Cut!

P1110624Na, welche Frisur gefällt Euch besser?

Keine Zeit und keine Kraft für die andere Hälfte – hätte ich die auch noch gemacht, wär’s morgen auffe Arbeit problematisch geworden. Schon jetzt merke ich den Muskelkater…

(übrigens: das sieht nach viel weniger „Strecke“ aus als es ist!)

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Haus & Hof.

25 Kommentare zu “Cut!

  1. Bibo59 sagt:

    Wenn es Buche ist, kannst Du sie aber auch im Winter stark kürzen oder auf den Stokck setzen. Die sollte wieder ausschlagen. Geht allerdings auch besser mit Hainbuche.

    • Fjonka sagt:

      Stimmt eigentlöich. Muß ich mir mal überlegen, erstmal wirds heftig aussehen, aber dann … hmmmm…

      • realkiku sagt:

        Ich habe das mit unserer übermannshohen Hainbuch-Buchen-Hecke gemacht, 2 Herbste lang gesägt und radikal in der Höhe (auf 2m) und in der Breite (soviel wie es ging bei 60 Jahre alten „Baumstämmchen“) gekürzt. Im ersten Frühjahr sieht es dann etwas traurig aus und man konnte die Nachbarn sehen, aber ab dem zweiten Jahr gings schon wieder und jetzt ist sie schön wie eh und je.

        • Fjonka sagt:

          Ich dagegen hätte ganz furchtbar gern eine übermannshohe Hecke (und die Hecke hätte das auch gern!) – aber Du kennst ja inzwischen unseren Garten und das Haus: jeder Funke Licht will verteidigt sein *gg*

  2. Bibo59 sagt:

    Formschnitt darf man wohl, also die Zweige, die außen abstehen, ab Juli. Ich habe gestern einhändig mit der Rosenschere am Buchs rumgeschnippelt, weil der mich gar nicht mehr durchlassen wollte. Ja,ja, Bibo, erhol Dich gut. Hier sieht es aus wie im Dschungel. Die große Wiese spare ich mir diesen Sommer. Sollen sich Vögel und Mäuse doch an den Sämereien erfreuen.

  3. naliestewieder sagt:

    Ich dachte immer, man darf überhaupt erst im September schneiden (ordnungsrechtlich). Ich müßte nämlich auch ran, und trau mich nicht, weil ich nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommen möchte (lach-als Ausrede ist jeder Vorwand recht); ich lese mal nach. Am Gehweg, Straßenrand würde ich auf jeden Fall schneiden, ist ja eine Sicherheitsfrage, aber viele machen auch das nicht.

    • Fjonka sagt:

      Ist wohl so, das mit September. Ich habe aber noch nicht gemerkt, daß Irgendwer sich dran hält…. und ich persönlich tu’s auch nicht, eben wegen der Gehweg-Begehbarkeit, aber auch, weil ich nix mehr sehen kann, wenn ich aus der Ausfahrt fahren will und weil’s zu viel Scjhatten für den staudengarten gibt. Außerdem noch, weil ich jetzt schon kaum noch durchkomme mit der Heckenschere.
      Manche neuen Regelwerke sind halt eher unrealistisch, wenn auch mit noblem Hintergrund gemacht

  4. PurpurBête sagt:

    So sieht das bei uns auch aus. Die *piiiieps“ Nachbarn haben bei einem Kahlschlag einen Meter Hecke (direkt an unserer) stehen gelassen, den sie nun nicht pflegen. Sehr klasse. #Nicht.

  5. ladypark sagt:

    Ach ja, wir wollten ja diese Woche auch unsere Hecke schneiden, hatte ich ganz verdrängt…

    Ich finde sie vorher hübscher, aber danach geht’s ja nicht, Hecken brauchen nun mal regelmäßig Schnitt, sonst sind sie irgendwann ein Knick und keine Hecke mehr.

    • Fjonka sagt:

      Ja – und eh wird sie immer höher, trotz schneiden. Der Plan war ursprünglich, sie auf Höhe des Zauns, der dahinter ist, zu halten – das geht nicht mehr, obwohl ich immer mal dicke Knorren rausschneide. Sie ist sicher schon im frisch-geschnitten-Status so um 10cm höher.

  6. Bibo59 sagt:

    Ich mache das immer erst im September, wenn da garantiert niemand mehr brütet. Nach nur 2 Wochen Untätigkeit und dem Dauerregen davor sieht mein Garten aus wie ein Dschungel. In 7 Wochen brauche ich eine Machete.

    • Fjonka sagt:

      Bis September kommt da keiner mehr auf dem Bürgersteig durch, das geht definitiv nicht. Ist eh schon sehr grenzwertig

    • realkiku sagt:

      Ich dachte auch, man darf erst wieder im September. Ich hab ja mal im Sommer an unserer hohen Buchen-Hainbuchen-Hecke gesägt und prompt ein Amselnest runtergeholt, seitdem bin ich kuriert. War aber ein anderer Schnack als außen die Zweiglein kürzen, da ist die Gefahr ja sehr klein.

      Wuschelfrisur ist natürlich eigentlich schöner, aber brav glatt ist auch sehr nett. Sieht auch gleich viel ordentlicher aus 😉

      • Fjonka sagt:

        Davor bin ich auch immer bange, bisher ists aber noch nicht passiert – abr bei dieser speziellen Hecke geht es einfach nicht, so lang zu warten 😦

  7. Mario sagt:

    Ich würde die nicht schneiden bevor sie verblüht ist. Die Bienen tummeln sich massenhaft in der blühenden Hecke.

  8. Schönes Bild! Mir gefällt die Hecke so.
    „That’s why the hedgerow is a punk…“ *träller*

  9. Sieht nach sehr viel Arbeit aus!

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s