Fast vergessenes

wurde durch die neue EINAB aus meinem Gedächtnis hervorgeholt – denn die Zwergenmama hat aus ihrer eigenen alten Schultüte eine neue für ihr Mädchen gebastelt. Aber heute sind Einhörner modern, und ein Einhorn wünschte und bekam das Mädel. Dafür mußte weichen, was zu Schulanfang der Zwergenmama hip war: ein gezeichnetes Bild von Kindern in Holzschuhen und……..

…..und da kam sie – die Nostalgiewelle! Mann, was war ich hinterher hinter allem, was diese niiiiiiedlichen Bildchen trug! Und die gabs damals wirklich auf ALLEM: Setzkastendingse, T-shirts, Schulhefte, Tassen und Teller, Dosen – alles war voll damit. Aber wie hieß das nochmal? Sara… Kaine…. ein Weilchen musste ich ixquicken bis ich sie hatte, aber dann waren sie da, die Bilder.

Kennt Ihr sie auch noch?

Die Sarah Kay?

(Und Himmel, wat’n Kitsch…… aus heutiger Sicht *g*)

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

12 Kommentare zu “Fast vergessenes

  1. ladypark sagt:

    Hab die Bildchen wohl mal gesehen, aber nie bewusst wahrgenommen. Anscheinend gab es in meiner Kindheit nichts in meinem Umfeld, das damit bedruckt war. Diddl ist mir seinerzeit durch meine inzwischen erwachsene Nichte aufgefallen, FURCHTBAR!

  2. realkiku sagt:

    Jaa, hier auch 😉 Ich hab auch noch ein Din6-Büchlein aus dieser Zeit, mit einem Sarah Kay Motiv vorne drauf, in dem habe ich Rezepte notiert, und deswegen hat es überdauert.

    • realkiku sagt:

      Und dazu passt, dass ich heute beim Dachboden-Aufräumen 2 Blöcke mit Diddl-Mäusen (http://www.diddl.de/ Vorsicht beim Draufklicken! 😉 ) fand, die waren zur Kindergartenzeit meines Großen ganz modern, und sind jetzt auch schon wieder in der Vergessenheit versunken, glaube ich. Waren aber auch ganz schrecklich…

      • Fjonka sagt:

        Ohje, Diddl!
        Dafür war ich ja zu alt, ich entsinne mich aber gut- schlimm!!!!!
        Jetzt grad sinds ja die Pokemons (wieder), aber die seh ich nicht so als Tassen-Aufdruck oÄ, ist wohl nur virtuell!?

      • Bibo59 sagt:

        Ja, aber Diddl war kitschig, aber ok. Die Kinder haben Blätter aus ihren Blocks getauscht und waren so von teuren Sammelbildchen abgelenkt, die es damals auch zu kaufen gab. Und als die Bildchen-Tausch-Phase vorbei war, konnte man die Diddl-Zettel noch als Schmierpapier verwenden.
        Ihr habt alle Die Gnade der späten Geburt erfahren: Zu meiner Zeit gab es noch Fleißkärtchen, die man gegen Bildchen mit religiösen Motiven tauschen konnte. Tausche 3 Muttergottes gegen 1 Jesus am Kreuz?
        Alternativ gab es Bögen mit superkitschigen Glanzbildchen oder Anziehpuppen zum ausschneiden.

        • Fjonka sagt:

          Diddl gabs auch auf Tassen, Taschen, Kissen undundund. Und ebenfalls sehr teuer.
          Die wären ja doof, den Hype nicht zu nutzen…

        • realkiku sagt:

          Religiöse Motive gab’s bei uns nicht, aber das war wohl vom Elternhaus aus bedingt. Aber Glanzbilder, ja, die gab es auch! (Das nächste fast Vergessene 😉 ). Die begehrtesten waren mit so Glitzer drauf. Konnte man benutzen, um eine Seite im Poesiealbum zu verzieren, auf die man gerade seinen Spruch geschrieben hatte.
          Diddl war bei meinem Sohn! 😉

          • Fjonka sagt:

            Glanzbilder gibts nach wie vor, bei uns im Laden. Ich habe die auch gesammelt, und meine liebsten waren die, die ich von Mutter und Oma geerbt hatte. Alle lagen sie in einer Zigarrenkiste…. keine Ahnung, wo die hingekommen sind 😦
            Hier im Norden – aber das wird ein „Neulich, auffe Arbeit“ 😉

  3. zauberweib sagt:

    Jaa, Sarah Kay… stimmt! Ich hatte da ne Tasche, die hab ich heiß und innig geliebt, bis sie irgendwann wegen Dauergebrauchs einfach total kaputt war, die hat sich mehr oder weniger aufgelöst… boah Göddin, lang, lang ists her…. 🙂

  4. Äppelken sagt:

    Mir ist in den letzten Jahren mal ein Sarah Kay Bilderbuch in die Hände gefallen. (Mir hat das früher schon nicht gefallen.) Das war nicht nur Kitsch, das hat auch ein Rollenverständnis propagiert, über das man nur den Kopp schütteln kann. (Eigentlich auch damals schon.)

    • Fjonka sagt:

      Bilderbücher kannte und kenne ich nicht, das waren immer nur so Bildchen auf allen möglichen Untergründen (Aufkleber fallen mir jetzt grad noch ein…)
      aber wenn man die Bildchen anguckt, kann man sich’s schon vorstellen *g*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s