Es drückt der Alb in der Nacht

*

Heute gab es erst fürchterliche Balancierakte über halbkaputte, bröckelnde Rampen in mehreren Stockwerken Höhe (ich habe Höhenangst), dann einen Absturz, der glimpflich ausging, nur um danach in die Gewalt eines Kettensägenmörders zu geraten – immerhin: ich wurde erst nach vollzogener Rettung durch einen Tritt an die dafür beste Stelle wach, aber bevor die Kettensäge, jetzt in meiner Hand, in seine Gurgel eindrang.

Danach mühsam wieder eingeschlafen – um als Motorrad-Beifahrerin bei Bibo (ja, der Bibo, die hier oft kommentiert) vom Sozius zu kippen und in fremder Stadt ohne Handy, ohne Zieladresse, ohne Geld und ohne Idee, was ich jetzt tun könnte, suchend herumzuirren. Dann krallte sich auch noch eine Frau an mich, die mich nicht mehr losließ. Nichtmal als sich – nach langem rufen um Hilfe – doch noch mehrere Leute fanden, die versuchten, mich von ihr zu befreien. Ich wachte auf, als mir – endlich – die Idee kam, einen der Helfer zu bitten, doch Polizei und Notarzt zu rufen.

Daß ich dann nicht mehr einschlafen mochte, sollte klar sein, oder? Trotz Frühstück und Kaffee bin ich noch immer erschüttert.

Früher, noch vor wenigen Jahren, hatte ich oft solche Albträume. Der Vorteil des schlechten schlafens ist, daß ich offenbar jetzt immer vor den Albträumen aufwache, aber auch in Gutschlafphasen sind die Albträume selten geworden, zum Glück.

Daß einem immer nur auffällt, was gut ist, wenn es wieder schlecht ist – genau darüber hatten wir’s vor dem einschlafen, der Herr F. und ich, denn seit zwei Tagen schmerzt der Rücken wieder. Nicht schlimm, aber doch so, daß mir auffällt, daß er zuvor mehrere Wochen nicht geschmerzt hatte.

Heute werde ich mal verstärkt darauf achten, was mir NICHT wehtut, sowohl körperlich als auch emotional. Und jetzt kommt auch die Sonne hervor


*das letzte Wort: Mächten

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

11 Kommentare zu “Es drückt der Alb in der Nacht

  1. Was mir jetzt bei deinen Traumbeschreibungen aufgefallen ist, am Schluß hattest du jeweils die Lösung an oder in der Hand. Falls es dir nicht aufgefallen sein sollte: du bist dem nicht ausgeliefert, denn du wehrst dich ja und/oder suchst HIlfe.
    (Ich alpe auch schon wieder seit Nächten.)

    • Fjonka sagt:

      Ohja, das ist mir allerdings aufgefallen, zumal das früher anders war 🙂 (Ich warte noch darauf,. daß das besch*** Tag-Restgefühl deshalb vielleicht auch schneller weggehen kann als früher!)

      Du auch!? 😦

      • Ja, schon seit Kind, aber das hat bei mir meistens nicht so nen Nachhall. Beim Träumen räumt das Gehirn ja die Festplatte auf und legt DInge anders ab und so. D

        • Da kann dann schon mal was sehr schräg werden…. wollte ich schreiben als ich aus ersehen auf die Taste für Großschreiben gekommen bin und jetzt, wenn ich das wieder umschalten will; der Knopf für senden aktivuert wird: *grrrrr

          • Fjonka sagt:

            die Tücken der Technik…
            gut, wenn der Nachhall fehlt. Der ist ziemlich nachhaltig, der Nachhall.
            Und die Sonne ist auch wieder weg – schweinekalt da draußen. Ich glaube, ich muß jetzt mal ein bißchen putzen oder so…

  2. Bibo59 sagt:

    Ich kann Dich beruhigen: Ich habe überhaupt kein Motorrad, nicht mal nen Führerschein. Wenn Du also das nächste Mal mit mir Motorrad fährst, darfst Du aufwachen, weil Du weißt, es kann nur ein Traum sein.
    Schon mal mit Lavendelöl oder Säckchen versucht?
    Mich plagen derzeit ganz andere Ängste. Der Mietvertrag ist unterschrieben, es sind schon Handwerker im Haus und dennoch wälze ich mich in Zweifeln ob das alles so richtig ist.
    Vorgestern herausgefunden, dass es doch teilweise eine Innendämmung gibt und gestern hat der Handwerker die gnadenlos abgekratzt, weil er die Wand verputzen will. Ist das nun gut? Styropor raus – oder schlecht? Wand nicht gedämmt? Was kostet eigentlich so ne Einblasdämmung? Da kann wahrscheinlich der dümmste anzunehmende Handwerker nichts abkratzen.

    • Fjonka sagt:

      *lol* ich werd’s mir merken!
      Styropor innen – das KANN nur gut sein, wenn das raus ist! Wenn das Haus ein funktionierendes zweischaliges Mauerwerk samt Luftschicht hat, ist das doch eine recht gute Dämmung – ein altes Haus ist nunmal anders als ein neues.
      Freunde haben Glaskügelchen einblasen lassen und sind sehr zufrieden, das kostet allerdings – ich meine, mich an fünfstellige Beträge für ein Haus, das etwas größer ist als das Deine, schätze ich, zu erinnern.
      Vor allem muß wirklich jede kleine Ritze gestopft werden, weil die Kügelchen KLEIN sind und sonst rausrieseln. Der Vorteil: nichts kann feucht werden, Glas nimmt keine Feuchte an.

  3. ladypark sagt:

    Oha! Das schauderts einem ja schon beim Lesen.

    Vorletzte Nacht befand ich mich in den Fängen der Psychiatrie, während alle meine Lieben nicht wussten, wo ich gefangen gehalten wurde. Auch nicht so prickelnd. Umso glücklicher war ich heute früh nach 9 Stunden ununterbrochenem Schlaf, was auch äußerst selten vorkommt.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s