5 1/2 Stunden…

haben wir nun gebraucht, um 3 Meter 3 Jahre abgelagertes Meterholz in 3 Fahrten mit geliehenem Hänger hierher zu bringen, einen kleinen Teil davon zu sägen, einen noch kleineren zu spalten und in den Holzschuppen zu bringen und den Rest mit einem Restteil (unbeöster) Plane abzudecken. Der Plan, nachdem ich zufällig das Schild mit dem Holz-Angebot am Wegesrand unseres Ortes gesehen hatte und wir fragen gegangen waren, war folgender:

Da wir ja seit dem neuen Ofen (der zwar sparsam im Verbrauch ist, aber trotzdem mehr Holz aufs Jahr verbraucht, da wir seither täglich heizen statt wie vorher nur dann, wenn wir daheim sind) ständig zu wenig Holz auf Vorrat haben, werden wir dieses abgelagerte Holz noch in diesem Jahr mitnutzen und können dafür die beiden Baustahlmatten fürs nächste Jahr besser ablagern lassen. Habe mal gerade die Feuchte gemessen: 20% im jetzt gespaltenen im Vergleich zu 15% im abgelagerten. Wird also klappen (die 5% sind schnell vergehende „Draußen-Feuchte“), bedeutet aber eben: puh! Denn ich hatte, als heute morgen der Wecker läutete, das Gefühl, daß ich zwar wach war, aber meine Beine und Füße und auch der Rücken aber weitere Ruhe geradezu erflehten!!

Nee, liebe Beine, daran müsst Ihr Euch gewöhnen. Und Ihr Füße habt Euch tapfer geschlagen, aber das war jetzt kein Zwischenspurt, das geht weiter so. Und Du, lieber Rücken, auch Du wirst Dich an weitgehend aufrechten Stand gewöhnen müssen…. auf der alten Arbeit wars für Alle abwechslungsreicher: ich hab an der Kasse gestanden, bin viel gelaufen, hab vor den Unterschränken gekniet, mich an die unteren Regale gebückt, bin auf die Leiter und wieder runter, habe vor dem Computer gesessen … jetzt stehe und gehe ich meistens. Sitzen gibts nur in der Pause, und bücken, knien, klettern ist nicht nötig…. das ist eine Umstellung, die alle Körperteile erstmal durchleben müssen.

Danke, Ihr Lieben, Ihr habt Euch wacker geschlagen – seid ja nicht mehr die Jüngsten. Und jetzt – jetzt erhöre ich Euer Flehen! Nur noch auf den „veröffentlichen“-Button drücken, dann die treppe runter, ein Käffchen machen – und SOFA!!!!

🙂

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Haus & Hof.

3 Kommentare zu “5 1/2 Stunden…

  1. Marlene sagt:

    Klingt echt nach einem Holz-Workout… 🙂

  2. ladypark sagt:

    Ja, das gönne ich dir. So lange am Stück stehen, das muss sehr anstrengend sein, wenn man’s nicht gewohnt ist.

    • Fjonka sagt:

      … und Du weißt, wovon Du sprichst (wenns auch derzeit SEHR unterschiedliche Stehzeiten sind ;-| )
      Zum Glück sind Füße, Beine, Rücken jetzt, nach gewohnterer Belastung und etwa 4 Stunden Sofa schon wieder ganz zufrieden *g*

Platz für Klönschnack ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s