Geplatzt sind sie,

die Hoffnungen bzgl. der Lehrstellen für die Iraker:

Ab. bekommt die Lehrstelle nicht, und A. und S. sind raus aus dem Sylt-Programm – weil sie den Integrationskurs abgebrochen hatten. Klar, daß ihnen das irgendwann auf die Füße fällt. Aber daß es bei dieser Gelegenheit wäre, hatte ich nicht vermutet.

D. droht dasselbe, bloß daß er den Kurs jetzt, frisch, WEGEN des Programms abgesagt hatte, weil er die Arbeitsagentur-Beraterin beim ausbildungssuchend-melden so verstanden hatte, daß er sich abmelden MÜSSE, um sich ausbildungssuchend zu melden. Alle dort schwören Stein und Bein, sowas nie gesagt zu haben, er wird wohl etwas falsch verstanden haben, was aber auch nicht hilft. Momentan hat die VHS Sommerpause, sobald es wieder Sprechstunden hat, versuchen wir, das Kind noch aus dem Brunnen zu holen.

Ach, Sch***!

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sonst so.

9 Kommentare zu “Geplatzt sind sie,

  1. Eva sagt:

    Das tut mir leid, dass daraus nichts wird.
    Ich bin sehr kritisch bezüglich Ämter eingestellt. Manchmal ist einfach alles bürokratisch und wenn man nicht alles so macht wie das vorgeschrieben ist, dann ist es falsch. Glaube aber, dass sie schuld auch ganz einfach wegschieben können. So können sie eben sagen, dass sie es nicht oder doch gesagt haben. Man ist einfach der Arbeit des Amtes ausgeliefert. Wenn es etwas zu langsam gemacht hat, ist man selber schuld. Man hätte früher hingehen können.
    Du machst einen tollen Job und lass dich da nicht runter ziehen.

  2. Ja es sind immer die kleinen Dinge die einem das Leben schwer machen. Im Radio hörte ich von einer voll integrierten Familie wo es nur noch einer Information einer Behörde bedurfte und dort haben sie eine Mail „übersehen“ und so einer Famile die Chance auf ein Bleiberecht vermasselt…. abgeschoben obwohl alle Deutsch sprechen, der Vater arbeit hat….. alles Mist

    • Fjonka sagt:

      Von dem Fall hab ich auch gehört, offenbar wird das jetzt nochmal geprüft, dafür muß aber mindestens ein Familienmitglied in D sein, und das wiederum ist problematisch, weil – das hab ich vergessen.

  3. Muri sagt:

    Wie ärgerlich und ganz schlimm wenn die eine Hand was anderes erzählt als die andere haben will und der dazwischen steht auch noch Schwierigkeiten hat zu deuten was wohl gemeint ist.
    Ihr macht da einen tollen Job, ich hoffe das ihr auch das hin bekommt.

    • Fjonka sagt:

      Danke, aber irgendwie auch nicht, denn nichts, was wir versuchen, klappt.
      Außerdem haben wir gestern abend erfahren, daß D. sich jetzt wegen einer Arbeit umgetan hat – sieht wohl so aus, als wolle er auch den I.kurs schmeißen. Dabei ist das der Grundfehler, der in allem steckt: daß alle vier das deutschlernen einfach nicht ernstnehmen. Nach zwei Jahren hier und all den Möglichkeiten, die sie hatten, könnten sie schon alle
      1. ihre Integrationskurse fertig haben (die für das formelle Deutschland nunmal wirklich wichtig sind) und
      2. richtig gut deutsch sprechen und verstehen.
      Leider ist beides Fehlanzeige.

      • Bibo59 sagt:

        Wie doof. Dabei hatten sie doch bei der Einstufung im Deutschtest schon einen Vorsprung. Vielleicht ist der grundsätzliche Fehler, dass sie zusammen in einer Bude hocken und da keine Veranlassung haben, deutsch zu sprechen.

        • Fjonka sagt:

          Meiner Ansicht nach ist der grundsätzliche Fehler beim eigenen Einsatz auf jeder Ebene zu finden. Sie müssten ja nicht nur unter Arabern sein, auch da hatten wir (im Sinne von wir beide und der ganze Lotsenkreis) anfangs durchaus allerhand angeboten.
          Wir sehen, wie weit andere, zielstrebigere Naturelle inzwischen gekommen sind (und wie viel weniger wiederum noch andere hingekriegt haben, ja, das auch!), aber ich habe inzwischen aufgegeben, da zu drängen. Sie setzen halt andere Prioritäten als ich für wichtig halte, und müssen mit den Konsequenzen klarkommen.

          • teff42 sagt:

            genau. Deshalb: schade finden ist OK, aber verantwortlich seid ihr nicht. Ich drücke trotzdem die Daumen, dass ihr das Missverständnis aus der Welt geschafft bekommt, denn das ist ja nun wirklich doof gelaufen.

            • Fjonka sagt:

              Inzwischen haben wir mitgekriegt, daß D. schon nachgefragt hat, ob er nicht in den Zentralort umziehen kann, weil er dann dort wvtl in der Fleischfabrik arbeiten könnte – also müssen wir heute erstmal klären, was er denn nun wirklich vorhat. Wir sind ja der Meinung: Kurs weitermachen, wenns irgend möglich ist. Mal sehn, was er meint….

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s