Zwei. Eigentlich.

Nach der sonntäglichen Durchsicht war eines sonnenklar: daß das Sonnenvolk keine Zukunft hat. Durchfall, noch immer, und alle Bücher, die ich seit dem zeitigen Frühjahr konsultiert habe, sagen dazu eines: das einzige Gegenmittel ist schnelle Ablösung der betroffenen Bienen durch neue, schlüpfende Bienen, möglichst viele. Egal, ob’s Nosema ist oder eine der anderen möglichen Krankheiten. Die aber (die neuen, schlüpfenden Bienen in Mengen) haben sie nicht, denn es gibt nach wie vor keine Brut. Und Brut (in Form einer Brutwabe zum nachziehen einer neuen Königin) werden sie von uns auch nicht bekommen, da sie einfach zu schwach sind, die Brut überhaupt großziehen (wärmen und füttern) zu können. Die restlichen Bienen werden über kurz oder lang sterben, und dann räumen wir die Beute aus. Etwas besseres wissen wir nicht, weil wir diese kranken Bienen nicht den anderen Völkern vorfegen wollen.

Beim Mondvolk und den Sternchen war Flugbetrieb von morgens 7° bis abends, ein schönes Bild! Lautes Gesumme, Pollensammlerinnen in Mengen unterwegs – das sah alles gut aus. Aber: in keinem Volk konnten wir Stifte oder Maden sehen. Möglicherweise hat der Kälteeinbruch, verbunden mit zu wenig Futter (? Siehe weiter unten), dafür gesorgt, daß die Königinnen zu stiften aufgehört haben. Es kann aber auch sein, daß wir wiedermal (es wäre ja nicht das 1. Mal) nicht in der Lage waren, die Stifte und Maden zu sehen. Wir haben beschlossen, uns das Ganze Ende der Woche, sofern das Wetter es zuläßt, nochmal anzusehen. Es hat ja nun doch endlich nachmittags zweistellige Temperaturen und friert auch nachts nicht mehr, so daß die Königinnen das stiften wieder beginnen sollten. Und dann sehen wir Ende der Woche Maden. Wenn wir nicht zu doof dazu sind bzw zu schlechte Augen haben, jedenfalls…. Ich mache mir jedenfalls keine größeren Sorgen, daß beide Völker so viele Pollen sammeln spricht mE dafür, daß alles soweit okay ist. Natürlich ists nicht schön, wenn zu der Zeit, zu der sie ordentlich brüten sollen, eine Pause entsteht – aber da wir ja eh nicht auf Honigmassen aus sind, ists uns egal- und Biens werden es leicht abkönnen. Ihnen tut’s – Stichwort Varroa – eh eher gut, eine Zeit lang keine Brut zu haben, in der sich die Varroen vermehren können.

Na, ich bin gespannt, ob’s unsere Augen waren – oder doch mangelnde Temperaturen und Futtermengen.

Die Futtersituation war übrigens – okay. Kein Überfluß, bei weitem nicht, aber es war glitzernder Neu-Nektar da, und auch verdeckeltes Futter in kleineren Mengen. Jetzt, wo es warm genug sein sollte um Nektar zu sammeln – jetzt waren bei den Sternchen Bienen im Sirup. Den sie ja vorher nicht angenommen hatten. Na, sollen sie …

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Jahr 6.

18 Kommentare zu “Zwei. Eigentlich.

  1. Hallo Fjonka!

    Es tut mir sehr leid, dass Deine Bienen so leiden müssen.

    lg
    Maria

  2. Mario sagt:

    Moin Fjonka,

    schade ums Sonnen-Völkchen, aber sie langsam sterben zu lassen ist ja auch keine Lösung. Dann lieber ein schnelles Ende bereiten.
    Was das brüten betrifft, kann ich hier nicht sagen, dass sie aufgrund der kalten Woche aufgehört hätten. Ich habe aber auch die Windel nach wie vor eingeschoben um die Wärme ein wenig besser zu halten. Stifte, Maden verdeckelte Brut ist alles auf 4 Waben vorhanden. Schaut am WE noch einmal genau nach. Ich drücke Euch die Daumen.

  3. Rosi sagt:

    alles gute für deine Bienen!

  4. Gerburgis sagt:

    Ja, genau! Aber bei mir gibt es dieses Anklickfeld nicht. Erst, wenn schon jemand einen Kommentar abgegeben hat, ist das zu sehen und kann angeklickt werden. Vergleiche mal den aktuellen Post mit dem vorherigen: http://www.derbienenblog.de

    • Fjonka sagt:

      Ah. Jetzt.
      Ich beutze ein „Standardthema“, kostenlos, von wordpress. Da kann ich zwar ein paar Dinge einstellen, nicht abr solche grundsätzlichen Sachen. Ich habe aber festgestellt, daß sich beim „Themen“wechsel nicht nur die Optik ändert, sondern auch solche grundsätzlichen Funktionalitäten. Ärgerlich, weil ich deshalb früher mal mich ansprechende „Themen“ nicht nutzen mochte, weil Grundsätzliches mir überhaupt nicht passte…
      Lange Rede, …: nein, keine Ahnung *gg*
      Es gibt ein deutsches Userforum, schwer zu finden: https://de.forums.wordpress.com/forum/support
      Und es sind NutzerInnen, die dort antworten – bisher hab ich mal schnell gute Hilfe gefunden, mal überhaupt nicht (hatte das Gefühl, die kapieren nichtmal, was ich sagen will), mal antwortete Niemand – aber Du kannst es ja dort mal versuchen….

      • Gerburgis sagt:

        Danke für den Tipp, das werde ich mal ausprobieren. Ich dachte ja immer, Imker denken nur an ihre Bienen und sind schreibfaul. Aber wenn sie die Kommentarfunktion bislang nicht finden konnten, besteht ja noch Hoffnung…
        LG

        • Fjonka sagt:

          Ähm- Du weißt schon wie viele ImkerInnen HIER, mit besser zu findender Kommentarfunktion, kommentieren!?
          2 regelmäßig (Du und Mario) und dann noch 2 ab und an – und dann alle 2 Jahre mal einer EINMAL oder so… insofern, mach Dir die Mühe mal besser nicht deshalb 😉

  5. Gerburgis sagt:

    Hallo Fjonka,
    es läuft einfach nicht rund mit den Bienen in diesem Frühjar, oder? Bei mir ist es ähnlich. Mittlerweile bin ich mir sicher, dass das Trogbeuten-Volk doch drohnenbrütig ist. Wenn ich im anderen Volk junge Brut entdecke (das gleiche Augenproblem), werde ich einen Kunstschwarm anlegen.
    Sag mal, wie hast Du die Kommentarfunktion auf die erste Seite bekommen? Bei mir erscheint sie nur nach Anklicken des Beitrags, was ja kaum jemand weiß und macht. Gibt es dafür ein Plugin?
    LG Gerburgis

    • Fjonka sagt:

      Ist ein seltsames Jahr, bisher, aber so richtig schlecht auch wieder nicht. Bisher. Wollen wir mal hoffen, daß wir bald ganz viel Brut überall sehen – daß das so schwierig ist!!!
      Kommentare: Bei mir kann man doch auch nur kommentieren, wenn man den Artikel bereits angeklickt hat – auf der Hauptseite ist nur das Anklickfeld, in dem steht, wie viele Kommentare es schon gibt.!?

    • Fjonka sagt:

      Aber nochmal zum Bienen-Thema: was würdest DU mit so einem Rest-Völkchen mit Durchfall machen? Mir tun sie sehr leid, sie vegetieren ja nur noch, aber ich habe keine Idee….

      • Gerburgis sagt:

        Oh je! Habe vor zwei Jahren ein Volk wegen der Maikrankheit aufgelöst und die Bienen einem anderen zugeschlagen. Aber die ist auch nicht ansteckend (aber ähnliche Symptome). Die Honigmacher (http://www.die-honigmacher.de/kurs5/seite_53101.html) empfehlen das Abtöten, wenn Selbstheilung nicht mehr möglich ist, und ich fürchte, Deine sind schon zu schwach. Allerdings fehlt mir die Erfahrung, um dazu kompetent etwas zu sagen. Kennst Du einen BSV, den Du fragen kannst? LG

        • Fjonka sagt:

          Abtöten – aber wie?
          Dort hatte ich auch nachgelesen.
          Klar, ich könnte den BSV anrufen (kenn ich nicht, ist aber über den Verein erreichbar. Bloß wozu? Um einen sicheren Namen für das zu haben, was dort geschieht – wenn man doch eh nix machen kann? Nö…

        • Fjonka sagt:

          Die Maikrankheit ists aber nicht, die hatten wir letztes Jahr kurz, das ist anders

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s