Allerlei

  • Bei der Ölbestellung gut gepokert: den bisher billigsten Tag des Jahres erwischt.
  • Den Schwarm immer noch nicht aufgelöst: das Wetter läßt es einfach nicht zu. Und immer, wenn’s es zuließe, gehts nicht (Arbeit, gestern vormittag Besuch vom Naturgartenverein – sowas).
  • Der Alltag hat mich schon so heftig wieder, daß ich heute morgen dachte, wir wären schon anderthalb Wochen wieder daheim statt der tatsächlichen halben.
  • Es gibt wieder „Hundeprofi“! Aber bloß Wiederholungen. Meist kommen nach ein paar Wiederholungen neue, mal sehen, ob’s diesmal auch so ist
  • Auffe Arbeit ist die Situation während meines Urlaubs dermaßen eskaliert, daß sich in absehbarer Zeit das in sieben Jahren Aufgebaute in Luft auflösen wird (näher will ich das hier nicht schildern, aber es entbehrt nicht einer gewissen Dramatik- schließlich waren sich alle Kolleginnen vor nichtmal einem Jahr noch einig, daß wir gern bis zur Rente dort arbeiten würden) Der Fisch stinkt vom Kopf her, es liegt nicht an der Situation unter uns.
  • Begann heute zur Entspannung sowie aus Interesse mit der Erstellung einer (zugegeben groben, Beispiel: Storchenschnabel, 13 Sorten….) alphabetischen Liste der Tiere und Pflanzen im Garten. Sind viele.
  • Auf dem Flohmarkt haben wir einen absolut fitten und qualitativ guten Trolley einfach so geschenkt bekommen.
  • Mitte der Woche kommt lieber Besuch.
  • Des Herrn Tarkha Dhal schmeckt GUT
  • Die Tage sind okay, die Nächte würde ich mir gern ersparen. Was naturgemäß schwierig ist.
  • Einen weiteren Garten-Neuling mit Hilfe des Natuirgarten-Besuchs identifiziert: die schlitzblättrige Karde lebt jetzt im Fjonk’schen Garten.

Das war’s.

Ach nein, doch nicht!

Noch das Wort zum Tage, gefunden im Allgäu, unter dem Abbild eines Gefolterten (die gibt’s da viel, irgendwie scheint man dort auf gefolterte Menschen zu stehen….

Ich werde versuchen, mich dran zu halten.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

11 Kommentare zu “Allerlei

  1. ladypark sagt:

    Die Firmensituation klingt ja übel, vielleicht solltet ihr geschlossen was anderes suchen und kündigen. 😦

  2. Bibo59 sagt:

    Der Weg ist das Ziel.
    Und hier irrt der Gefolterte.
    Wenn Dich ein Weg nicht ans Ziel bringt, nimm einen anderen.
    „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.“

    http://www.roland-schaefer.de/totespferd.htm

  3. Bibo59 sagt:

    Achja, daf da fällt mir ein…

  4. teff42 sagt:

    jaja Urlaub ist schneller verbraucht, als man meint… Wir planen nun in den August, mal sehen von wann bis wann… Näheres gibts per mail, wennwir was konkretes wissen 🙂

  5. Hättste mal meinen persönlichen Heimatforscher gefragt, der hätte dir das mit den Märtyrern erklärt, evtl. sogar in der Kurzfassung…
    Hier ist auch was passiert seit ihr weg seid, ich hab nen nigel-nagel-neuen Durchlauferhitzer, sogar das allerneueste Modell, mit extra niedrigem Energieverbrauch. Das hat der Herr F. doch ganz gut hingekriegt. *kicher*

  6. satayspiess sagt:

    Wusste der Naturgarten-Besuch nicht auch, um was für einen geflügelten Gast es sich in eurem Insektenhotel handeln könnte? 🙂

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s