10/12

P1110315

Seht mal, wie grün das alles noch ist! Und unten links – das ist eine NEUE Rosenknospe! Das unordentliche ist übrigens Absicht: wer’s nicht wußte: in den alten Staudenstengeln überwintern viele Insekten, auch im Eierstadium. Wer da alles abschneidet, der bringt sich um die Vielfalt im nächsten Jahr! Und das Laub ist auch wichtig, für Kröten, Igel, zund auch für viele Kleintiere und Insekten – und damit für die Vögel!

So, genug kluggeschnackt! Im Adventskalender drüben gibt’s heut‘ Schweine!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde in Winter veröffentlicht und mit getaggt.

10 Kommentare zu “10/12

  1. Annette sagt:

    Ach hätt ich doch so’n Nachbarn wie dich, dann würden sich unsere Gärten schön harmonisch ineinenanderfügen. 🙂
    Und ja, ich schrei auch hurra, brauche es nicht unbedingt kalt und weiß. Das sieht ja immer nur am Anfang schön aus, und dann wirds eklig. Außerdem könnt ich dann ja gar nicht mehr aus dem Haus. 😜
    Also Ich überspringe gerne den Winter, zumindest diesen.

    • Fjonka sagt:

      *seufz* – leiderleider – es gibt sie ja überall, die natürlicheren Gärten – aber irgendwie nie nebeneinander. Immer hat man einen Nervnachbarn, der spritzt oder mault! Ich hatte über 15 Jahre lang Glück. Aber jetzt habe ich auch einen, der bislang immerhin erst ersteres tut.

      • Annette sagt:

        Na mir wärs lieber sie würden nur maulen und nicht spritzen. Mit dem maulen lebt man ja irgendwie, irgendwann ohne Probleme, aber die Spritze ist nicht schön. Mal sehen ob der eine, direkte Nachbar ernst macht. Er hat mir ja versprochen im nächtsen Jahr an unserer Grenze nicht zu spritzen….. Mal schauen ob ich nicht doch wieder braun sehe. 😈

  2. Jane Blond sagt:

    So hab ich es von Oma gelernt: Stauden werden erst im Frühjahr zurückgeschnitten … und Laub bleibt hier auch liegen, wie es vom Baum fällt. Der Nachbar meint deswegen immer, dass wir es mit der Sauberkeit nicht so hätten 😀 Aber der verjagt auch die Pfauen, hat so einen komischen Sensor, der Wildtiere vertreiben soll (bringt nix, denn die Rehe fressen seine Hecke trotzdem an), und sammelt jedes Blatt einzelnd (!) auf. Der hat sogar die vom Strand gesammelten Steine mit einer Wurzelbürste geschrubbt, bevor er sie mit Richtschnur und Wasserwaage im Garten verteilte.

    Wir haben Wetten laufen, ob die neuen Kätzchen an der Magnolie vorm Frost nochmal aufspringen …

  3. Hallo Fjonka!

    Jetzt weiß ich, dass meine Faulheit doch zu was gut ist. Meine Stauen schneide ich immer erst im Frühjahr ab.

    lg
    Maria

  4. Ich fürchte, das wird wieder so wie vor ein paar Jahren: alle Pflanzen ziehen noch einmal Saft und erfrieren dann komplett, wenn’s noch mal kalt wird. Und kalt wird’s sicher noch mal….

  5. Mario sagt:

    Tja grün ist zwar schön aber der Frost sollte trotzdem nicht fehlen. Es wird im nächsten Jahr zu viele Insekten geben. Das Gleichgewicht ist einfach gestört wenn es in unseren Breiten keinen richtigen Winter mehr gibt.

    • Fjonka sagt:

      Ich mag’s trotzdem lieber so, und wenn wir keine Bienen hätten, dann würde ich nur noch „hurra“ schreien!!!!! 😉
      Übrigens: der letzte Winter war auch fast frostfrei, Alle haben geunkt von wegen „Insekten- und Schneckenplage“, und was war? Nix war!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s