Bienenfleißig auch im Regen

Heute morgen nach dem Honig geschaut – und? Die regnerischen Tage haben den Biens geholfen*: einen Honigraum voll mit fast vollständig verdeckelten Waben haben wir aus den Honigräumen von Sternchen und Mondvolk, die wir ja dem Mondvolk zum pflegen übergeben hatten, zusammengestellt!

Die Bienenflucht ist eingelegt – morgen wird geerntet!!!

Den Sternchen, die ja inzwischen wieder erstarken, haben wir einen leeren Honigraum aufgesetzt – können sie schauen, was sie machen. Eine Wabe mit unverdeckeltem Honig ist drin, zum hochlocken. Und das Mondvolk hat den Honigraum mit den unverdeckelten und unausgebauten Waben der zwei Honigräume unter der Bienenflucht.

Morgen früh… ich muß noch abwaschen! Und die Küche säubern! Und ….. *g*

*Wieso hilft Regen den Bienen, ihren Honig zu verdeckeln?

Weil im Regen Biens kaum aus der Beute herauskommen. Das hat zwei Effekte: einerseits sind mehr Bienen im Kasten, die Zeit haben, den Honig wieder und wieder umzutragen (erst durch diese Prozedur und dadurch, daß dabei Wasser entzogen sowie Enzyme etc zugegeben werden wird aus Nektar Honig) und Feuchte aus dem Kasten zu fächeln. Und zweitens kommt kein neuer, wäßriger, frischerNektar herein. Jetzt ist über 2/3 verdeckelt, und Biens wissen meist ganz gut, wann der Honig reif ist (nur reifer wird verdeckelt) – wir können also ernten 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Bienenfleißig auch im Regen

  1. Gerburgis sagt:

    Ja, ich glaube auch, dass es wichtig ist, den Erntezeitpunkt mit dem Wetter abzustimmen. Holst Du den Honig dann morgen früh aus der Beute?
    In diesem Jahr waren etwa 6 von 9 Waben komplett verdeckelt und die anderen zu dreiviertel. Deshalb rechnete ich mit sehr trockenem Honig und nahm es mit dem Entnahmezeitpunkt nicht so genau. Es war eh kein Flugwetter. Also habe ich die Waben erst abends entnommen – brauchte auch noch jemanden, der mir beim Tragen half. Trotzdem hatte der Honig noch 17,3 Prozent Wasser. Ich habe mit weniger gerechnet. Vielleicht haben sie tagsüber doch noch frischen Nektar eingetragen. (http://derbienenblog.de/2016/06/09/der-neue-honig-ist-da/)
    Bin gespannt, wie es bei Dir ausschaut.
    Genieße das Schleudern!

    • Fjonka sagt:

      Jepp, der Honig ist jetzt schon am tropfen (wir schleudern ja nicht)
      Wir haben in bis zu 3/4 verdeckelten und noch nicht so weit verdeckelten unterschieden (haben ja 2 Tropf-Sets), weil wir (noch) kein Refraktometer haben und nicht riskieren wollten, den reifen Honig zu arg zu verdünnen…

  2. Bibo59 sagt:

    Ich habe heute, zwischen zwei Schauern, den Senf besorgt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s