Nie „nie“ sagen, ich weiß… aber….

Als ich, etliche Jahre bevor ich ans bloggen auch nur gedacht habe, erstmals Fingerhandschuhe mit Klappen gestrickt habe, da habe ich danach gesagt:

„Doch, toll sind die – aber das tu‘ ich mir nie wieder an!!!“

Was ein Gefissel mit nur wenigen Maschen auf jeder Nadel, mit „aus dem Steg herausstricken“ hier, „verschränkt zusammen“ dort und „stillegen“ da. Und unendlich viele Fäden zum vernähen! Schrecklich!

Nun haben diese Handschuhe nach über 15 Jahren endgültig das zeitliche gesegnet. Ich hatte noch einen Reparaturversuch gestartet, in der Hoffnung, nur die Daumen neustricken zu können – aber damit bin ich kläglich gescheitert. Also habe ich mir wochenlang mit gekauften Fingerhandschuhen geholfen, mich aber die ganze Zeit nach meinen praktischen Klapphandschuhen zurückgesehnt. Zu kaufen gabs nirgends welche (alle Geschäfte sind ja eh auf „Sommer gepolt – klar, endlich ist der Winter da, da müssen sie Spaghettitops verkaufen….) – und letztlich hat die Sehnsucht die Erinnerung besiegt.

Also habe ich in der letzten Woche sehr, sehr oft „nie wieder“ seufzen müssen – aber jetzt! Jetzt!!!

Schaut nur!

Ich habe wirklich gelitten und geflucht, denn das 1. Muster, das ich mir aus dem Netz besorgt hatte, war (für mich) nicht nachstrickbar. Außerdem war nirgends eine vernünftige Größenangabe zu finden, so daß ich ins blaue stricken und testen musste, ob’s paßt, mit der Folge, daß ich 2x Teile der eh besch** zu strickenden Dinger wieder aufribbeln musste. Und auch jetzt ist zu konstatieren, daß die alten Handschuhe einfach besser gelungen waren, sowohl was die Passform als auch das stricken selbst angeht (ich hatte diesmal so einige „Löcher“ zu vernähen, wo „aus dem Steg herausstricken“ trotz aller Verschränkerei nicht so funktioniert hatte, wie ich mir das vorstelle). Aber gut, sie sind tragbar und warm und funktionell, und die paar Beulen und Wellen hier und da stören nur optisch.

Bittebitte, liebe Handschuhe, haltet wieder Eure 15 Jahre – denn:

Das tu‘ ich mir nie wieder an!!!!

😉

Advertisements

10 Kommentare zu “Nie „nie“ sagen, ich weiß… aber….

  1. teff42 sagt:

    die sehen zwar etwas wellig und beulig aus, abder das wird sich sicher mit der Zeit geben, bzw. Du wirst es nicht mehr wahrnehmen. Außerdem sind wir ja auch irgendwie welliger und beuliger als noch vor Jahren 😉 ICh finde die sehen puschelig aus und wünsche Dir, dass sie die 15 Jahre halten…

  2. Hallo Fjona!

    Ich habe meiner Tochter gerade Stulpen gestrickt, da ist nur der Daumen extra zu stricken.

    Als ich Deine tollen Handschuhe mit „Hut“ gesehen habe, dachte ich das wäre doch auch da möglich.

    Statt Fingerlinge Stulpen mit Hut zu stricken, fürs nächste Mal in 15 Jahren.

    Ich wünsche Dir ganz viel Freude damit! Sie sind super geworden!

    lg
    Maria

    • Fjonka sagt:

      Tatsächlich hatte ich überlegt, Fäustlinge mit Klappe zu machen. Aber ist halt doch weniger warm, und ich brauche jede Wärme, die ich kriegen kann 😉

  3. Jane Blond sagt:

    Ich habe solche zuletzt für meine Tochter gestrickt. Ist auch schon eine Ecke her. Mag sein, ich bin da geduldiger; ich finde das soooo schlimm nicht. Wenn sie Neue braucht, wird sie neue kriegen 😉

  4. petra sagt:

    Ich habe es bist heute eingehalten und nie wieder Handschuhe gestrickt – ich ziehe sowieso selten welche an – aber, ich kann das auch nicht ( mehr)!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s