„Festmachen auf Sylt“

Auch bei den Irakern tut sich was – am Mittwoch dürfen Daumen gedrückt werden:

Vor einiger Zeit las ich zufällig von einem Programm namens „festmachen auf Sylt„. Es richtet sich an Flüchtlinge auf Ausbildungssuche, und das Gute ist: im Gegensatz zu allem anderen helfenden reicht dort ein Sprachniveau von A2 erstmal aus, um sich zu bewerben. Es geht darum Flüchtlingen für drei Berufe einen Ausbildungsplatz zu verschaffen: als Koch, als Restaurant- oder als Hotelfachmann (oder Köchin/ -fachfrau) Auf Sylt leidet die Gastronomie schon sehr unter Personalmangel, deshalb haben sie sich mit der IHK zusammengetan – und zu Mittwoch sind nun zwei von Dreien eingeladen worden:  ein ganzer Tag Vorstellung des Programms, Sprachtest, Bewerbungsgespräche.

Ehrlich gesagt bin ich nicht allzu zuversichtlich. Keine Ahnung, wie viele Leute sich um die (meine ich zu erinnern) 16 Plätze mit Sprachkurs und Unterstützung durch die IHK bewerben werden, ich denke aber, es werden viele sein. Aber die Chance will genutzt sein, und das sehen auch die Drei so. Nur Ab. wollte sich nicht bewerben. Warum? Er mochte es mir nicht sagen.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

3 Kommentare zu “„Festmachen auf Sylt“

  1. ladypark sagt:

    Ich drücke auch!

  2. teff42 sagt:

    ich drücke mit.

  3. Eva sagt:

    Dann drück ich mal die Daumen. Hotels brauchen immer irgendwelches Personal. Hoffe es geht für die drei gut aus.

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s