Und ärgern…

Habe eben mit dem Taxiunternehmen telefoniert, das die Flüchtlinge aus den Außenrändern im Großraumtaxi (8 Plätze, 8 „von weg“) in den Sprachkurs bringt.

Eigentlich wollte ich bloß „ummelden“, auf die neue Adresse ab Montag – aber dann kam mir geballter Frust entgegen: mal fahre nur einer mit, mal fünf … was das denn sei, ob es da keine Anwesenheitslisten gäbe.

Im Lotsenkreis war erst am Donnerstag die lasche Arbeitshaltung der Flüchtlinge Thema. Da leider der Kursveranstalter dieser Laschheit offenbar noch Vorschub leistet, indem er keine Einwände erhebt, wenn eben mal zum einkaufen, zum Arzt, sonstwohin gegangen wird während des Deutschkurses, haben Diejenigen, die anfangs noch gucken gingen, ob die Leut‘ auch erscheinen, dazu auch keine Motivation mehr – aber daß es so heftig ist, das hab ich nicht gewußt.

Diese Sch***sprachbarriere – könnte man den Flüchtlingen mal klarmachen, was für ein Eindruck durch sowas entsteht bei den Leuten, die ja immerhin durch ihre Steuergelder den Deutschkurs mitfinanzieren! Und ihnen (den Flüchtlingen) in die Köpfe hämmern, wie wichtig das lernen der Sprache ist (wobei ich bei letzterem nicht kapiere, daß sie das nicht von allein wissen)

Ich werde anregen, zu diesem Thema mal ein abendliches Treffen mit Übersetzern zu veranstalten. Grob angedacht ist das zu einigen anderen Themen eh schon.

Grrrrrrrr …..

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

11 Kommentare zu “Und ärgern…

  1. 4abw sagt:

    Ich habe ähnliches gehört von Leuten, die Flüchtlingen Praktikumsplätze besorgt haben. Irgendwie habe ich das ungute Gefühl die Stimmung im Flüchtlingsthema kippt, was ich aufgrund von so einem Verhalten durchaus nachvollziehen kann.

    • teff42 sagt:

      es ist eben Wasser auf die Mühlen derjenigen welchen.
      Trotzdem halte ich das vor allem für ein menschliches Verhalten, es geht mir oft so, dass ich mich darüber ärgere, dass gute gemeinte Sachen bei den Begünstigten nicht mit der erwarteten Dankbarkeit angenommen werden. Das hat nichts mit Migrations/Flüchtlingshintergründen zu tun.
      Dieses Verhalten sehe ich auch an mir selbst. Eine Tante will mir was Gutes tun und ich empfinde es aber nicht so und bin im schlechtesten Fall auch noch motzig deshalb. Konkretes Beispiel: Ich erwähne mal, ich hätte keine Wärmflasche (Ich persönlich brauche die auch nicht und finde die, mit Verlaub, sch…überflüssig, habe das aber auch zum Ausdruck gebracht), prompt bekomme ich eine zu Geburtstag –>Meine Dankbarkeit hielt sich in Grenzen.

      In Hinsicht auf diese Förderprogramme, kann es nur helfen, wenn man das als „Job“ und „Verpflichtung“ verkauft, bzw. erfolgreich vermittelt, dass es wirklich wichtig ist. Und wenn man einen „Mehrwert“ daran knüpft,
      In der Praxis sind das einfachste Erziehungsmethoden.
      Schade, dass es scheinbar ohne nicht geht. Das hat unsere Politik auch schon bemerkt.

      • Fjonka sagt:

        Ja, natürlich hast Du recht – das ist nicht flüchtlingsspezifisch. Aber es ist eben WEIL die Stimmung eh so angespannt ist, natürlich umsop schlimmer – schlimmer eben, als wenn sie „nur“ sich selbst was schlechtes tun, indem sie nicht lernen.
        Genau das haben wir übrigens versucht: den Dreien eindringlich klarzumachen, daß es momentan ihr Job ist, zur Schule zu gehen. Und an praktischen Beispielen immer wieder erklärt: ohne deutsch keine Arbeit.
        Offenbar nützt es wenig 😦
        Unter solchen Umständen bin ich dafür, daß für weitere Kurse Söruper NICHT in die Taxifahrt mit aufgenommen werden. Sollen sie radeln, auch bei Regen. Oder eben nicht und dann eben NOCH schlechter deutsch lernen. Aber diese Taxisache ist SO nicht weiter vertretbar für mich.

        Sanktionen bei Nichtanwesenheit sind bei diesen Kursen (leider?) nicht machbar. Nachher beim Integrationskurs ist Anwesenheitspflicht und sollen Geldmittel gekürzt wrden, wenn sie nicht kommen, hörte ich.

  2. teff42 sagt:

    Das ist auch wieder mal einer der Fälle, wo die Begünstigten nicht spuren…. Ich fürchte, das wird sich nie ändern, egal um welche Zielgruppe es sich handelt.

  3. Frau Tonari sagt:

    Ähnliches lese ich bei anderen Helfern oder Lotsen.
    Beständigkeit beim Lernen oder bei anderen Dingen ist die Sache vieler nicht.
    Ich wünsche Dir die nötige Portion Gelassenheit.

    • Fjonka sagt:

      Ja, das hört man öfter. Das machts aber nicht besser, und gerade so ein Taxiunternehmer ist natürlich ein wunderbarer Verteiler, ich möchte garnicht wissen,was da jetzt alles rundgeht an Ärger – MANN!
      Mich ärgert dieser Aspekt grad im Moment fast mehr als der, daß sie so nix lernen

      • ladypark sagt:

        Oh man, das kann ich absolut nachvollziehen, ich ärgere mich schon beim Lesen. Vielleicht müsste man Geldleistungen an Anwesenheitslisten knüpfen, aber Zwang bringt vermutlich auch nicht viel mehr. Schwierig sowas.

        • Fjonka sagt:

          Das ist für die Integrationskurse geplant. das mit dem „knüpfen“
          Ja. Wirklich schwierig. Wenn wir uns doch nur so gut verständigen könnten, daß sie mir mal erzählen würden, wie sie darüber denken – wenigstens das!
          Montag soll ich mit zum ummelden: Amt, Bürgerbüro, Bank, Post. Da werde ich sie mal etwas auflaufen lassen: vorher Sätze einüben („Ich habe eine neue Adresse“…) und dann nur im Hintergrund dabeisein, selbst machen lassen. Damit sie richtig spüren, daß es halt doch doof ist ohne Sprache.

  4. Hallo Fjonka!

    Ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen. Für uns ist das wohl unbegreiflich, dass man sich nicht mehr darum bemüht die Hilfe, die angeboten wird, auch anzunehmen.

    lg
    Maria

    • Fjonka sagt:

      Ja, das Amt zahlt das Taxi – und dann sowas! Zum nächsten Kurs können sie meinetwegen mit dem Rad fahren! Ich bemühe mich da um nichts! (Allerdings habe ICH mich bei diesem Kurs auch nicht kümmern müssen. Aber ein anderer Lotse hat mit dem Amt „verhandelt“)

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s