabel da?“ und dann anbot, seinen Kumpel oben zu holen, damit sie mein Auto aus der Lücke holen können.

P1070086

Schnittige Gefährte – zu allen Zeiten ein Statussymbol!

Dann gings zackzack: Auto rausgeschoben (zum Glück kann ich, die ich komfortabel am Steuer geparkt wurde, gut rückwärts fahren und blamierte mich nicht, gings doch rückwärts um zwei Ecken, bis wir so standen, daß Jungmann eins nah genug heranröhren konnte), Motorhauben auf, Kabel dran, gestartet, und schon fuhr ich glücklich gen Heimat, nachdem ich mich etwa fünfundsiebzig Mal bei der Sorte Jungmann bedankt hatte, die ich sonst eher schräg von der Seite anschaue 😉 aber ich weiß ja aus Tankezeiten, daß ein röhrender Auspuff, Spoiler, blinkende LED und wummernde Bässe in tiefergelegten Angeberautos Sportwagen oft Jungmänner beherbergen, die, sobald sie aus dem Gefährt steigen, durchaus freundlich und sogar witzig sein können.

Dankeschön, Ihr zwei!!!


Aussortiert: eine Tischdecke. Lila, rund. Dabei hätte ich gern eine Tischdecke, rund – aber in weiß (altmodisch) oder auch einem warmen rot… hat vielleicht Jd. sowas liegen? Lila paßt hier einfach nirgends, wo ein Tisch ist. In der Sozialladen-Tüte. Noch kann man sich melden….

Advertisements

5 Kommentare zu “Hilfsbereit

  1. teff42 sagt:

    es ist doch immer fein, wenn ein Vorurteil mal nicht stimmt 😉

  2. Super, dass Du so tolle Helfer hattest!

    lg
    Maria

  3. Bibo59 sagt:

    Rund, weiß habe ich wohl aussortiert. Jedenfalls finde ich sie nicht.

  4. a sagt:

    Klasse 🙂 und Danke für den netten Lacher am Morgen „ich steige AUS“! Ich schmeiß mich gerade weg, herrlich :)))

  5. Äppelken sagt:

    Na, da haste aber Glück gehabt! Mich hat auch mal ein junger Zabbergeck im Handgenähten Zwirn im Zug sehr gut betreut und bespasst. Freiwillig 😉

    Zur Tischdecke: Bei uns gibt es einen Museumsladen, da sammeln sie jede Menge Dachbodenfunde der Alteingesessenen zugunsten des Heimatmuseums. Da gibts schöne neuantike Weißwäsche, auch bestickt. Wenn du mir mitteilst, welchen Durchmesser der Tisch hat und wie teuer die Decke sein darf (die sind oft günstiger als aufm Flohmarkt, wo solche Sache meist nur noch beim Profi zu haben sind) und welcher Stil es sein darf, geh ich am Samstag mal hin und lass mir eine raussuchen. die kommt dann mit ins Päckle, da ist noch Platz. Ich hab da auch schon einige schöne Küchengeräte gefunden, die es neu nur noch in Plastik gibt oder unbezahlbar oder mit Strombedarf. Und die Sachen sind richtig gut in Schuss.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s