Heute: heißßßßßßßßßß

Im Ort, in dem die Iraker wohnen, ist Straßenflohmarkt. Da wollen wir hin und nehmen das zum Anlaß, mal wieder bei ihnen reinzuschauen; es gibt eh noch ein paar administrative Dinge zu regeln. Vielleicht gehn sie mit zum Flohmarkt… es ist sauheiß, fast 28° ohne viel Wind. Aber was soll’s, aufauf!

Die Araber sitzen im kühlen Wohnzimmer. Ob sie mitwollen? JETZT???? Och nein, lieber nicht …. na gut, also wir allein los nach kleinem Klönschnack- und siehe da, was finde ich? Ergänzung zu meinem Uralt-Kaffeegeschirr! Das hatte ich bekommen, als ich daheim auszog! Inzwischen habe ich nur noch wenige Untertassen, Teller und zwei Tassen über – aber jetzt!

5 Teller, 5 Untertassen, 4 Tassen, und – aber seht selbst….

Ähm... bin gespannt, ob ich die Kaffeekanne jemals benutzen werde, aber der Rest ist schon prima!

Ähm… bin gespannt, ob ich die Kaffeekanne jemals benutzen werde, aber der Rest ist schon prima!

Alles zusammen für zehn Euro.Also, nicht daß ich nicht inzwischen ein neues, vollständiges Kaffeegeschirr hätte… nuja, da hat das WILLICH zugeschlagen; schließlich hatte ich schon des öfteren bedauert, mit diesem Geschirr keinen Besuch mehr bewirten zu können.

Außerdem gabs noch eine Büx – für ganze zwei Euro, sieht aus wie neu und paßt. Wunnebar für auffe Arbeit!! Straßenflohmarkt ist schon was feines 🙂

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

15 Kommentare zu “Heute: heißßßßßßßßßß

  1. Bibo59 sagt:

    Auf Flohmärkten geht es mir so wie bei Ikea: Ich lasse mich einmal durchschieben und komme ohne Ergebnis hinten wieder raus. Andere nehmen einen Einkaufszettel mit zum Flohmarkt und bekommen alles was draufsteht. Mir fehlt irgendwie das Shopping-Gen.

  2. ladypark sagt:

    Oh wie schön, dieses Geschirr weckt Erinnerungen! Wenn ich nächstes Mal zu Besuch bin, dann kannst du die Kanne ja mal einweihen, geht ja auch für Tee. 😉

    Straßenflohmarkt finde ich nett, aber mit Kindern ist das schwierig, die schleppen dann ohne Ende Spielzeugquatsch mit nach Hause. Obwohl, inzwischen sind sie da vielleicht auch raus, ich muss es mal wieder testen. Allerdings schläft mein Kind noch tief und fest…

  3. Jane Blond sagt:

    Oh, ich liebe Straßenflohmärkte. Warum wusste ich von dem jetzt nicht? Argh!

  4. realkiku sagt:

    Ich komme ja inzwischen etwas frustriert von den Flohmärkten heim. Alles, wonach ich früher Ausschau gehalten habe, muss ich jetzt links liegen lassen: All die schönen Babyanziehsachen, Kinderanziehsachen, Kinderspielzeuge, Kinderbücher, Hörspielkassetten (Hui Buh…), Lego, Playmobil: Die Kinder sind inzwischen zu groß dafür *heul*. Dann Küchenequipment: Alles über die Jahre schon rangeschafft, unsere Küche ist gut ausgestattet, mehr passt auch gar nicht mehr rein. Und ansonsten auch: Brauch ich nicht, hab ich schon, brauch ich nicht, hab ich schon.
    Dazu kommt natürlich noch eine gewisse Konsumkritik, gepaart mit Plastikvermeidung.
    So habe ich mir auf dem letzten Flohmarkt aus Frust noch einen frisch gepressten Saft gekauft und bin dann mit leeren Händen wieder nach Hause. Komisches Gefühl. Aber auch ganz befreiend.

    • Fjonka sagt:

      Ich bin eigentlich KEIN Flohmarktjunkie; erst seit die Straßenflohmärkte sprießen, geh ich überhaupt mal wieder zu welchen – und habe nun schon die 2. passende, billige Büx. Mir fällt es sehr leicht (normalerweise), an Sachen vorbeizugehen, die klanne war eine echte Ausnahme. Ich gucke oft eher Straße/ Dorf und nebenbei Flomarkt.
      Aber auf dem letzten, in Scharup-Thumby, haben wir auch was gefunden: spottbillig einen Riesenkarton Anmachholz, das wir im jetzigen Ofen viel verbrauchen und das immer mühsam selbst zu spalten ist 🙂

  5. Rabin sagt:

    Flohmärkte sind die besten Plätze, um die kleinen Schätzchen zu finden. Die halbe Küche ist inzwischen von dort. 😉

    • Fjonka sagt:

      ..und STRASSENflohmärkte sind nochmal schöner. Finde ich, die ich richtige Flohmärkte schon seit langem nicht mehr besuche – zu voll für mich!!!!

      • Rabin sagt:

        Hmmm… für mich sind Straßenflohmärkte die einzigen richtigen Flohmärkte. Gibt hier zwar auch einige Hallenflohmärkte, die sind aber selten und wie du sagst, zu überfüllt. 🙂

        • Fjonka sagt:

          Ach!? Sowas gibts hier erst seit wenigen Jahren, vorher gab es immer nur diese großen Flohmärkte auf Plätzen. Straßenflohmärkte- damit meine ich die, bei denen die Anwohner ihren Krams, den sie nicht mehr brauchen, rausstellen….

          • Rabin sagt:

            ^^ Ebendiese meine ich auch. Zugegeben, es mischen sich auch immer einige Profihändler mit Sachen aus der Jahrhundertwende und inzwischen auch Obst- und Gemüseverkäufer dazwischen. Aber es gibt immer noch ausreichend Privatanbieter – auch mit selbstgemachten Sachen. wir haben immer viel Spaß dort.

          • Rabin sagt:

            Oder meinst du Flohmärkte, die nur von Privatleuten veranstaltet werden? Also solche mit nur einem Anbieter? Das läuft bei uns unter Garagenflohmärkten.

            • Fjonka sagt:

              Ich ahnte ja garnicht, wie viele Sorten Flohmärkte es gibt *gg*
              Hier veranstalten die, die ich meine, Nachbarn in Straßen oder ganze Dörfer. Die Stände sind dann auf oder an den Grundstücken, von ebendiesen Nachbarn.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s